Translate

Wirsingkohl- Chips selbst gemacht

oder meinst Du das schmeckt?

Es ist Januar. Überall der Trend zum gesunden Essen. Wir im Pinkfriday-Haushalt essen sehr gerne Obst und Gemüse. In allen möglichen Varianten. Im Supermarkt boomt der Handel mit Gemüsechips.
Da gibts z.B.Rote Beete, Pastinaken und auch Meerrettichchips. Gut gewürzt und lecker, aber doch mit einigem an Fett und allen möglichen Gewürzen. Eine Kollegin in der Praxis hat eine Tüte mitgebracht und los ging die Diskussion ob man das nicht auch selbst machen kann. Gesagt, getan. Und was soll ich sagen: lecker!
 Natürlich habe ich auch welche für meine Familie gemacht.
Okay ich hätte wirklich die Gesichter fotografieren sollen, als ich die Chips lecker und kross auf den Tisch gestellt habe. ;) 
Begeisterung sieht anders aus!





 Man nehme einfach einen Wirsingkohl und rupfe zarte schöne Blätter in handliche Stücke.



Blätter waschen und auf einem Geschirrhandtuch trockentupfen. Ich hab sie vorher noch in die Salatschleuder.


Die Blätter in eine Schüssel geben. Ein wenig Öl und Gewürze nach belieben zugeben.
Ich habe Olivenöl verwendet und Kräutersalz, Pfeffer, Paprika und Chilli.
Gut mischen



 Dann habe ich die Kohlblätter auf dem Backblech mit Backpapier 40 Minuten bei 100 Grad Umluft 
gebacken. Fertig! 
Ihr merkt es wenn sie knusprig sind wie Chips, sind sie fertig.



Das ist für einige andere Gemüsesorten auch machbar. Die Backofenzeit weicht nach Dicke und Feuchtigkeitsgehalt stark ab. Hier gilt ausprobieren. Pastinaken haben wir ausprobiert, die waren noch ein wenig "knautschig" aber super lecker.
Viel Spaß beim Ausprobieren.

Eine kleine Gemüse-Anekdote habe ich noch für euch:
Ich war mit meiner kleinen Nichte einkaufen. 
Diese sitzt vorn im Einkaufswagen und greift immer mal wieder nach den Einkäufen hinter sich. Klar machen Kinder das mal gern. Alles Ungefährliche also hinter das Kind in den Wagen gepackt. Eier und Putzmittel ganz weit weg. :)

Als ich an die Kasse komme und alles aufs Band plaziere, merke ich dass sie eine Gurke angeknabbert hat. Ein riesen Theater weil ich ihr die Gurke wegnehmen musste, damit diese gewogen werden kann. (Das waren diese kleineren Bio- Gartengurken, die müssen gewogen werden).
 Alle Kunden waren amüsiert, weil dieses Kind um eine Gurke weinte und nicht um Schokolade oder Bonbons.
Also ... Gemüse ist lecker :)
 


Mögt ihr Gemüse? Oder sollte man euch damit in Ruhe lassen?

Ich wünsche euch einen wunderschönen Mittwoch,
 herzlichst Tina





Kommentare

  1. Die ist ja süß, deine kleine Nichte. Das war bestimmt lustig da im Laden :) .

    Bei Gemüse bin ich sofort dabei. Da ich kein Fleisch esse, auch gerne die doppelte Portion. Wirsing esse ich auch sehr gerne.
    Die Chipsvariante kenne ich bislang nur aus dem Fernsehen. Da gab es letztes Jahr eine Sendung auf VOX, da stellten junge Geschäftsleute ihre Ideen vor. Unter anderem auch Gemüsechips in verschiedenen Variationen. Meine Freundin hat dort was bestellt, mir war das allerdings zu teuer.

    Super, dass du jetzt eine Anleitung zur Selbstherstellung gibst. Das werde ich dann mal testen und auch an meine Freundin weitergeben.

    Viele liebe Grüße
    Sabine

    http://www.styleuppetite.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Sendung habe ich auch gesehen . Dann werde ich den Kohl gleich mal nicht verkochen , sondern trocknen ;)
      Danke für die Anleitung
      LG heidi

      Löschen
    2. ja genau Die Höhle der Löwen, ich hab das auch gesehen. Und gedacht, super Snack, aber ordentlich teuer.

      Löschen
  2. hihi - wie süss die kleine gurkenliebhaberin!!!
    ich mag gemüse, im bahnwärterhaus wird sich hauptsächlich davon ernährt, auch gerne bio&lokal und vll. bald aus dem eigenen garten. die wirsingchips werde ich probieren! super idee die selbst zu machen - was auf den "beipackzetteln" von fertigen snacks steht ist ja meist nur gruselig!
    muss dich übrigens loben dass du ein geschirrhandtuch zum trockentupfen nimmst und kein küchenkrepp!!!
    danke für den tip!!! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich verwende da wo es nicht muss kein Küchenkrepp ;)
      Danke für das Lob <3

      Löschen
  3. Ich mag auf jeden Fall Gemüse. Das ist ja eine tolle Idee. Also ich finde, sie sehen auch noch lecker aus.
    LG
    Ari - Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
  4. Gemüse mag ich total gern. Die Kohl-Chips sehen richtig lecker aus. Ganz mein Fall. Süß Deine kleine Nichte :)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Hihi, was für eine nette Geschichte <3
    Mir kannst du ja mit Gemüse immer kommen, freue mich über jede neue Idee von dir! Das mit den Chips probiere ich auch :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist echt easy LoveT. und schn knusprig werden die.

      Löschen
  6. Ich esse gern Obst und Gemüse. Sehr gern sogar! Die Chipsvariante - Gemüse und Obst - kenne ich auch, die sind lecker! Süßkartoffeln, Rote Beete, Karotten und Auberginen habe ich schon gemacht, Wirsing-Chips noch nicht!Das liegt aber nicht am Rezept sondern am Wirsing, leider ist mein Mann davon nicht so begeistert!
    LG Claudia

    wwww.claudias-welt.com

    www.claudias-welt.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja Süßkartoffeln sind auch lecker Claudia. Wirsing mag ich gekocht so gar nicht gern, aber zum Knabbern sind sie echt gut.

      Löschen
  7. Liebe Tina,

    na das ist ja gleich mal ein supertoller Beitrag für ANL – magst du ihn nicht dort verlinken!?! Es geht um etwas Selbstgemachtes ganz ohne Konservierungsmittel, Geschmacksverstärker und anderen Kram, und es geht um etwas Vegetarisches, was ja besser als Fleisch für den „Öko-Fußabdruck“ ist. Gesund ist es bestimmt auch! Also ich muss ja sagen, ich hätte die Gesichter deiner Lieben wirklich gern gesehen, aber am allerliebsten „Vorher-Nachher“ – sprich beim Servieren und nach dem ersten Bissen. Denn das war bestimmt so ein Sinneswandel a la „Äh, was soll DAS denn?!“ und schließlich „Oha, ist ja DOCH lecker! Wer hätte das gedacht?“ Bei Kohl bin ich bisher noch nicht auf „Chips-Gedanken“ gekommen, aber aus Karotten, Süßkartoffeln, normalen Kartoffeln und Kürbissen machen wir gern mal im Rohr mit wenig Fett „Dollarchips“. Bei uns ist es mit Gemüse und Obst nicht so einfach… Ich selber mag fast alle Früchte und Gemüsesorten, mein Mann nur wenige, sein „Lieblingsgemüse“ ist FLEISCH ;o)) – aber liebevoll zubereitet isst er dann durchaus auch seinen Obstsalat oder eine Gemüsebeilage. Und MANCHMAL sogar ein durch und durch vegetarisches Gericht … Rezept gibt’s demnächst ;o))

    Ganz herzliche rostrosige Grüße

    von der Traude

    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/01/neues-ubers-lipodem-und-mein.html#comment-form

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar husche ich rüber zu Dir und verlinke - sehr gern :)
      Genau so war es in etwa Traude. Mein Mann im Brustton der Überzeugung: Die sind für Dich, ich esse das nicht!
      Haha und als sie da so standen, konnte er doch nicht widerstehen. Und sie schmeckten ihm :))
      Bei uns ist eher so mein Sohn von Pizzafraktion. Der ernährt sich hauptsächlich davon. Ab und zu kann ich ihn überreden einen leckeren gemischten Salat mit uns zu essen.

      Löschen
  8. Leider nur wenig. Am liebsten noch angebraten und scharf gewürzt. Nichts bitteres. Salate aber fast alle, obst glaub ich jedes.
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh aber dann sind die schon was für Dich Sunny:) Meine waren fast zu scharf.

      Löschen
  9. Deine Nichte ist ein Knaller :-) Meine Damen sind ähnlich gemüse-lastig. Und damit der Rest des Haushaltes auch. Wirsing allerdings - da habe ich mich noch nie rangetraut. Die Erinnerung an den Wirsingeintopf meiner Kindheit ist noch zu präsent *grins*. Vielleicht sollte ich die Sache mit den Chips mal ausprobieren, um mich wieder anzunähern. Ich habe immerhin den Kindern auch Grünkohl in Form eines Auflaufes untergejubelt. Und Grünkohl war jahrelang ein No-go im Hause W.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirsing mag ich auch eigentlich gar nicht. Aber so kross und gewürzt zum Snacken find ich sie lecker.
      Grünkohl kann ich gar nicht leiden.

      Löschen
  10. Liebe Tina, ich bin wie Deine kleine Nichte, ich liebe Gemüse! Das ist ja echt eine super Story und die Wirsingkohl-Chips klingen genial! Das Foto der am Tisch Sitzenden hätte ich dennoch liebend gerne gesehen, als Du die Schüssel auf den Tisch gestellt hast :) Werde ich testen, auch wenn ich mir jetzt schon die Blicke meiner Familie sehr lebendig vorstellen kann ;)
    Noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja Rena, die Blicke sind klasse. Appetitlich aussehen ist was anderes. Aber sie schmecken lecker.

      Löschen
  11. Wow, das klingt klasse. Da ich gerade was die Kidfs betrifft doch sehr darauf acht,e dass es nicht zu fettig wird. Werde ich das mal ausprobieren. Echt cool. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob die Kids das essen? Würd mich echt interessieren ;)

      Löschen
  12. Ich liebe jedes Gemüse und auch Kohl. Kenne Wirsing natürlich bisher auch nur gekocht. Da ich aber eher zur Chips als zu Schoki oder Keksen greife, finde ich die Wirsing-Chipse sehr genial und absolut verlockend. Und wenn ich sie alleine essen muss, weil anderen die geschmacksverstärker fehlen, stört mich das auch nicht. Liebe Grüße, Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ich hab sie gut gewürzt. Villeicht ein wenig zu gut, weil ich Angst hatte es scheckt fad.

      Löschen
  13. Ich mag fast jedes Gemüse in fast jeder Form. Die Chips mach ich Dir sicher nach. Das Rezept klingt einfach und lecker. Danke für den Tipp. Wirsing steht bei mir nächste Woche sowieso auf dem Plan - als Hauptgericht mit Käse überbacken. Aber ein halber Kopf für Chips bleibt sicher übrig.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach da brauchst nur ein paar Blätter Sabine. Bin gespannt was Du sagst.

      Löschen
  14. Ein tolles Rezept, das ich nachmachen muß! Wirsing steht bei uns sonst ja eher selten auf dem Speiseplan. Übrigens habe ich diese Gemüsechips erst vor 3 Tagen in allen Varianten gekauft. Ich finde, sie schmecken gar nicht mal so fettig. Aber trotzdem ist Selber-Machen natürlich besser! Du hast den Artikel wirklich klasse geschrieben! Bei Deiner kleinen Nichte mußte ich schon schmunzeln... Viele liebe Grüße, Nessy von den happinessygirls

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein die schmecken super. Sind aber sehr teuer. Und selbstgemacht kaum der Rede Wert. Okay die Energie für den Ofen.
      Ich finde es so toll, daß die Kleine gern Gemüse ißt.

      Löschen
  15. Gemüse! Nach immer her damit <3 sowas hätte dir mit mir als Kind auch Passieren können. Gurken und Karotten waren meine liebsten Snacks. Grünkohlchips esse ich echt gern und möchte ich auch mal selber machen. Morgen kommt der Wirsing aber erstmal wieder klassisch in den Topf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann passt das für Dich bestimmt Ela mit dem Wirsing.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen


Ihr Lieben, ich freue mich wie bolle über eure Kommentare. Keine Scheu, einfach loslegen :-)

Dear Reader, leave a comment and make me happy :)
herzlichst Tina

Follow by Email

Google+ Followers

Follow

Vielleicht mögt ihr auch: