Bangkok Khlonks von Thonburi - Thailand Reisetagebuch Teil 11

*Werbung* unbeauftragt, unbezahlt  Orts-/Markennennung/ Social Networking -

Nach unseren reichhaltigen Frühstück im Hotel am Fluß gingen wir Richtung Hotelbootsanleger um nach "unserem" Longtailboot Ausschau zu halten. Wir hatten am Abend zuvor im Hotel eine Bootstour durch die Klonks von Thonburi Bangkok gebucht. Um 9.30 Uhr sollte es losgehen. Unsere Wunschuhrzeit, da richtete man sich vollkommen nach uns, die Tour war privat und nur für uns gebucht. Was wir erst gar nicht wussten, weswegen wir total erstaunt waren als wir alleine im Boot saßen. Genial!
Wir wollten vom hypermodernen in das ursprünglichere Bangkok eintauchen. Früher gab es viel mehr Khlonks, so nennt man die Wasserstrassen in Bangkok, die später zugeschüttet und bebaut wurden. Thonburi gehört zwar heute zu Bangkok, ist allerdings älter als Bangkok und war früher selbst eine kleine Metropole, als das heutige Bangkok noch Ban Makok hieß und ein Hüttendorf war.
Wir waren echt gespannt, wie die Leute dort wohl leben, im "Venedig des Ostens" und schon allein in diesem Langboot am Morgen auf dem Fluß zu fahren war sehr beeindruckend. Habe ich schon mal erwähnt das ich Bangkok liiiiebe?!😊

Los geht die Bootstour Richtung Thonburi auf dem Chao Phraya. Seid ihr so verwegen nachlässig wie wir und verzichtet auf die Rettungsweste?



Ich freue mich - gleich geht es los!

Wir starten direkt am Hotel-Pier




bald sollten wir in einen kleinen Kanal abbiegen. Die Stimmung ist morgens auf dem Fluss toll!



 wir warten aufs Schleusen. Nun war ich wirklich sehr gespannt!


Thonburi. Die Menschen leben mit und am Wasser. Hier sind viele kleine Häuser und Hütten. Tempel und Schulen am Wasser. Parks und schwimmende Märkte. Wir schippern an den Häusern vorbei, während die Bewohner frühstücken, Wäsche aufhängen, Angeln oder zur Schule/Arbeit gehen. Einmal halten wir bei einem Tempel und füttern die Fische mit dicken Scheiben Brot. Das soll Glück bringen. Im Wasser zappelt es das Brot ist ruckzuck weg. Kein Wunder hier gibt es viele Fische und auch sehr große Fische. Wikipedia verrät mir folgendes: Der Pangasius sanitwongsei ist eine Fischart aus der Familie der Haiwelse und mit bis zu annährend drei Metern Länge eine der größten Süßwasserfischarten der Welt. Sie kommt in den Flußsystemen Mae Nam Chao Phraya und des Mekong in Südostasien vor und gilt auf Grund von Überfischung und Habitatverlust als vom Aussterben bedroht.(Quelle Wikipedia) Wow wenn das nicht groß ist! Mae Nam heißt übrigens Fluß (genau übersetzt Mutter Wasser). Es gibt nicht nur Fische sondern auch Warane und Schildkröten, also reinfallen möchte ich da wirklich nicht.😆




Das Haus ist wirklich so schief.




 Über die angelegten Stege gelangen die Menschen zum Einkaufen und zur Schule, Tempel etc.













So viele Fische. Das Wasser brodelt wenn man Futter reinwirft.

Wir hatten ja gerade erst ein üppiges Frühstück. Aber ein Kaffee mit Eiswürfeln geht immer.



Die Thais fangen Tiere damit man sie hier gegen Geld wieder freilassen kann. Am liebsten hätte ich alle wieder ins Wasser befördert. Eine Schildkröte habe ich befreit. Ich hoffe sie hat sich gleich gut versteckt.



Dieses Hotel würde mir auch gefallen. Ich habe aufgrund dieses Fotos mal auf der Homepage geschaut und bin angenehm überrascht. Wow was für tolle Mottozimmer!   Siamotif


 wieder auf dem Mae Nam Chao Phraya




Zurück im Hotel haben wir etwas getrunken und die Eindrücke ein wenig verarbeitet. Wir waren uns einig: Das war ein Highlight. Über 2 Stunden waren wir unterwegs und der Tag war noch jung. 

Was wir an diesem letzten Tag in Bangkok noch unternommen haben, packe ich in den nächsten Teil. Das hier ist ja schon eine Bilderflut. 

Es hat mir viel Spaß gemacht diesen Post vorzubereiten. Mit ein wenig Wehmut habe ich diese Fahrt noch einmal erlebt. Um sie für mich festzuhalten und um euch zu zeigen was die Khlonks von Thonburi sind.

Ich wünsche euch einen angenehmen Dienstag, herzlich Tina

Streifenkleider machen schlank - nicht

*Werbung* unbeauftragt, unbezahlt  Orts-/Markennennung/ Social Networking

Heute gibt es mal wieder einen Outfitpost. Ich habe euch ja schon gebeichtet dass ich zur Zeit nur mit Praxiskleidung oder bequemen "Schluffiklamotten"  anzutreffen bin. Die Motivation ein richtig tolles Outfit zu stylen fehlt mir grade total. Aber mir fehlen auch Outfitposts... irgendwie. Ich freue mich immer total wenn eine Bloggerkollegin wieder einen Outfitpost online stellt. Mir fehlt der modische Input. Ich habe Göga sogar die Instyle auf den Lebensmittel-Einkaufszettel geschrieben und ich schaue im TV nach Sendungen über Mode. Ich liebe diese Art der Zerstreuung. Da sticht mir doch letzte Woche bei A*prime der Eiffelturm ins Auge. Also ein Bild davon.😊 Eine Serie über einen Wettbewerb mit Newcomer Modedesignern, die um 1 Million Euro wetteifern. Das nenne ich mal eine Summe. Aber nicht der Wettbewerb ist es was mich an "Making the cut" reizt, nein es ist auch nicht Heidi und auch nicht der Eiffelturm, sondern die Kreativität der "jungen" Mode-Designer. Ich bin immer total gespannt was den Designern zu den Themen einfällt und was sie auf den Laufsteg zur Bewertung durch die Jury schicken. Ich stelle mir das relativ stressig vor unter solch einem Druck kreativ zu arbeiten.

So viel Arbeit war es sicher nicht dieses einfache Streifenkleid zu entwerfen, welches ich heute trage. Ich trage es eigentlich nur Zuhause oder im Garten.  Es ist sehr bequem und unkompliziert. Mama hat es mir überlassen, weil es ihr vom Stoff zu dick ist um es in Thailand zu tragen. Aber für April in Deutschland ist es ideal. Das wäre dann mein Beitrag für Homewear in dieser #stayathome Zeit.😉 Ein Streifenkleid das superbequem ist. Mit Pantoletten für den Garten und die Melonentasche für den Hausschlüssel.... na ja und natürlich für euch.
Für einen Sundowner auf Sarahs Terrase geht das doch allemal.😆






Kleid: Maite Kelly für Bonprix, Second Hand von Mama
Pantoletten: Topshop , alt 
Tasche: ein Geburtstagsgeschenk, alt
Armreif: Ebay, alt
Ohrringe: Topvintage, alt







Bei diesem Wetter zur Zeit muss man täglich wenigstens ein paar Minuten in den Garten. Luft schnappen nach der Arbeit und Laila mit ihren "Freunden" spielen lassen. 
Es ist täglich sonnig mit blauem Himmel.So richtig geregnet hat es lange nicht. Nicht dass ich gern im Regen rumlaufe, aber die Natur wäre dankbar. 

TV steht oben auf meiner Liste. Es lenkt ab: Serien wie "Haus des Geldes" ,The Marvelous Mrs.Maisel,  Instant Hotel oder "Aufräumen mit Marie Kondo". Oder ich verreise virtuell mit James May nach Japan oder schaue "Wildes Brasilien".
Schaut ihr gerade etwas Besonderes?

Marie Kondo hat mich gerade zum Kleidung falten inspiriert. Echt klasse, das Ergebnis muss ich euch mal zeigen. Einizig die Socken "knuddel" ich noch ineinander statt sie zu falten. Am Wochenende werde ich weiterfalten!


Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, bleibt gesund, herzlichst Tina

Schmuck für die Wand von Poster-store und Schlafzimmer renovieren

*Werbung* beauftragt

Ihr wisst ich liebe Accessoires. Sie "würzen" einen Look erst richtig.
Das Gleiche gilt für die Wohnraumgestaltung. Ohne ausgewählte Wohnaccessoires möchte ich in meinem Zuhause auf keinen Fall leben.  Es wäre mir definitiv zu kahl und leblos. Gerade die Wandgestaltung ist da auch ein wichtiges Thema. Wandbilder gehören für mich auf jeden Fall dazu.  Deshalb habe ich mich über die Anfrage von  Poster Store, ob ich nicht Lust auf neuen Wind an den Wänden hätte, sehr gefreut. Ha wie cool ist das denn bitte?!! Sofort hatte ich schöne Bilder für eine Bilderwand fürs neu renovierte Schlafzimmer im Kopf. Dank der Kooperationsanfrage musste ich mir nicht mehr überlegen wo ich schöne Poster kaufen kann.
Erinnert ihr euch? Kürzlich habe ich hier erwähnt dass ich immer mehr Lust bekomme unser Schlafzimmer zu renovieren. Das Schlafzimmer ist der Raum bei uns der wirklich schon ewig kein Facelifting mehr bekommen hat. Immer war ein anderes Wohn- oder Bauprojekt wichtiger.
Einige Zeit schon mache ich mir  Gedanken wie der Raum werden soll und in meinem Kopf ist der fertig renovierte Raum bereits entstanden. Immer wenn ich etwas gesehen habe, zum Beispiel im Baumarkt oder auch online, habe ich ein Foto davon gemacht und gesammelt. So habe ich Fotos von den Lampen welche ich gerne hätte, den in Frage kommenden Tapeten, Bodenfliesen und den Kommoden, welche ich als Nachtschränkchen verwenden möchte. Alles abgestimmt auf unser indonesisches Teakholzbett. 
Nun durfte ich mir Gedanken über die Wanddeko machen. Wild exotisch sollte es werden, denn so ein Teakholzhimmelbett dominiert den Raum beträchtlich und passt wunderbar zu exotischen Bildern. Kunstdrucke in schönen Rahmen sollten es werden, ich habe mich erstmal umgeschaut und mich inspirieren lassen. Die große Auswahl an Bildern verschiedenster Themen hat mir die Wahl nicht leicht gemacht. Es finden sich für jeden Geschmack stilvolle Bilder und Rahmen welche durch eine wöchentliche Neukollektion jeden Dienstag erweitert wird. Auch für meinen Geschmack😁 Wenn ich ganz ehrlich bin musste ich mich bremsen. Ich habe so viele tolle Bilder gefunden und mich letztendlich für 4 Bilder mit Rahmen für das Schlafzimmer entschieden.
Soweit so gut...

Dann habe ich Sarah von meinen Plänen erzählt, denn Renovierung war ja in letzter Zeit immer bei Sarah drüben im Haus angesagt. Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küche und Flur  sind dort schon fertig. In Sarahs Wohnzimmer ist noch eine recht leere Wand, meinte sie, die  könnte ebenfalls schöne Bilder vertragen. Sarah hat das bisher immer vertagt. Ich habe das Projekt jetzt vorangetrieben und ihr die Bilder spendiert.
In der Rubrik Bilderwände konnte sie sich gar nicht satt sehen, so tolle Vorschläge gibt es dort. Da müsst ihr echt mal reinschauen. Ihr steht auf den skandinavischen Style, dann findet ihr dort jede Menge Inspiration zur Wohnraumgestaltung. Ich verspreche euch absolut Insta-tauglich.😊
Das Bestellen ist kinderleicht und schnell. Mit dem Bildergenerator sieht man sofort wie das Bild mit dem jeweiligen Rahmen und mit oder ohne Passepartout aussieht. Einfach genial. Alle Poster sind auf hochwertigem und nachhaltig produziertem Papier gedruckt. Ehrlich ich finde die Haptik der Poster super. Sie wurden nicht gerollt geliefert sondern "liegend" und sind auf schönem dickem Papier gedruckt. Nichts sieht im Rahmen wellig aus. Kennt ihr das Problem? Das gibts hier auf keinen Fall.

Und nun haben wir den Salat: Die Bilder wurden so schnell geliefert, so schnell können wir gar nicht renovieren! Gebt es zu, das habt ihr euch schon gedacht! 😁 Tröstet euch ich zeige euch natürlich dennoch mein Schlafzimmer und die Bilder.

Zudem haben wir beschlossen einen Wanddurchbruch, eine Tür zum Nebenraum (ehemaliges Kinderzimmer) zu machen und um dort ein Badezimmer einzubauen. Der Parkettboden soll raus, die Wände  neu tapeziert werden. Vor der beigen Blumentapete (hinter dem Bett) stand mal ein klassischer 3m Schlafzimmerschrank, welcher dem Himmelbett weichen musste. Das Projekt wird also doch etwas größer als geplant. Ich hätte einfach nur tapeziert und meine Bilder aufgehängt. Göga ist da schon motivierter.

Hier spiele ich also mit meiner exotischen Bilderauswahl und wenn ich schon dabei bin zeige ich euch einfach mein Moodboard Schlafzimmer.... und Fotobombe Laila.😁
Und einen Blick in Sarahs Wohnzimmer natürlich.😉 









wunderschön sind sie meine Poster und Rahmen










 Laila zeigt Interesse an meiner indischen Bettdecke


Mein Schlafzimmer-Moodboard

An einer Wand möchte ich gern eine Palmentapete in dieser Art. Am liebsten da wo die Tür zum Nebenraum entstehen soll, da ist jetzt die beige Blumentapete. An dieser Wand hätte ich gerne die Bilder.  Die übrigen Wände fände ich in Gelb ganz gut glaube ich. Bin mir noch nicht ganz sicher.  Den Boden in Antikmarmor oder Antikmarmorstil.
Eine dieser Lampen oder Beide? und zwei dieser Kommoden als Nachtschränkchen. Bisher habe ich ein alte Tischnähmaschine und Göga einen alten Stuhl als "Nachttisch" Bei beidem fehlt uns der Stauraum.

Sarahs Wohn-Eßzimmer möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Sie hat sich 4 Bilder mit Rahmen in Weiß ausgesucht. Richtig schön sehen sie aus. Aber schaut selbst:

 




Was meint ihr zu den Bildern und meinen Schlafzimmer Moodboard? 

Ihr habt auch leere Wände die nach Bildern rufen? Dann habe ich einen Rabattcode für euch:

Mit dem Code tinaspinkfriday30
bekommt ihr 30% auf alle Poster (exklusive Kategorie Selection). Nicht kombinierbar mit anderen Rabattaktionen. Gültig vom 22.04 bis 19.05.2020
Hier ist der Link zu den Postern https://posterstore.de/
Ich wünsche euch einen wunderschönen Mittwoch, herzlichst Tina

Beliebte Posts