Markttage! Thailand Reisetagebuch 2020 Teil 7

*Werbung* schamlos, unbeauftragt, unbezahlt  für Thailand - Land und Leute- Orts-/Markennennung/ Social Networking-

Märkte in fremden Ländern sind beliebt und oft speziell. Auch in Ban Krut gibt es Märkte.  
In der Nähe des Bahnhofs gibt es täglich den Wochenmarkt schon in der Früh.
An einem Morgen haben wir uns den Wecker auf 6 Uhr gestellt. Kurz ins Bad gehuscht und schnell angezogen, alles ganz leise damit Mama nicht wach wird. Schnell haben wir uns aufgemacht mit dem Saleng auf Markt.  Sogar die Straßenbeleuchtung war noch an, so früh waren wir unterwegs. Aber das ganze Dorf war mit uns wach! Da war was los auf dem Markt. Sooo schön! Das thailändische Alltagsleben hautnah. Kleinkinder werden im Schlafanzug über den Markt getragen und schauen uns müde aber neugierig an.
Schülerinnen frühstückten hier, die Mönche gehen um ihre Speisenspende zu erhalten, barfuß mit Behältern durch den Markt. Arbeiter holten sich hier frisches Essen, es schien das ganze Dorf war auf dem Markt! Man sitzt hier und frühstückt oder nimmt frisch gekochtes Essen mit. Am besten gleich für die ganze Belegschaft. Ruck Zuck sind viele Töpfe, die vorher grade randvoll waren, leer. 
Wir wurden meist nett gegrüßt und angelächelt. 

Wir fanden es hat sich gelohnt im Urlaub so früh aufzustehen. Aber seht selbst:











 






















Nach einem gemütlichen Kaffee im Saleng treten wir den Heimweg an


Ich hoffe ihr habt den frühen Ausflug auch genossen. Da fällt mir ein.... ich muss euch noch eine kleine Göga Anekdote erzählen.
Der größte und schönste Markt in Ban Krut ist der Samstag Nachmittag Markt. Da gibt es alles was man so braucht. Auch Kleidung, Unterwäsche, Spielzeug, diverses Handyzubehör, Lederwaren, Taschen, Kosmetik, Haushaltswaren und soo leckere Köstlichkeiten. Und Tiere die ich niemals essen möchte und an denen ich schneller vorbeilaufe ohne sie zu fotografieren.

Göga zeigt auf eine Sporthose um sie mir zu zeigen. Schau mal hier gibts ODIDOS! Wie bitte?!?? Du meinst Adidas?!?! Nein Schatz ODIDOS! Okaaayyy Du hast recht.
Wir mussten so lachen und ich frage Göga wie kommt man nur auf sowas?! Göga nie um eine Erklärung verlegen meinte: Aaaalso da kam bestimmt ein bayrischer Tourist vorbei und fragte: " Joa mei, hobts erner hiar koan Odidos??? ( hm das ist die Stelle an der ich mich bei allen Bayern schon mal entschuldige) Ihr Lieben ich musste soooo lachen, als ich mir das vorstellte - Gögas erfundenes Szenario.




Heute Nachmittag verlassen wir Ban Krut und reisen nach Bangkok. Zwei Tage werden wir Bangkok unsicher machen um am Montag Mittag nach Frankfurt zu fliegen.

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, herzlichst Tina

Ban Krut - unterwegs im Saleng - Reisetagebuch Thailand 2020 Teil 6

*Werbung* schamlos, unbeauftragt, unbezahlt  für Thailand - Land und Leute- Orts-/Markennennung/ Social Networking-

A coconut a day.... und pssst ich glaube der Weihnachtsmann macht Urlaub in Ban Krut!

Seit wir von Khao Lak zurück sind genießen wir fast täglich ein wenig den Strand und fahren mit unserem Saleng Ban Krut ab. Es wird uns nie langweilig, es gibt immer was zu sehen. Das Dorfleben hier ist interessant und auch ein Ausflug mit dem Saleng in die nächste Stadt Tapsakae war spannend.
  

Unterwegs knipse ich alles was mir vor die Linse kommt, alles finde ich toll und wenn es nur der Palmenwald ist. Genau, den habe ich nämlich Zuhause nicht - Palmen in freier Wildbahn in diesen Mengen.😊 

So sind wir also täglich mit einer frischen jungen Trink-Kokosnuss unterwegs und machen die Gegend unsicher. Apropos Kokosnuss, die Teile sind genial. Das Wasser ist kalorienarm und Vitamin- und Mineralstoffreich. Magnesium und Kalium -  der perfekte Isodrink ohne das künstliche Zeug. Sie bringt die Verpackung mit und das noch steril. Sind wir länger unterwegs nehmen wir gern noch Bananen mit. Wir haben  Verpflegung ohne Verpackung und doch gut verpackt.😊 Eins weiß ich nächstes Jahr habe ich noch meinen Bambusstrohhalm dabei, der knickt dann auch nicht in meinem Beutel. 
Die Locals lachen schon wenn ich meinen eigenen verknickten Strohhalm zücke.



Ich genieße hier in vollen Zügen die frischen Trinkkokosnüsse. Eine große Nuss kostet 0,88 Euro.


Die Fischer in Ban Krut




bestimmen hier das Straßenbild auf dem Land. Hunde und Kühe


Küste bei den Fischern in Tapsakae. 



 In der Innenstadt war deutlich mehr los.





ja da rechts ist tatsächlich ein LKW drunter!

Wir tanken eine Flasche Schnaps....ähm Benzin.😀 Hier wird übrigens noch Tankservice angeboten.

Natürlich schauen wir uns auch den Tempel an



Das ist eine Grabstätte. Die Nischen für Urnen sind umrahmt.
 
Einmal sind wir in ein Gewitter geraten, das kam so schnell und wir dachten wir suchen Schutz in einem Picknickpavillon am Weg. Nur war der Wind vom Meer so stark, dass es in den Pavillon in Strömen reinregnete und der ganze Betonpavillon auch irgendwie wackelte.... Also lieber raus ins Saleng nicht dass das Teil noch wegfliegt mit uns. Zwei Kühe standen in unserer Nähe und beobachteten seelenruhig weiterfressend😂 (bei Gewitter und stürmischem Regen) unser Treiben. Wir haben ja ein Luxussaleng mit Dach und "Bedarfswänden" Das Teil ist einfach nur genial und ich liebe es! Wir warteten eine gute halbe Stunde im Saleng, aber als es nicht aufhörte fuhren wir bei strömendem Regen zurück. Schlimm ist das jetzt echt nicht, denn es ist ja nicht kalt.

Schaut euch mal die Fotos von kurz vor dem Unwetterausbruch an






 


Den Regentag ließen wir gemütlich ausklingen und am nächsten Tag ging es in die Ao bo tong lang.
Davon habe ich euch schon mal erzählt, im Post Bangsaphan zum ersten Mal und letztes Jahr waren wir zum Tempelfest dort.... ein riesen Rummel erzählt im Post Neues aus Thailand.


Ao bo tong lang und Tempel

Ban Krut

In Ban Krut bei den Supermärkten ist immer Streetfood zu bekommen
 
leckere Pfannkuchen

Hab ichs nicht gesagt?! Santa Claus auf Urlaub in Ban Krut?


Es hat Spaß gemacht euch mitzunehmen. Ich hoffe ihr könnt den warmen Wind spüren der mich umweht wenn wir durch die Gegend fahren.
Ich wünsche euch einen wunderschönen Mittwoch, herzlichst Tina

Beliebte Posts