buntes Krepp-Kleid für den Sommer

Werbung unbezahlt wegen Orts/Markennennung /Social Networking -

Ja ihr habt richtig gelesen, ein Sommerkleid! Mein liebstes Sommerkleid, azyklisch im Winter im Navabi Sale geshoppt. Baumwollkrepp ist leicht und luftig und ein klein wenig knittrig durch ein spezielles Kreppwebverfahren. Im Sommer liebe ich dieses Material und ich habe mich gefreut als ich dieses Kleid im Sale entdeckt habe. Es ist hochwertig, war jedoch um 50% reduziert und landete sofort in meinem Warenkorb.  Ich dachte zuerst das Kleid wäre ein klein wenig zu eng, aber wenn man es ein paar Minuten trägt, wird es ein wenig weiter. Das liegt eben gerade an diesem besonderen Webverfahren.
Da wußte ich noch nicht, wie perfekt dieses Kleid nach Thailand passt.

Im Norden Thailands wird traditionelle Kleidung hergestellt. Als wir in der Innenstadt von Chiang Mai unterwegs waren kamen wir an ein Geschäft mit eben solcher Kleidung, welches einen riesen Stapel Kleidung mit kleinen Fehlern verkaufte. Schöne Qualität, Made in Chiang Mai für 100 Baht (2.80 Euro etwa) das Stück. Egal was man sich erwühlte. Ich fand tatsächlich zwei Baumwolljacken und einen Rock in meiner Größe die mir gefielen. Die kaufte ich natürlich, das perfekte Souvenir für mich. Die kurze Baumwollkreppjacke trug ich in Thailand als "Tempeljacke", also immer wenn bedeckte Schultern etc. gefragt waren. Und  ich trug sie sehr gerne weil sie leicht und luftig ist.

Dazu thailändische Ohrringe.  Die "Fächer" aus Stroh waren ein Geschenk von Pi Ratt an mich. Sie hat beobachtet, dass ich gerne ausgefallene Ohrringe trage und mir schöne thailändische Ohrringe geschenkt.


 
Kleid: Gozzip via Navabi
Flip-Flops: Crocs
Ohrringe: ein Geschenk
Jacke: aus Thailand
 



Ohrringe aus Stroh

Das Kleid mit Baumwollkrepp-Jacke Made in Chiang Mai

Baumwollkrepp ist ein tolles Sommermaterial. Leicht und fließend. Ich habe es nach dem Waschen nass auf einen Bügel gehängt und konnte es wieder anziehen, ohne es zu bügeln. Es hat mir im Urlaub richtig gute Dienste geleistet. Immerhin war es in Chiang Mai 36 Grad heiß. 


Macht ihr manchmal auch Schnäppchen durch azyklischen Einkauf? 

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, herzlichst Tina
 

Nein zu Elefanten reiten! - Thailand Reisebericht

*Werbung* unbezahlt - Orts/Markennennung / Social Networking -




Ich wurde gefragt ob ich Elefanten sehen möchte. Unsere Thai-Familie ist sehr gern auf unsere Wünsche eingegangen und eigentlich blieb auch kein Wunsch offen. Ich habe auf diese Frage kurz überlegt und verneint. Nein keine Elefanten. Ich möchte Elefantenreiten, Dressur und Qual der Tiere zu meinem Vergnügen,  nicht unterstützen. Pi Ratt nickte wissend, sie kennt meine Tierliebe und teilt sie. Ich glaube sie war erleichtert.

In Thailand gilt der Elefant als Glückssymbol, er zierte früher sogar die Landesflagge. Überall ist er zu finden, Statuen aus verschiedensten Materialien und in allen Größen.

Doch es gibt in Thailand nicht mehr viele freilebende Elefanten, denn der Dschungel ist dezimiert und ihr Lebensraum bedroht.
Viele Elefanten leben in Gefangenschaft auf kleinstem Raum. 
Auf viel mehr möchte ich hier gar nicht eingehen, ihr könnt euch sicher denken, auf was das meist hinausläuft. Artgerecht ist etwas anderes. Ich möchte euch bitten während eines Urlaubs diese Touristenattraktionen nicht zu unterstützen und bewußt auszulassen. 

Kein Elefantenreiten im Urlaub

 
Quelle:Pixabay Foto von Mohamed Nuzrath

Doch es gibt Alternativen. Wenn man gerne Elefanten sehen möchte kann man das auf jeden Fall tun.  Bei Urlaubsguru ist ein schöner informativer Bericht darüber mit guten Adressen und Anregungen. Für mich erschreckend das Ergebnis der Umfrage dort, zum Thema Elefantenreiten Ja oder Nein.

Meine Begegnung mit Elefanten: Im  Maya Shoppingcenter wurde ich auf Elephant Parade aufmerksam. Kaum zu übersehen die bunten großen Elefanten.





Im Shop von Elephant Parade kann man handbemalte Elefantenfiguren in verschiedenen Größen und Designs kaufen. Oder selbst einen Elefanten gestalten.  Viele Prominente haben Designs gestaltet, auch u.a. Prinz Charles, Katy Perry, Bryan Adams, Tommy Hilfiger, Lulu Guinness, Diane von Fürstenberg und Khloe Kardashian um nur Einige der Künstler und Unterstützer zu nennen. Es ist eine lange Liste bekannter Namen.

Elephant Parade ist eine einzigartige Ausstellung von bemalten Elefanten, eine Wanderausstellung sozusagen, die rund um die Welt geht. Ich habe sie 2011 in Mailand gesehen die bemalten Elefanten und wußte gar nicht so recht weshalb sie da standen, mitten in Mailand - bunte bemalte Elefantenstatuen.
20% des Erlöses dieser Organisation geht an Projekte welche Elefanten unterstützen.

Wie kam es dazu?  Zwei Niederländer, Vater und Sohn machten 2006 Urlaub in Thailand. Währenddessen entdeckten sie ein Elefantenbaby, sie nannten es Mosha", welches einen Teil des rechten Vorderbeins durch eine Landmine verloren hatte. Das rührte die beiden Urlauber so, daß sie Mosha in ein Elefantenhospital brachten. Mosha bekam als erster Elefant überhaupt eine Beinprothese. Das war der Ansporn Elephant Parade zu gründen. Eine Organisation, welche weiterhin und nachhaltig auf Jahre funktioniert um Mosha und anderen Elefanten zu helfen. 2007 fand die erste Elephant Parade in Rotterdam statt. Der Erlös wurde für Mosha verwendet, denn die Beinprothese muss oft ersetzt werden, auf jeden Fall solange sie wächst. Sie ist jetzt 13 Jahre alt und lebt beim Elephant Hospital in Lampang Thailand.
Auf der Homepage kann man alles wunderbar nachlesen und einen kurzen Film, auch über die Arbeit des Hospitals, anschauen.





Ich habe mir im Shop ein kleines Geschenkset als Souvenir ausgesucht, denn ich wollte auch meinen Beitrag dazu leisten und eine kleine Erinnerung  mit nach Hause nehmen.

Der gelbe und der blaue Elefant dekorieren unser Wohnzimmer. Mama habe ich den "Thai-Elefanten" geschenkt.







Ich denke ihr versteht jetzt meine Bedenken gegenüber Elefantencamps die Reiten und Dressur anbieten.
Vielleicht besuche ich Mosha mal, wenn ich wieder in Chiang Mai bin. 😊

Ich wünsche euch einen wunderschönen Wochenanfang, herzlichst Tina



 

Pailletten - Tüll- Pastell OOTD

Werbung unbezahlt  Orts/Markennennung / Social Networking -

Was ziehe ich an? Das überlege ich auch öfter mal. 
Wie entstehen meine Looks? Ich überlege mir was ich an diesem Tag/für diesen Anlass gerne tragen möchte. Je mehr Lieblingssachen ich habe, desto leichter wird es, denn die trage ich ja alle gerne.  Dennoch möchte ich nicht immer exakt gleich aussehen. Da hilft es Jacken, Schuhe und Accessoires zu tauschen. Ihr könnt eure Gardarobe immer wieder mit anderen Teilen mixen, auch wenn sie auf den ersten Blick nicht unbedingt zusammenpassen. Seit dem Stilbruch ist doch eh alles erlaubt. Sogenannte Moderegeln werfe ich täglich über Bord. Pailletten sind für den Abend? Schon lange nicht mehr!

Also was ziehe ich an? Anlass der 14.Geburtstag unserer Nichte. Ich denke dabei sofort an Tüll. Wunderbar ... ich hänge mein Pailletten/Tüllkleid an die Garderobe. Dann geht es zügig  weiter.  Es ist März und da lasse ich locker die Strumpfhose weg. Als nächstes überlege ich mir eine Farbe dazu. Ich habe heute Lust auf Pastell - Rosa, ja ich möchte Rosa dazu stylen. Schuhe? Ich entscheide mich für die rosa Adidas Sneakers, meine rosa Lulu Guinness Tasche und die Teatime-Halskette, welche mir meine Freundin Andrea zum Geburtstag geschenkt hat. Komplett wird das Outfit mit einer Jacke. Es ist kühl und windig draußen. Mein Blick fällt auf die Jeansjacke, welche ich mir im Rahmen einer Kooperation mit Betty Barclay ausgesucht habe. Ich habe sie seither nicht getragen, weil sie ein wenig zu lang ist um sie mit Kleidern zu tragen. Ich wollte sie immer kürzen lassen, aber dabei blieb es. Kurzerhand habe ich abgemessen und abgeschnitten. Mit meiner scharfkantigen Pastazange habe ich den neuen Bund franzig gerieben. Super so mag ich es. 
Ich bin bereit! Kurz noch Fotos.... jetzt kann gefeiert werden.😁



Kleid: Samoon über Navabi
Jacke: Betty Barclay
Schuhe: Adidas
Tasche:Lulu Guinness
Kette: Geschenk von meiner Freundin Andrea








Das war die Jeansjacke in der normalen Länge


Es war ein schönes Fest und ich habe mich sehr wohl gefühlt in meinem Outfit. Habt ihr auch Lust auf Bling Bling und Pailletten an manchen Tagen? 😁

Ich wünsche euch ein wunderschönes entspanntes Wochenende, herzlichst Tina



Thailand - Trip nach Chiang Rai Tag 1

*Werbung* unbezahlt - Orts/Markennennung

Als unsere Thaifamilie im Sommer bei uns in Deutschland war, haben wir von Chiang Mai gesprochen und das wir doch unbedingt dorthinreisen müssen. Ich zeigte Pi Ratt damals ein Bild des umwerfenden weißen Tempels weil ich dachte der sei in Chiang Mai. Falsch er ist in Chiang Rai, etwa 3 Autostunden entfernt. Weil uns ja buchstäblich alle Wünsche von den Augen abgelesen wurden, war ein Zwei-Tages-Trip dorthin geplant. Wir packten eine Tasche und auf ging es nach Chiang Rai! 
Könnt ihr euch in etwa vorstellen wie sich das anfühlt Ausflüge zu machen, ohne das Ziel und den Ablauf zu kennen? Ich war oft ein wenig überfordert und überwältigt und stand da und musste einfach nur schauen. Mama hakte oft nach, ob ich Dies und Jenes mitbekommen habe.... ich stand nur da und schaute.  Ich glaub meine Ohren waren abgeschaltet. Alles war ein Abenteuer, alles fremd, nie gesehen. 

Doi Tung - der höchste Berg der Provinz Chiang Rai.  Wat Phra That Doi Tung, ein königlicher Tempel erster Klasse, war das erste Ziel des Tages. Ziemlich hoch in den Bergen befindet sich dieser ruhige Ort mit schöner Weitsicht, wenn es nicht diesig ist. Es war diesig!😆

Danach ging es weiter in den Mae Fah Luang Garten mit der Doi Tung Royal Villa. Eine Villa im schweizer Chalet-Stil mit Lah Na Elementen kombiniert. Diese war zeitweise das Heim Ihrer Königlichen Hoheit Prinzessinmutter Srinagarindra.  Heute darf man die Villa besichtigen. Ohne Schuhe, die trägt man in einem Säckchen mit sich und in angemessener Kleidung.(wie bei Tempeln royaler Klasse, Schultern und Knie bedeckt). Genial dass es Audioguides in deutscher Sprache gab, die Erklärungen waren nämlich richtig spannend. Prinzessin Srinagarindra (Mutter des hochverehrten Königs Bhumipol) hat sich sehr für die ländliche Bevölkerung dort eingesetzt. Sie gründete 1972 die Mae Fa Luang Stiftung welche 1988 das Doi Tung Development Project ins Leben rief. Sie schaffte Bildungszentren in denen Einheimische Handwerksberufe erlernten und somit nicht mehr vom Schlafmohnanbau leben mussten. Andere Existenzgrundlagen wurden geschaffen. Die Aufforstung der für den Opiumanbau abgeholzten Wälder begann. Das Leben wurde für die Bevölkerung im Norden besser. Sie nannten sie liebevoll Mae Fa Luang (königliche Mutter aus dem Himmel).
Oft hätten die Menschen ihr freundlich zugewunken, wenn sie Sie auf Ihrer Terasse erblickt hätten. Es war eine Ehre für mich, auf dieser Terasse zu stehen und ins Tal zu blicken. Im Inneren der Villa ist  es leider verboten zu fotografieren. Aber es ist sehr gemütlich und nicht zu überschwenglich eingerichtet. Kein übemäßiger Prunk sondern eher ein richtiges Wohlfühlzuhause. Ich habe gesehen, dass wir eine gemeinsame Leidenschaft hätten, die Prinzessin liebte Agatha Christie Romane.
Ich war von dem Besuch der Villa sehr beeindruckt.

Weiter ging es in den Grenzort Mae Sai, an der Grenze zu Myanmar. Dort auf dem Markt wurden diverse Dinge eingekauft. Hauptsächlich getrocknetes Obst und Nüsse. Wir hatten eine Stunde zur freien Verfügung und ich erstand einen kleinen schicken Rucksack für eine unserer Nichten zum Geburtstag.

Nun wurde es Zeit im gebuchten Hotel einzuchecken. Was soll ich sagen, mir blieb wieder mal der Mund offen, so schön war dieses Hotel The Riverie by Katathani.


Auf der Terasse der royalen Villa

Wat Phra That Doi Tung oben in den Bergen des Nordens



Wir werden mit dem Golfwagen zur Villa hochgefahren, ich schaue derweil wieder entrückt :)

Mae Fa Luang Garten und Villa


Aussicht von der Terasse der royalen Villa. Besonders im Norden... hier gedeihen Geranien!



großer Markt in Mae Sai

Ankunft im Hotel in Chiang Rai










Ja "unser" Wagen wurde wieder vorgefahren. Der Chauffeur wurde mit im Hotel einquartiert

Der Künstler, welcher den weißen Tempel von Chiang Rai erschaffen hat, erschuf auch diese Uhr. Täglich um 19,20 und 21 Uhr findet eine Musik und Lichtshow statt. Wir waren um 19 Uhr dort und der Clock Tower leuchtet dann abwechselnd in allen möglichen Farben.



Als wir zurück zum Hotel kamen, war dieses wunderschön beleuchtet.


glücklich!


Am Abend sind wir noch in die Stadt gefahren und haben Chiang Rai erkundet. Als wir zurück kamen und das beleuchtete Hotel sahen, waren wir echt platt. Wir konnten nicht gleich schlafen gehen, nein Göga und ich sind noch auf einen Thai Tea und einen Kaffee mit Kokoskuchen in die wunderschöne Hotel-Bar und liesen erstmal alles auf uns wirken. Alles kein Traum, hachzzzz...

Ich wünsche euch einen wunderschönen Dienstag,  herzlichst Tina

Beliebte Posts