Wandern im Rock und der Ungeheuersee

Beate vom Bahnwärterhäuschen wandert mit euch. Ihr könnt Wanderungen mit ihr buchen, solltet ihr in der sächsischen Schweiz sein. Ich hoffe ich kann das auch mal verwirklichen, die Gegend dort ist märchenhaft. Beate wandert im Rock. Ja ihr lest richtig. Keine Mikrofaserhikinghosen mit Multifunktionslaschen und Taschen ;)
Hier und Da und Dort und nochmal Hier und Da und na am Besten lest ihr den ganzen Bahnwärterblog. :) Ich kann es nur empfehlen. Auf jeden Fall hat mich Beate inspiriert mal im Rock, bzw. in einem Kleid zu wandern. Der letzte Oktobersonntag zeigte sich von seiner allerherrlichsten Seite. Den ganzen Tag habe ich mich über das tolle Wetter gefreut. Der Oktober bescherte uns bisher wirklich nur nasse oder neblige, graue Sonntage. Ich gestehe ich bin doch in letzter Zeit ein Schönwetterwanderer geworden. Zumindest im Frühjahr, Herbst und Winter. Ist schlechtes Wetter, weiß ich meine Zeit anderweitig zu verbringen. Also da war dieser tolle Sonntag, strahlendblauer Himmel früh am Morgen, dank Zeitumstellung eine Stunde geschenkt,  also frühstücken und aufgemacht in die Pfalz zum Wandern. Ein kurzer Weg sollte es sein, damit wir es noch zum Mittagessen in ein Restaurant schaffen. Ich habe mir einen Weg zum Ungeheuersee ausgesucht. Einen Tag vor Halloween passte das doch super.


Pfefferminztee



Schmuck: N2 Paris





Kleid:Lindy Bop/ Kaschmirjacke: Boden / Wanderschuhe:Lowa/

Der Ungeheuersee, ich gebe es zu, gruslig sah er nicht aus, so in der Herbstsonne schimmernd mit dem goldenen Laub. In dem Buch "Pfälzer Sagen und Legenden" von Viktor Carl ist außerdem zu lesen:  Der Platz war früher sumpfig und niemand ging gerne dorthin, weil es unheimlich war und man wusste, dass sich um Mitternacht alle Waldgeister an der Stelle trafen. Sie hielten jeden fest, der vorbeikam und gaben ihn nicht mehr frei. Auch die Waldfrau trieb ihr Unwesen dort. Sie raubte schon manches Kind, das sich auf dem sumpfigen Boden zu weit vorgetraut hatte und riss es hinunter zu sich und wies ihm einen Platz in ihrem unterirdischen Zauberreich zu.

Die Glocken läuten heute noch
Im 30 jährigen Krieg versenkten die Dorfbewohner in stockdunkler Nacht, zum Schutz vor den räuberischen Horden, die beiden Kirchenglocken im Ungeheuersee.  Der Pfarrherr vermerkte im Kirchenbuch den Tag und den Ort, wo sich die Glocken befanden. In ruhigeren Zeiten wollte man sie wieder heben und heimbringen. Doch Pfarrhaus und Kirche wurden zerstört. Der Krieg dauerte lange. Niemand wußte mehr wo die Glocken einst versenkt wurden und die Kirchenbücher wurden Opfer der Flammen.
Doch die Glocken läuten heute noch. Ihr Klang wird besonders an Sonntagabenden im Sommer vernommen.

 
Ring: Calourette


Sarah hat auch einen Herbstspaziergang unternommen und schöne Fotos geschickt.
 





Halloweenabend in England

Halloween in der Praxis


Es hat Spaß gemacht, das Wandern. Ich hatte super Beinfreiheit und Dank robustem Stoff und guter Farbe ein wirklich funktionelles Gewand. Eine mosige Bank hat mir überhaupt nix ausgemacht. Sonst hatte ich immer grüne Flecken am Po ;). Da das Kleid ohne Ärmel ist, habe ich mich für die Kaschmirjacke entschieden. Temperaturmäßig lag ich genau richtig.
Was meint ihr, ist der Herbst nicht schön? Ich wünsche euch einen wunderschönen Herbstmittwoch, herzlichst Tina
 
 

Kommentare

  1. tina - ich bin hin&weg!!!! <3 <3 <3 <3 <3
    vielen dank für die verlinkungen - ein grösseres lob kanns gar nicht geben!
    ich finde es so grossartig dass du wieder wandern gehst!! was besseres kannst du körper und seele nicht tun! sehr vernünftig erstmal eine kleine runde zu gehen. nix mit gewalt erzwingen - die steigerung kommt von ganz allein :-)
    und dann im kleid! ist das nicht komfortabel! und natürliche wolle ist ja sowieso das beste zur wärmeregulierung und zum schutz. wenn die sachen dann auch noch so schön aussehen wie das grüne kleid und die gelbe jacke!!! niedlich wieder der pfadfinderschmuck - aber der fliegenpilzring ist der absolute kracher!!! zauberhaft!!!
    und wunderschöne herbstbilder haste mitgebracht vom ungeheuersee! sehr idyllisch ist der!
    dankeschön an sarah für die grossartigen herbstlichen londonimpressionen - sehr schöne fotos!
    und ein lob an luna - mit so kurzen beenchen zu wandern ist echt ´ne leistung :-)
    wandervogel-umarmungen mit waldduft!!!! xxxxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Liebes, das hast Du für Deine tollen Posts echt verdient.
      Es war wirklich schön mal wieder unterwegs zu sein. 8 km waren es dann doch, ganz leicht ansteigend, wie wir erst beim Rückweg gemerkt haben als es bergab ging. Man sollte meinen das sei angenehm, aber ich spür das immer immens in den Knien, das Bergab laufen.Kleid und Wolle waren wirklich perfekt.
      Also Göga vorhin den Post gesehen hat, dachte er ich hätte die Bilder alle bearbeitet, aber das Licht war tatsächlich so golden/schwierig, daß viele Bilder sogar komplett unrealistisch aussehen. Ich hab ihm das dann auf dem Canondisplay gezeigt. Gegenlicht am See, schwierig.
      Also so kann der Herbst echt aussehen. Luna war wirklich super lieb. Sie ist noch anhänglicher im Moment, Shelly mein Yorkie ist letzte Woche friedlich eingeschlafen und verstorben. Sie war 16 Jahre alt .
      Stell Dir vor da waren auch so viele Maroni zu finden, mitten auf dem Weg, wir können heute den zweiten Abend davon essen.
      Ich drück dich, liebe Grüße Tina

      Löschen
  2. Isn t it great, nature in October! We went to our National park and it was so beautiful. There is a bitof difference between Halloween in the UK and here right? Lol!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh yes, very great Nancy. In the UK ist Halloween, in germany is nothing ;)

      Löschen
  3. Liebe Tina,
    wir wandern ja auch sehr viel und mein Freund "führt" auch Wandergruppen hier durch die Gegend. Ich muß gestehen, auch die Damen sind nie im Rock, aber das ist eine Auffassungssache, wie man es mag.

    Wir mögen es eben so in Funktionskleidung. Jeder so, wie er mag.
    Ich denke überall ist es schön und jede Gegend hat ihren Reiz. Schöne Bilder, schau mal morgen rein, morgen habe ich einen Bericht über eine wundervolle Schlucht, in der mein Freund letzten Samstag eine Führung veranstaltete. Die Leute sind allerdings recht kamerascheu und wollten nicht aufs Bild.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, ja ich hab auch Funktionskleidung. Aber ich wollte das unbedingt probieren. Ich experimentiere gern ;)
      Natürlich schaue ich, ich schaue jeden Deiner Posts. Bin gespannt.
      Liebe Grüße tina

      Löschen
  4. Was für schöne Herbstbilder! Gut siehst Du aus!

    Da hat Luna ja eine schöne Tour mit Euch gemacht. Da wäre Paul bestimmt auch gerne dabei gewesen.

    Ich gehe im Sommer auch im Rock wandern, aber vor allem gerne in Blusen. Die schützen so schön vor der Sonne mit dem Kragen und sind leicht auf der Haut. Gerne in weißen.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Ines. Luna war tapfer, aber sie hätte glaube noch laufen können. Sie ist oft auch vom vielen aufpassen müde. Sie bekommt alles mit und ist sehr aufmerksam.
      Ja das mit den Blusen kann ich nachvollziehen.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  5. Heute muss ich auch mal schreiben, sonst reicht leider die Zeit oft nicht mal zum Lesen...
    Ich bin begeistert von Euer wunderschönen Wanderung und dem so stimmigen Herbstoutfit genau passend zur Natur und nicht die quietischigen Wanderklamotten, die uns sonst in Feld und Wald begegnen! Einfach stilvoll und schön!! Tolle Inspiration von Beate und super umgesetzt.
    Auch die London-Fotos - ein Genuß. So kann sich Großstadt auch darbieten.
    Mit Halloween hab ich es jetzt nicht so, aber kürbisorange gefällt mir immer ;-).
    Herzliche Grüße von Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Siegline. Dann muss ich wegen meiner oft relativ kurzen Texte kein schlechtes Gewissen haben :)
      Beate inspiriert mich ständig und nachhaltig. An diesem schönen Herbsttag passte wirlich alles ;)
      Kürbisorange ist toll, das stimmt.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  6. Im Rock bin ich noch nie gewandert. Sonst trage ich ja gerne Röcke aber in Wald und Flur bevorzuge ich Hosen :)
    Eine hübsche Geschichte hast du da für uns niedergeschrieben. Ich liebe solche Geschichten.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war für mich auch Premiere und ein Experiment. Aber es war klasse. Deshalb habe ich auch den Retrolook Rucksack aus Canvas und Leder mitgeschleppt, oder mitschleppen lassen ;), statt dem treuren Teil von Vaude :)
      Bei dem Namen des Sees war es fast klar, daß es Geschichten geben muss. Ungeheuerlich :9
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  7. Un-ge-heu-er-lich. Warum habt ihr so nen tollen See und wir wieder nicht.... :-/
    Die Bilder sind toll. Wandern im Rock.... ich wandere nicht mal mehr in Hosen.
    Sieht sehr gut aus. Auch mit Wanderschuhen. Tolle Farben. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  8. Tina ich kann nur sagen Applaus für dein tolles Wanderoutfit angelehnt an die beste Wanderführerin der Welt. Und der Ungeheuer See ist ja mal eine kleine Schönheit. Auch wenn ich läutende Glocken da etwas gruselig finde!
    Und ich möchte bitte auch in so einer Arztpraxis wie bei euch ab jetzt meine Termine machen
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
  9. Such a beautiful fall pictures. I'm missing these nature colors. I'm missing falls. And we shouldn't be fashionable even in the nature, right? You look great. The cut is very flattering, the color amazing. The mustard yellow sweater is very nice addition. Colors compliments the beauty of the fall in the wood. Thank you for linking up with the My Red Carpet.

    Anna xoxo
    www.glamadventure.com

    AntwortenLöschen
  10. Natürlich habe ich bei Deinen schönen Bilder auch sofort an Beate gedacht! Du passt prima zu dem bunten Wald :-) Ich war noch nie im Rock wandern, aber wenn ich es zu Beate schaffe, dann geht das nur mit Rock - ist doch klar!
    Liebe Grüße
    Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
  11. ich liebe dein gelbes Oberteil, einfach super für den herbst.
    traumhafter look und ich liebe die Location,
    sollte auch mal viel häufiger raus in die Natur :D

    alles Liebe deine AMELY ROSE

    AntwortenLöschen
  12. Ohhhh Tina, aufpassen - deine Hand verfolgt dich überall!!! Uiii!
    Schöne Herbst-Fotos von deinem Spaziergang! Und Rock im Herbst? Why not? Du siehst toll aus!
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  13. Your photos are magical Tina, I really love woods. Kisses :)

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Tina, Ihr habt schon recht, Du und Beate! Früher bin ich sogar Bergsteigen mit dem Rock gegangen :) So ein Rock ist wirklich oft praktischer und gerade beim Wandern ist es dann schön luftig um die Waden, was ich persönlich sehr mag.
    Aber der See! Mei ist es dort gruselig! Da ist es ja in England bei Sarah selbst an Halloween noch harmlos dagegen :)
    Danke fürs Mitnehmen und noch einen schönen Wochenausklang.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  15. Schön das du das Wandern für dich wiederentdeckt hast und mutig dazu auch noch im Rock. Mit deinem tollen Outfit passt du perfekt zu den Herbstfarben der Landschaft. Danke auch an Sarah für die Herbstimpressionen aus London. Spaziergängen gebe ich den Vorzug vor Wanderungen und daran mich mit Röcken für den Alltag anzufreunden arbeite ich noch. Als Outfit für Spaziergänge habe ich sie allerdings noch nicht in Erwägung gezogen ;). Liebe Grüße und einen entspannten Abend Ursula

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen


Ihr Lieben, ich freue mich wie bolle über eure Kommentare. Keine Scheu, einfach loslegen :-)

Dear Reader, leave a comment and make me happy :)
herzlichst Tina

Vielleicht mögt ihr auch: