Schweizer Herzlichkeit - Unser Bett in Wil

Haus zur Alten Stadtmauer nennt sich das Bed and Breakfast in Wil in der Schweiz
klick
in dem wir für drei Nächte zu Gast waren.

Ihr wisst wir waren am Wochenende unsere Freunde Priska und René besuchen.
Frau Engessers B&B ist nur wenige Gehminuten von der Wohung unserer Freunde
entfernt. Beste Voraussetzungen fanden wir.


Bereut haben wir es nicht. Wir haben uns sehr wohl gefühlt und herrlich geschlafen.



Liebevolle Details in und um das ganze Haus.




Frau Engesser sorgt bei dieser Hitzewelle für Mensch und Tier.
Das findet das durstige Wesen draußen am Gartenzaun.



Ihr werdet es nicht glauben.  Dieser gefüllte schöne Korb war das Abschieds-
geschenk für uns, weil Frau Engesser bei unserer Ankunft nicht sofort zur Stelle war. 
Dabei hätten wir anrufen oder eine SMS schicken sollen. Das haben wir verbummelt.

Liebe Frau Engesser,
Vielen Dank für die schönen Sachen. 
Das Fußpeeling und die Ringelblumensalbe sind schon in Verwendung.
Mozarts Rose schmückt unser Badezimmer. 
Die Tassen und das leckere Himbeergelee haben unser Frühstück heute bereichert.
Luna und Shelly haben sich sehr über die Sticks gefreut.
Am 1. August denken wir bei Likör, Kerze und Fähnchen an sie. ♥️




Wir kommen sicher wieder. 

Seid ihr auch schon mal unerwartet auf solche Herzlichkeit gestossen?

Wünsche euch noch einen schönen Tag,
herzlichst Tina



Kommentare

  1. Hallo,
    ich war schon mal in der Nähe von St. Gallen aber Wil haben wir uns leider nicht angesehen. Das kann man ja nachholen und dort mal Station machen,
    wenn du das so schön beschreibst und durch die schönen Geschenke bleibt das alles noch eine Weile in Erinnerung.
    Herzliche Grüßle Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Will ist sehenswert, wirklich. Ich zeige demnächst noch ein wenig mehr von der Stadt. :)

      Löschen
  2. Ich persönlich finde B&B's immer besser als Hotels. Irgendwie ist da mehr Herzlichkeit bei den Gastgebern zu erwarten. Warum, kann ich mir nicht erklären.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja absolut Julia. Haben wir hier ja ein sehr gutes Beispiel!

      Löschen
  3. Guten Morgen Tina,
    das sieht nach einem sehr gemütlichen Haus aus. Man spürt die Liebe der Betreiber in den Details, die Idee mit dem Wasser für Mensch und Tier ist ja mal zu süß. Ich mag die Schweiz gerne, bin ja in Baden Württemberg groß geworden und viele Klassenfahrten, -ausflüge auch private Unternehmungen haben immer wieder in die Schweiz geführt . Mein Mann und ich gehen demnächst auch in ein verlängertes Wochenende, allerdings Richtung Nordsee. Bin schon sehr gespannt auf das Haus dort.
    LG Eva
    von Ladylike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva, es war sehr gemütlich. Wünsche Dir auch ein schönes verlängertes Wochenende. Ich mach sowas total gern.

      Löschen
  4. ohh - was für eine schöne und freundliche herberge!!!
    das hat man leider nicht oft. aber manchmal eben doch - so hat uns die rezeptionistin in venedig gleich am 2. tag ein zimmer zum hof (leise) mit terrasse (das einzige) angeboten, wir brauchten nach dem frühstück nur die sachen in den koffer schmeissen, den rest hat das personal übernommen. da haben wir uns sehr gefreut weil auf der strasse vorm haus (zugeschütteter kanal) die ganze nacht grölende touristen-männer unterwegs waren. hatten wohl den falschen flieger erwischt. und die kleine terrasse hat uns die teuren restaurants gespart - einfach im supermarkt und im südtiroler feinkostladen gegenüber fix eingeholt und dann schön im pyjama mit füsse auf´m tisch feierabend gemacht :-)
    schönen tag!! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui da hattet ihr aber echt Glück. Ja so kanns gehen und da freut man sich doch total drüber.

      Löschen
  5. Das finde ich ja toll . Klasse da erinnert man sich doch richtig gerne dran zurück :)) Wir hatten das auch einmal in Holland . Da hat sich die Hausdame auch sehr bemüht . Da sie kaum Hochdeutsch sprechen konnte hat sie uns immer ganz liebe Zettel geschrieben , wenn es was interessantes neues gab . Diese waren dann eher Bilder . sehr niedlich . Und so wussten wir dann gleich bescheid

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Ach Gott wie süß Heidi, die Bildchen waren bestimmt süß.
    Apropos süß .. obwohl wir kein Frühstück gebucht hatten, lag eine Tüte Croissants vor unserer Tür am ersten Tag. Wasser, Tee, Kekse und Kaffee gibt es gratis im Zimmer.
    Wir haben ja bei unseren Freunden gefrühstückt, nur einmal den Berg hoch :P

    AntwortenLöschen
  7. ach wie schön - die ganzen details und die lieben geschenke. toll, dass ihr euch so wohl gefühlt habt. ich hatte das mal sehr überraschend in magdeburg und empfehle die residenz joop. super hell und freundlich, hanseatisch elegant geführt und liebevoll eingerichtet und mich überraschten sehr kluge kleinigkeiten, wie verschiedenfarbige handtücher in doppelzimmern und die praktische lichtgestaltung. und mit plastik- oder perlmuttlöffeln zum frühstücksei kann man bei mir immer punkten. lg bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das kann ich voll verstehen. Solche Leute denken oft mit, anders wie große Hotelketten. Merk ich mir, Bärbel. Danke

      Löschen
  8. Wie herzlich, ich finde das total klasse. Ab und an ist mir sowas auf Reisen auch schon passiert. Ich fühl mich dann gleich zuhause.
    Schön, dass du mich ein wenig mit ins B&B genommen hast. Ich verreise ja auch virtuell gerne :)
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  9. Oh wie fein, liebe Tina, da seid ihr ja richtig rundum verwöhnt worden!
    Herrlich, wenn man in so einem nettn B&B unterkommt - und toll, dass es auch noch in der Nähe eurer Freunde liegt! Frau Engesser hat offenbar ein großes, liebes Herz - wie schön, dass es solche Menschen gibt!
    Ich freu mich auch schon sehr auf deinen Lachfaltenbeitrag - und übrigens finde ich, dass auch DIESES Wohlfühlposting gut dazu passen würde!
    Herzlichst, die Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/07/rdl-7-uber-happy-music.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wunderbar Traude, ich verlinke gerne bei Der Lachfaltenrettungsaktion. ;)

      Löschen
  10. Freunde zu besuchen ist immer eine tolle Sache. Selbst, wenn sie am Ärmel der Welt wohnen.... :-)
    Ich hab in den 90ern ein paar mal zum Skifahren in der Schweiz und habe mich dort immer sehr wohl gefühlt. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt Sunny und irgendwie wohnen unsere Freunde meist am Ärmel der Welt.

      Löschen
  11. ja war ich überrascht, dass wir so einen liebenswürdigen bericht bekommen. das tut bis zum kleinen zehen gut. einfach suuuuuuper. eigentlich sollten sie unsere webseite gestalten. das wäre bestimmt ein knaller.jetzt hat mozart und charly gesagt, dass sie auch ein blog wollen. jo sali den, ich habe ja keine ahnung, wie man das macht. mal schauen.......vielleicht gibt es eine lösung. auf jeden fall ein riesengrosses dankeschön und wir freuen uns auf ein wiedersehn. wir bestellen schon mal den roten teppich. herzlichst adi mozart charly engesser vom haus zur alten stadtmauer, wil

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Frau Engesser :)
    oh ja einen Blog mit Mozart und Charly und ihren netten Dingen und Tipps könnte ich mir super vorstellen. Eine Leserin hätten sie schon mal ;)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen


Ihr Lieben, ich freue mich wie bolle über eure Kommentare. Keine Scheu, einfach loslegen :-)

Dear Reader, leave a comment and make me happy :)
herzlichst Tina

Vielleicht mögt ihr auch: