Projekt Hauskauf - eine Wohnung für Sarah #5 Die Küche

*Werbung* unbezahlt - Orts/Markennennung / Social Networking

Endlich ist sie fast fertig,  Tadaaaa Sarah's Küche! Nach über 2 monatiger Arbeit neben der Arbeit, sind nur noch minimale Kleinigkeiten zu erledigen. Wie das meist so ist, Irgendetwas muss erst noch bestellt oder geliefert werden, hier und dort muss noch etwas nachgebessert oder angepasst werden. Einige kleine Handgriffe fallen da gern noch an.

Aber wir können sagen: Alles selbst gemacht, nur bei Heizung und Elektrik musste ein Profi schauen. Wir haben eine Wand eingerissen, viele viele Schlitze geklopft und neue Kabel verlegt, alles wieder verputzt, tapeziert, gestrichen und gefliest. Sarah`s Liebster hat die Küche geplant, abgeholt und gebaut. Für den Aufbau hat er einen Tag lang einige Freunde eingeladen die fleissig aufgebaut haben.
Alles hört sich so leicht an wenn man es nieder schreibt, aber es war mächtig viel Arbeit.

Wir sind stolz und schön ist sie geworden die Küche. Immer wenn ich mich über ein erreichtes Ergebnis freue, gerade wenn es so viel Schweiss und eigene Arbeit gekostet hat, könnte ich mich hinsetzen und im Kreis grinsen.

Manchmal gehe ich rüber, wenn Sarah bei der Arbeit ist und ich frei habe und wische über die Arbeitsplatte oder poliere die Keramikspüle. Nicht etwa weil es mir nicht sauber genug ist, nein ich liebe die Materialien, wie z.B. die gewachste Massivholzplatte.  (habe ich 3x mit Osmo-Öl matt neutral für Küchen-Arbeitsplatten gewachst, das Zeug ist übrigens super, ich kanns empfehlen. Wir haben es selbst gekauft, kein Sponsoring.) Ich poliere und streichle drüber, ich schätze es wert und atme den Duft des Neuen.😁
Das kennt ihr nicht und denkt Tina spinnt?! Das mag sein, aber da habt ihr definiv was verpasst.😊

Nun also endlich das Küchenfinale in einer Bilderflut: 



Kleiner Rückblick.... erinnert ihr euch? Braun und Dunkel. Gekachelt bis unter die Decke! Die Küche wurde verschenkt.



Die Zwischenwand eingerissen, die Fliesen entfernt, die Elektrik erneuert


Nach zwei Monaten Arbeit war es fast soweit. Die Küche würde geholt werden und die Helfer waren bestellt. Wie man sieht waren wir noch nicht komplett fertig. So wurde bis in die Dunkelheit gearbeitet um das Nötige fertigzustellen, damit am Folgetag die Küchenmöbel Einzug halten können.



Tags darauf an einem Samstag im Juli, Luna ist natürlich immer mit von der Partie




Während die Möbel gebaut werden und langsam Einzug halten, muss noch tapeziert werden. Luna überwacht das Treiben natürlich zuverlässig.





Nach guten 8 Stunden Arbeit mit 5 helfenden Freunden sah es so aus:
Ich stelle fest es ist noch Einiges zu tun. Aber Hurra die Küche ist da!
 


Am nächsten freien Tag (Göga und ich haben mittwochs frei) haben wir die Arbeitsplatten verschraubt und Spüle und Kochfeld eingebaut.


 Klasse das Göga das gut beherrscht. Ich assistiere 😁


Sarah bewundert ihre Keramikspüle Subway 45 von Villeroy&Boch und bekommt einen Kurs im anschließen von Wasser und Abwasser.
 

Nun können die Metrofliesen an die Wand, allerdings an einem anderen freien Tag. Wir sind ja keine Maschinen!😊


Göga freut sich über die vielen Steckdosen und Schalter im Fliesenspiegel. Ich finde er hat die "Prüfung" mit Bravour bestanden!😁
 

Tapeziert werden musste noch zu Ende. Neue Fensterbänke in strahlendem Weiß haben wir eingebaut. Neue Rolladengurte wurden eingebaut und die Rolladenverkleidung musste frisch gestrichen und wieder montiert werden. Leisten für Decke und Sockelleisten für den Boden.



Tada genau so sieht die Küche im Moment aus. Die Dunstabzugshaube ist noch nicht fertig installiert. Das Kabel wird verschwinden und die blaue Folie auch. Ein paar wenige Meter Sockelleiste müssen noch angeklebt werden und Sarah hat sich noch keine zweite Lampe ausgesucht.
Um den Fliesenspiegel wird noch eine Art Rahmenfliese geklebt. Die müssen wir noch bestellen. Die sind leider Bestellware im Baumarkt. Der süße Küchenrollenhalter muss noch angeschraubt werden. Alles
Kleinigkeiten, die nicht sonderlich viel Arbeit machen. Zum Glück!

Blick durch die Terassentür nach Innen














Es ist herrlich das endlich geschafft zu haben. Nun ist Sarahs Wohnung renoviert... oh ach nein, eine Großbaustelle haben wir noch vor uns: Das Badezimmer! Das dürfte noch orginal 60er Jahre sein. Aber erst brauchen wir eine Pause und Ideen.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Wochenanfang, herzlichst Tina

Schuhe und Tasche müssen zusammenpassen! ??

*Werbung* Orts-/Markennennung Socialnetworking

.... höre ich immer wieder wenn ich Shopping Queen schaue. Ich verdrehe dann sofort die Augen.  Tasche und Schuhe passen bei mir äußerst selten zusammen. Ich schmunzle dann öfter mal und überlege, welche Schuhe wohl die Teilnehmerinnen zu meinen Taschen stylen würden!?
Ich kenne diese Regel von früher, als man eine Tasche in Braun, Weiß und Schwarz besaß aber mal ehrlich das ist längst überholt.  Heute setzen wir mit Accessoires wie Taschen Akzente.  Na ja ihr wisst dass ich das tue, gerade mit Taschen lebe ich mich aus. 

Weshalb haftet diese veraltete Fashion Regel aber noch in den Köpfen von vielen Teilnehmerinnen einer Modesendung? Da wird so manch toller moderner Look schlechter bewertet, weil Tasche und Schuhe nicht dieselbe Farbe haben. Ist nicht euer Ernst Ladys oder?
Nicht selten ist der von Guido als bester Look bewertete Style, der schlecht bewerteste der Konkurentinnen. Verstehen die Damen nichts von Modetrends oder ist das Taktik?😁 

Na ja eigentlich ist mir das ja alles ziemlich egal. Ich trage wie und was ich möchte. Ich kanns gar nicht oft genug sagen, Jeder sollte tragen was er möchte.
Raus aus der Komfortzone, etwas Neues probieren! Was soll passieren? Wir sind erwachsen, wir werden nicht mehr gehänselt! Und wenn ihr lustig ausseht, dann lacht einfach mit. Die Erfahrung wars wert.  So wie ich mit einigen anderen Bloggerinnen den Trend Kleid mit Hose getestet habe. Ich fands klasse und war froh das probiert zu haben. Wir hätten so viel mehr Kombinationen im Schrank wenn wir ein wenig experimentierfreudiger wären. 

Keine gewagte Kombi ist mein heutiges Outfit, ich gebe es zu. Das Kleid mit den kleinen Pünktchen und Volant mit Rüsche habe ich zum ersten Mal in Thailand getragen. Für warme Tage ist es wunderbar leicht und aus Baumwolle. Es war ursprünglich mal gefüttert am Rock, was ich für ein luftiges Kleid unangenehm fand. Ich habe das Futter einfach vor dem Thailandaufenthalt rausgetrennt und nicht bereut.


 Kleid: Elvi via Navabi, aktuell noch im Sale 
Schuhe:Laufsteg München, alt
Armreifen: via Ebay 
Ohrringe: Les Néréides








8 Wochen ohne Neukleidershopping - Slow Fashion Season. Auf der letzten Collage seht ihr das Kleid in Thailand getragen. Nicht dass ihr denkt ich sei schwach geworden.😉

Weitere 5 Wochen ohne Kleidershopping liegen noch vor mir. So ein wenig schiele ich Kleidungstechnisch schon in den Herbst, wobei ich mir da auf jeden Fall gut überlege was genau ich brauche. 

Habt ihr schon Wünsche an eure Herbstgarderobe? 

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, herzlichst Tina


4 Trends mit einer Klappe

*Werbung* Marken/Ortsnennung / Social Networking

Ich habe euch gestern berichtet wie wohl ich mich im neuen Trend Hose mit Kleid gefühlt habe. Nun war ich neugierig ob der Look auch mit Knopfleistenkleid und Fransenhose funktioniert.  Übrigens schlage ich heute gleich 4 Trends mit einer Klappe.😁 Pants over Dress, Knopfleiste, Animalprint und der auf keinen Fall ein normaler Hosenbeinsaum Trend. 
Ich war sehr skeptisch als ich die Fotos von Dress over Pants Outfits auf der Homepage der Instyle sah. Natürlich ausschließlich schlanke Frauen in Hose mit Sommerkleid. Kein Thema ich kann ja selbst probieren ob ein Style für mich taugt. 
Ehrensache dass alle "Zutaten" aus meinem Schrank sind und nichts neu gekauft ist.  Ihr wisst ja Slow Fashion Season, 7 Wochen sind geschafft und ich habe kein Verlangen nach neuer Kleidung!😊





Kaftankleid Zebra: H&M
Hose mit Fransensaum: Lost Ink
Sandalen: mtng
Tasche: Top Vintage
Ohrringe: Geschenk aus Thailand
Kette:?
 Uhr: Roberto Cavalli vintage





Was geht rein in die Tasche? Viel! Locker die Geldbörse, Brillenetui, Federmäppchen, Tempos, Handy, 1 Tüte Walnüsse für die Eichhörnchen😊, Schlüssel und dann auch noch die Canon EOS 80D.


Ich fühle mich richtig wohl in dem Trend und habe Kleid über Hose auf keinen Fall zum letzten Mal getragen. So kann ich mein Zebra Kaftankleid nicht nur an heissen,  sondern auch an kühleren Tagen wunderbar tragen. 

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, herzlichst Tina

Kleid über Hose - Der Trendtest

*Werbung* Marken/Ortsnennung / Social Networking

Kürzlich im ü30Blogger Instagruppen-Chat ein angeregtes Hin und Her. Es ging um den neusten Trend Sommerkleider über Hosen zu tragen. Die Gemüter waren gespalten. 
Da ist sofort die Erinnerung an meine Kindheit: Stellt euch vor es war Karneval... ich wollte als Prinzessin verkleidet zur Schule gehen und Oma sagte ich müsse eine Hose unter dem Kleid tragen, schließlich sei es kalt! Klar es war kalt, aber wie sah das aus?! Eine Prinzessin mit Palomino-Jeans unter dem Kleid?!  Ich habe die Hosenbeine soweit hochgekrempelt wie es ging, damit man die Hose nicht sofort sieht, aber ihr könnt euch sicher vorstellen wie gut das gelungen ist. 
Diese Erinnerung einerseits und andererseits tolle Fotos von Bloggerinnen die den Trend "voll im Griff" haben. Natürlich alle jung und schlank wie Models in umwerfenden Kombinationen Kleid mit Hose.

Nun wie wäre es den Trend einfach mal zu testen um dann zu entscheiden wie tragbar er ist für jede Einzelne von uns.

Ich hatte keine Vorstellung wie es bei mir mit Konfektionsgröße 50/52 aussehen würde, aber auf keinen Fall wollte ich wieder ein Prinzessinenkleid mit Hose tragen!😁 

Augen zu und durch sage ich und suche mir mein gelbes Wickelkleid aus dem Schrank und trage meine "komische" blaue 7/8 Volanthose dazu. Ohne Schmuck gehts nicht, ganz klar. Wo solls hingehen? Zu einer netten kleinen gemütlichen Grilleinladung, es ist Samstag Abend. 

Ich trage also Wickelkleid über Hose und fühle mich tatsächlich sehr wohl. Jetzt war ich auf Göga´s Gesicht gespannt, wenn ich verkünden würde ich hätte gerne ein paar Blogfotos auf die Schnelle! Im Urteil immer gnadenlos ehrlich mein Göga, ich wusste wenns doof wäre würde er es sagen und fragen ob ich das ernst meine mit den Fotos und ob ich so aus dem Haus gehe. Glaubt ihr nicht? Doch! Sätze wie: "Willst Du den Hut wirklich tragen?" "Ich laufe aber lieber 50 Meter hinter Dir wenn Du diesen Mantel trägst" oder "Wieso steckt Dein T-Shirt halb im Hosenbund und halb hängts raus?...das ist half tuck Schatz und das ist cool.."Ich finde es sieht doof aus, mach mal alles raus" sind dem Göga schon rausgerutscht.😁

Er sagt zu meinem Hose/Kleid Look : "Schatz Du siehst gut aus das ist vorteilhaft" und er nimmt die Kamera. Ich schau ihn an und frage zur Sicherheit nochmal nach ob er es ernst meint. Er meint es so. Na dann....



 Wickelkleid: Asos, alt
Hose: Manon Baptiste, 2019
Sandalen: Apple of Eden, 2019
Ohrringe: aus Thailand
Kette: 2017






Mein Fazit: Ich habe mich den ganzen Abend total wohl und gut angezogen gefühlt. Wichtig bei meiner Figur ist auf jeden Fall dass es ein Wickelkleid oder ein Kleid mit Knopfleiste ist. Eins das sich öffnen lässt. Beim Wickelkleid habe ich eine Seite immer in die Hosentasche gesteckt, damit dieser hohe Schlitz entsteht.Schöner Nebeneffekt sind dann beim Wickelkleid die kaschierenden Falten im Bauchbereich, welche entstehen. Für mich definitv ein Trend den ich sicher öfter tragen werde.
Am Sonntag Morgen habe ich gleich noch das zweite Wickelkleid probiert und fand es genauso toll. 
Noch mit Brille und barfuß #mehrrealitätimnetz 😁




Nun bin ich richtig gespannt wie der Trend bei den anderen Mädels angekommen ist. Ihr nicht auch?
Was meint ihr zum Kleid über Hose Trend?

Ich wünsche euch einen wunderschönen Donnerstag, herzlichst Tina 

You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter