OOTD - immer noch Slow Fashion

Ich benutze oft Ausreden mir neue Kleidung zu kaufen. Oh eine Einladung zum Geburtstag - ich könnte mir eine neue Hose dafür kaufen oder vielleicht eine tolle Bluse?!! Die Nichte wird eingeschult, da könnte ich mir doch ein neues Kleid gönnen. Ich fahre in Urlaub, oh was brauche ich denn dafür an neuer Kleidung?! Ihr wisst sicher auf was ich anspiele und genau dieses Spiel spiele ich sehr gerne. 
Nun fiel die Einladung zum Geburtstag und zur Einschulung genau in die Slow Fashion Season. Das heisst nix kaufen, keine Ausreden und den eigenen Kleiderschrank shoppen. 
Was ziehe ich an? Zu beiden Anlässen auf jeden Fall etwas zum Wohlfühlen. Kneifen darf da nix. Leider habe ich, seit ich zugenommen habe, einige Kneifsachen im Schrank, welche ich einfach noch nicht aussortieren möchte. Ich weiss, das ist doof, aber einige dieser Sachen habe ich kaum getragen. Nun habe ich mir vorgenommen, Sachen die ich länger nicht getragen habe, einmal wieder aus dem Schrank zu holen, zu tragen, falls ich rein komme, und zu entscheiden was damit passieren sollte.

Zur Einschulung meiner Nichte am Freitag habe ich mein Süperb Kleid aus dem Schrank geholt. Ich mag das Kleid sehr gern und ich weiss es passt, weil ich es erst letzten Winter gekauft habe. Ich habe es euch auf meinem Blog schon 2 Mal gezeigt. Posts: Mein Weihnachtsoutfit und Kleid mit Pullover tragen.

Dann habe ich für die lockere Geburtstagsfeier auf dem Gelände des Geflügelzüchtervereins in den Weinbergen meine Tunika im Farbverlauf getragen. Ich glaube ich habe diese Tunika tatsächlich nur einmal getragen. Ich mag den Stoff nicht ganz so gerne und meist ist mir darin zu warm. An diesem schönen, aber nicht zu heißen Tag vergangenen Samstag war es perfekt dafür. Weit geschnitten ist sie, also passt sie auch noch, sitzt aber deutlich enger als im Post Midsummer Midlife Fun - Shorts von vor 3 Jahren. 
Fazit:Ich fand sie bequem und sie zieht nach der Wäsche wieder in meinem Schrank ein, für Tage die nicht mehr als 24 Grad haben und nicht weniger als 20. Zu Jeans finde ich sie echt gut. Apropos Jeans: das ist meine Lieblingsjeans, hier schon oft gezeigt. Die schleppe ich fast täglich zur Arbeit und nach der Wäsche kann ichs kaum erwarten sie wieder anzuziehen. Auch wenn es durch die 7/8 Länge auf dem Fahrrad morgens schon ganz schön am Bein zieht. Augen zu und durch, ich hab nur 800m Fahrt zur Arbeit.

Ein Accessoire zeige ich hier allerdings zum ersten Mal. Nein es ist nicht die Tasche. Die Lulu Guinness Tasche kennt ihr schon, es sind die Ohrringe. 
Die hat mir Claudia von Claudias Welt  in München beim ü30Blogger Bloggertreffen geschenkt. Die Eulen sind zauberhafte Hingucker, herzlichen Dank noch einmal dafür liebe Claudia.

Die vergangne Woche war ereignisreich, die Einschulung meiner kleinen Nichte hat mich sehr berührt. So ein großes Kind. Ganz begeistert war ich von dem schönen Schulranzen und der Schultüte. Bei der Schultüte hat sich meine Schwester etwas besonderes gedacht. Sie hat eine Schultüte aus Stoff gekauft. Wahlweise gibt es die mit dem Namen des Kindes. Auch auf Sonderwünsche wird eingegangen, da die Schultüten handgemacht sind. Wieso aus Stoff?! Ganz einfach, die Pappe kann rausgenommen werden und ein Kisseninlet kommt rein und schon hat man ein Knuddelkissen in Schultütenform, idealerweise noch mit Namen des Kindes.  So landet die Tüte nicht im Keller oder Müll. Das Ganze gibts bei *es folgt ein Link zum Shop ohne Auftrag* Crepes Suzette.

Diese Woche wird es ruhig. Sarah ist in Urlaub und versorgt mich mit schönen Bildern von Kos. So lässt sie mich immer ein wenig dran teilhaben, das wärmt das Herz.😊







KOS

KOS

Ich wüsche euch einen wunderschönen Dienstag, herzlichst Tina


Friday Dream OOTD

*Werbung* unbeauftragt  - weil ich vielleicht ins schwärmen komme und wegen Orts/Markennennung, Social-Networking.

Was machen zwei Mercedes Fans mit einem französischen Auto? Klaro.... fahren und begeistert sein!
Göga hat sich für eine Probefahrt mit dem Renault Zoe (einem E-Auto) angemeldet. Manchmal hat er echt gute Ideen. Er wollte testen ob ein E-Auto in unseren Alltag passt und wie es sich damit fährt. Erste Erfahrungen mit einem E-Auto hat Sunny aufgeschrieben.  

Als wir vom Parkplatz des Autohaus Zschernitz fuhren war klar, wir haben uns einen tollen Tag für diese Probefahrt ausgesucht. Der Himmel strahlte blau und die Sonne wärmte schon etwas. Nachdem wir ein wenig an der Bergstrasse entlang gefahren sind, haben wir beschlossen zur Gärtnerei Huben in Ladenburg zu fahren. Dort waren wir noch nie und ich war sehr neugierig.

Zum Outfit:

Das Wetter ist wechselhaft herbstlich zur Zeit und an manchen Tagen ziehe ich mich zweimal um. Aus diesem Grund habe ich ein bequemes Outfit mit Rock und Top gewählt, dazu mein Kaschmircardigan, denn morgens ist es recht kühl. Da ist der Zwiebellook angesagt, man kann zur Not den Cardigan aus- oder anziehen, ganz nach belieben. Strumpfhosen brauche ich noch nicht, die trage ich erst wenn es richtig kalt ist.  Davor drücke ich mich solange ich kann. Genauso wie vor einer richtig dicken Winterjacke.

Das Outfit ist selbstverständlich komplett aus meinem Schrank (jap immer noch Slow Fashion Season) und ihr habt alle Teile auch schon mindestens einmal gesehen.  Den Rock im Post "We all can be Heros" und im Post "Breites Wirkungsgebiet" in dem ich auch den gelben Cardigan trage. Den kennt ihr übrigens schon aus vielen Posts. Das Leo-Top habe ich euch im Post "So style ich Leo" vorgestellt. Die gelben Superga's sind alt und oft getragen. 
Die Kurt Geiger Freitag Tasche habe ich an diesem Mittwoch getragen. Ja manchmal bin ich total rebellisch.😁



 Top und Rock: Happy Size
Kaschmircardigan: Boden 
Schuhe: Superga alt
Tasche: Kurt Geiger
Ohrringe: Dolce & Gabbana





Wir sind begeistert vom Renault Zoe

Gärtnerei Huben....so schön dort



hier hätte ich ewig sitzen können.... aber ich habe ein Café erspäht...also weiter gehts


Café Huben


Ich musste diese wunderschöne Echinacea Staude haben



Es war ein rundum gelungener Tag und der Abschied vom Renault Zoe fiel uns schon ein wenig schwer. Wir haben nichts vermisst und der kleine flotte Franzose würde  perfekt in unseren Alltag passen. Wie ihr wisst fahren wir noch zwei in die Jahre gekommene Dieselfahrzeuge, die wir allerdings immer noch lieben. Dieselfahrzeuge haben einen geringeren CO2 Ausstoß als Benziner, stehen aber wegen des Feinstaubs in der Kritik und sind in vielen Städten verboten. Ob E-Autos die super Lösung sind weiß man wohl erst in einigen Jahren, denn Elektritzität kommt auch nicht einfach nur aus der Steckdose.

Wir werden  mit unserer netten kompetenten Ansprechpartnerin Frau Bellemann einen Termin vereinbaren und mal schauen wohin das führt, denn das Auto hat uns sehr gefallen.  Probefahren kann übrigens jeder Interessierte, das hatte mit meinem Blog überhaupt nichts zu tun. Aber ihr wisst ja, Begeisterung teile ich gern mit.

Wie steht ihr zu E-Autos? 
Was denkt ihr steht auf meiner Fashion-Einkaufsliste wenn die Slow Fashion Season Ende nächster Woche endet? Werde ich wie eine Wilde shoppen, oder mit Bedacht kaufen was gebraucht wird?

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, herzlichst Tina
 

Nie ohne mein Parfum

*Werbung*

Kein Tag und kein Shooting ohne Parfum.  Mir ist schon bewußt, dass ihr das beim Lesen meiner Posts gar nicht riechen könnt. Aber es ist für mich wie ein Accessoire überstreifen. Und ihr wisst ich liiiiiiebe Accessoires! 😊
Je nach Stimmung, Jahreszeit und Outfit wähle ich ein Parfum aus.
 
In früheren Posts mit dem Titel: "Eine dufte Sache" und "Hilfe mein Parfum ist leer" habe ich euch schon einmal berichtet, dass es mich nervös macht wenn eine Parfumflasche sich dem Ende neigt. Mindestens zwei, am Liebsten  aber drei Düfte habe ich gleichzeitig in Gebrauch. Einen "leichten" sommerlichen Duft und zwei "schwerere" Düfte stehen meist zur Auswahl im Bad stehen. Tz das ist doch keine Auswahl, ihr habt da mehr im Bad stehen?!! Kann man natürlich machen, muss man aber nicht, denn Parfum verdirbt mit der Zeit. Lichtgeschützt und kühl aufbewahrt halten sie sich länger. Ich aber möchte meine Auswahl im Bad zur Hand haben, weshalb ich immer darauf achte, dass die duftenden Lieblinge nicht zu alt werden. Wer schon einmal ein "verdorbenes" Parfum aufgetragen hat, weiss wie fürchterlich das riecht. Uarghh bis man den Duft dann wieder los ist....!

Der leichte sommerliche Duft ist seit letztem Frühjahr von Bois 1920 "Agrumi Amari Di Sicilia". Ich stehe total auf den frischen zitronigen Duft dieses kleinen Florentiner Familienbetriebs. Der Duft war ein Weihnachtsgeschenk einer Patientin und sie hat damit bei mir mitten ins Schwarze getroffen.  In der Flasche ist leider nicht mehr viel Inhalt, das macht mich schon leicht nervös. Aber mit der Auswahl eines Dufts für den Sommer 2020 kann ich mir noch ein wenig Zeit lassen.

Die schweren Düfte habe ich gern von Dior oder Eisenberg. Das Parfum Jose von Eisenberg habe ich schon zum dritten mal nachgekauft. Ich mag einfach den herberen Duft, den man nicht an jeder Ecke riecht. Überhaupt finde ich die sogenannten Nischendüfte sehr interessant, von denen bei Douglas zur Zeit ganze 385 zur Auswahl stehen. Düfte die nicht jeder kennt und deren Geruch einem auch eher selten begegnet. 
Früher habe ich Düfte gekauft die im Fernsehen und Zeitschriften beworben wurden und die man auch oft bei anderen Frauen gerochen hat und man genau wusste welcher Duft es ist. Ich habe eine feine Nase für Gerüche und nicht immer ist das schön. Schon deshalb ist mir Abwechslung bei den Duftstoffen wichtig. Denn wenn ich lange ein- und denselben Duft trage, rieche ich ihn selbst fast gar nicht mehr. Die Nase wird "blind" für den eigenen Duft. Bei wechselnden Düften passiert das nicht.

Heute liebe ich die Individualität und nicht selten werde ich gefragt was für einen Duft ich trage. Man hätte ihn noch nie gerochen. Chapeau! Tusch! Stößchen mit Ambrosium Beauty Secco mit Kollagen!😉 Gibts echt, auch bei Douglas. Genial für den Mädelsabend! Das hat mich total an Thailand erinnert, da ist das schon ganz normal, die Beautygetränke mit Kollagen. Die kauft man dort einfach im Supermarkt.

Bois fast leer, Jose voll


Da war die Flasche noch schön voll :)

Nun überlege ich welcher Duft mir für den Winter, neben Jose von Eisenberg, noch gefallen könnte.  Habt ihr einen Tipp für mich?  Habt ihr ein Lieblingsparfum?  Oder mögt ihr etwa gar kein Parfum? 

Ich wünsche euch einen wunderschönen Dienstag, herzlichst Tina


Alles alt! OOTD Second Hand Safari

Ich habe gelesen das Blogger und Instagrammer ständig unter dem Druck stehen neue Kleidung, Taschen und Accessoieres zu kaufen!  Ein No-Go die Kleidung zweimal zu zeigen. Echt jetzt? Im Ernst?  Das ist ja furchtbar. Was passiert mit dieser hohen Anzahl an Kleidungsstücken? Die nur einmal getragen werden. Ich brauche wohl auch nicht zu erwähnen, dass da sicher auch hauptsächlich günstig produziert eingekauft wird. Designertasche dazu, dann guckt eh niemand mehr auf die günstige Kleidung. Das hab ich bei Fran und ihrem unterhaltsamen Blogger-Bullshit-Bingo gelernt.

Der Druck ständig neue Kleidung zu posten wächst. Doof wenn man nur Taschengeld als Einkommen hat. Da wiederum geben Einige zu, Online zu bestellen, zu fotografieren und dann schwupp wird es wieder zurückgeschickt. Was das an Ressourcen kostet. Transport, Verpackung, etc. und ich finde es auch ziemlich unfair den Onlineshops gegenüber. Tatsächlich habe ich auch schon von Onlineshoppern gelesen, die von bestimmten Shops genau aus diesen Gründen gesperrt wurden.


Alternativ könnte man  Kleidung mieten. Die schickt man zurück, wenn man sie nicht mehr möchte. Ich habe mich dort umgesehen und festgestellt, dass man maximal Größe 44 tragen darf. Aber für die meisten Bloggerinnen wäre das vielleicht eine gute Alternative. Wobei ich persönlich würde mir keine Kleidung mieten wollen. Ich würde mich nicht wohlfühlen und essen gehen dürfte ich wohl auch nicht. Ich produziere immer Flecken. Je mehr ich versuche aufzupassen, desto schlimmer ist der Fleck. Ich müsste dann mit Lätzchen ins Restaurant gehen! 

Second Hand - Das ist schon eher etwas für mich. Einige meiner Taschen sind Second Hand Stücke und ich habe bisher noch keinen Kauf bereuen müssen. Kleidung finde ich nicht so oft, aber mal ehrlich wir haben doch auch meist genug im Schrank. Wir müssen doch eigentlich gar nicht ständig zum Schweden oder Spanier rennen um uns einen Komplettlook zu kaufen.
Was ist mit dem Spaß an der Mode geworden? Am experimentieren und kombinieren immer anderer Looks mit den Sachen welche man im Schrank hat?

In 15 Tagen endet die #Slow Fashion Season und ich gestehe ich mache mir schon Gedanken über mein zukünftiges Shoppingverhalten. Ein wenig Sehnsucht nach guten wertigen Herbstsachen habe ich schon. Aber ich werde mir wohl genau überlegen was ich überhaupt brauche.

Heute das OOTD mit der 1,- Euro Ebay Second Hand Zebra-Bluse, dem nudefarbenem Tüllrock aus meinem Schrank, alte Schuhe und meine Durian Souvenir Tasche aus Thailand. Der Tüllrock war schon auf der Burg Eltz, in München, im Winter, im Herbst  und   im Barock



Bluse: Second Hand Ebay
Tüllrock: Asos alt
Schuhe: Wrangler alt
Tasche: Souvenir aus Chiang Mai
Ohrringe: ?
Ring grün: ?
Ring gold: von Claudia von Claudias Welt beim Bloggertreffen geswappt

 





 was passt rein in die Durian Tasche: Packung Tempos, Handy, Schlüsselbund und Mini-Geldbeutel



Ich bin mir bei der Bluse immer noch nicht so sicher wie ich sie finden soll. Sie ist nicht so leicht zu kombinieren. Mal sehen was mir mit ihr noch einfällt. Taschen habe ich genug dazu, das steht schon mal fest.
Ich hatte die Qual der Wahl: Nasenpiercing Pierce Bag, Kussmund Lulu Guinness oder die Gummi Durian aus Thailand.Alle passen gut zu dieser Bluse.

Nun bin ich auf eure Meinung gespannt zum Outfit und der Sache mit dem ständigen neue Looks kaufen müssen. Habt ihr das Gefühl es findet langsam ein Umdenken statt? 

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, herzlichst Tina

 

Modish Matrons September 2019 - We run away with the circus

*Werbung* unbezahlt - Orts/Markennennung / Social Networking - 

Wow es ist schon September! Wirklich Grund mit dem Zirkus durchzubrennen.😁 Willkommen bei den Modischen Matronen im September mit einem bunten Thema, welches uns Zirkusdirektorin Bahnwärterin Beate ausgesucht hat. 

Wenn ich an Zirkus denke bin ich immer zwiegespalten. Einerseits denke ich an ein buntes Unterhaltungsprogramm, Zuckerwatte und ausgelassene Fröhlichkeit, andererseits an dressierte Tiere in viel zu kleinen Käfigen. Zum Glück wird das heutzutage immer seltener und nicht wenige Zirkusse verzichten komplett auf Tiere.

Deshalb hier..heute...bei...mir... bereit mit dem Zirkus durchzubrennen....ein locker flockiger bunter Zirkus inspirierter Style aus meinem Kleiderschrank!

Slow Fashion - Den eigenen Kleiderschrank shoppen! Neu kaufen kann jeder, aber das ist gar nicht Sinn der modischen Matronen. Nein es ist eine perfekte Challenge das Thema aus dem eigenen Schrank zu stylen. Da ist die Fantasie gefragt und die verschiedensten, meist unerwarteten Ergebnisse werden erzielt.

Aber jeeeeeeeeeetzt geniiiiiiiiiiiiieß die Vorstelluuuuuuuuuung!





 Moment ich bin ja gleich da! 


 


 Jumpsuit: Asos, alt 2015
Tasche: GGL alt
Espadrilles: Michael Kors alt 
Schmuck: Elefanten aus Thailand, Armreif:Ebay, Armband:Etsy
Kette: N2, Ohrringe: Taratata










Den Jumpsuit habe ich euch schon mal gezeigt. Ist laaange her. Im Post Grafikoverall und Häkeltop an einem typischen Pink Friday im Juli 2015.

Die Tasche habe ich im Post Barbara Rihl Paris - Tinas vendredi rose schon getragen. Wahnsinn wie lange das schon alles her ist. Die Tasche ist meine tägliche Tasche für zur Arbeit. Da geht alles rein, zur Not sogar ein Laptop und drei Laib Brot.😁 

Espadrilles habe ich oft getragen z.B. im Post Blumen-Sommerkleid und den Tiger vom Post Tiger-Streifen-Schleifen. Der hat sich gefreut mal wieder getragen zu werden. 

Jetzt bin ich gespannt auf meine Mitmatronen, die Collage hat mich schon sehr neugierig gemacht. Diese macht übrigens immer Natalia für uns. Natalia thank you soooo much for 39 wonderful collages!

Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag, herzlichst Tina


You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter