[ü30blogger Blogparade] Nachhaltigkeit -Wie ist das so im Urlaub?

Ela von Elablogt ist Patin der neuen Blogparade der Ü30Blogger über Nachhaltigkeit. 
Zur Zeit so ein riesen großes Thema, man liest und hört überall davon. 
Ich persönlich versuche im Alltag kleine Dinge zu ändern. Denn viele kleine Dinge, von vielen Menschen ist besser als ein Mensch der alles komplett korrekt macht. Im Alltag fällt es mir dann irgendwann leicht andere Dinge zu verwenden, oder Dinge gar nicht mehr zu verwenden, da es zur  Gewohnheit wird.

Aber wie ist das im Urlaub? So weg vom Alltag, in einem anderen Land, dort kennt uns keiner, alles ist anders..... zum Beispiel, in meinem Fall, in Thailand.
Werfe ich da alle Prinzipien über Bord oder packe ich meine Gewohnheiten mit in den Koffer? 
Ich bin einerseits etwas lockerer aber viele Dinge sind so zur Gewohnheit geworden, dass ich die natürlich mit im Gepäck habe.
Als ich zum Beispiel in Thailand zum Mülleimer gelaufen bin. Müll wird am Straßenrand in Tonnen außerhalb der Siedlung gesammelt. 

Und schon hatte ich mit Mama eine Diskussion über Mülltrennung und Umweltbewußtsein in Thailand. Sie meinte bis in Thailand etwas verändert würde und es sauber würde, sich die Bevölkerung für Nachhaltigkeit interessieren würde und der Müll getrennt werden würde, gingen noch Jahrzehnte ins Land! Da sei Hopfen und Malz verloren! Basta! (Mütter!!!)

Meine Beobachtungen waren ganz anders. Mir fiel auf dass es sauberer war als mir erzählt wurde. Kennt ihr das? Ihr erzählt wohin ihr reist und sofort kommt jemand mit etwas, sagen wir nicht so Schönem um die Ecke? Beispiel Venedig: oh jeh da stinkt es fürchterlich! Meine Erfahrung von 4 Venedigbesuchen... es hat nie gestunken. Wirklich nicht und ich habe eine gute Nase. 
Meine Beobachtungen also in Thailand und zwar auf dem Land bei Mama, in Bangkok und auch im Norden waren, dass sich die Menschen dort auch Gedanken um unsere Umwelt machen. Natürlich gibt es überall schwarze Schafe, auch hier in Deutschland. Ein Zusammenhang zwischen Bildung und Umweltbewusstsein ist schon zu erkennen.
Wir haben also Müll getrennt! Plastikflaschen werden gesammelt und in der Tonne für Plastikmüll entsorgt. Plastikflaschensammler nehmen die Flaschen dann mit und bringen sie zu einer Sammelstelle um ein paar Baht zu bekommen.

In den Städten Thailands wird nicht gekocht. Die Thais kaufen in Garküchen und auf dem Markt die fertigen Gerichte, meist noch für den Folgetag ein, hat mir Pi Ratt erklärt. Auf dem Markt sind mir Schilder und Stände aufgefallen bitte keine Styroporverpackungen mehr zu verwenden. Total klasse, denn wenn man am Strand mal genau hinschaut, je nach Strömung, sind dort viele kleine Styroporkügelchen angeschwemmt. Also wurde auch hier das Problem erkannt.
In Haushaltswarengeschäften gibt es viele bezahlbahre Blech-Henkelmänner in allen Größen und Formen. Darin nehmen Arbeiter ihr Mittagessen mit. Das habe ich bei Bauarbeitern oft beobachtet. Ich habe Sarah ein dreistöckiges Henkelmännchen in pastellfarben mitgebracht.

Immer mehr Menschen verzichten auf Tüten und nehmen einen Korb oder eine Stofftasche mit zum Markt. Wenn ich nicht spontan über einen Markt "stolpere", mache ich das auch so. Für eine Stofftasche ist immer Platz im Gepäck.

Weil ich mich über all diese Bemühungen gefreut habe und sie mir aufgefallen sind, habe ich sie auch fotografiert. Na und für Mama!😁


Ban Krut Thailand

Überall Mülltrennung und Rauchverbot


hier war kein Fitzelchen zu finden

Marktstrasse sauber



verzichtet auf Tüten!


Verzichte auf Strohhalme

Kein Styropor!


Auf dem Markt : zum Nachwiegen und Hände desinfizieren ;)

Nahrung in natürlicher "Verpackung" gegart. Finde ich genial1

Auf dem Chiang Mai Nachtmarkt.... Geschirr :)

Das sind Henkelmänner!

Auf der Chiang Mai Flughafentoilette entdeckt. Tatsächlich reicht 1 Papiertuch. Das darf ruhig klatsch nass sein nach dem Hände trocknen. Ich gebe zu ich habe auch immer 2-3 verwendet. Was für ein Quatsch 1 reicht!

Sonnenlicht macht das Wasser keimfrei! im Öko! Hotel... ja in Thailand ;)

Die Menschen interessieren sich auch wo ihre Nahrung etc. herkommt



Ich freue mich über viele kleine Dinge was Nachhaltigkeit betrifft. Im Urlaub wie Zuhause. Natürlich gibt es mir ein besseres Urlaubsgefühl, wenn ich sehe, dass die Umwelt nicht immer mit Füßen getreten wird. Es gibt viele Organisatoren die sich auch um Müll kümmern der am Strand landet. In Ban Krut gibt es zum Beispiel die Trash Heros die mit Einheimischen zusammen regelmäßig Müllsammel Aktionen durchführen. Trash Hero ist eine Weltweite Bewegung. Eine irre gute Sache.


Falls ihr zufällig in England Urlaub macht könnt ihr doch mal einen Eimper Plastik am Strand sammeln, für einen freien Kaffee! Ich würde das sofort machen! Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen!😁




Ihr habt eine Idee für einen Blogpost über Nachhaltigkeit? Dann nehmt teil an unserer Blogparade. Einen ganzen Monat habt ihr Zeit zu schreiben und den Post zu verlinken. 
Schaut auf der Startseite der ü30blogger nach Infos und den Regeln.



You are invited to the Inlinkz link party!
Click here to enter

Ein Ballkleid in Blau für Sarah

*Werbung*

Sarah´s liebstes Hobby ist tanzen. Standard und Latein - mehrere Stunden pro Woche wird seit einigen Jahren mit Leidenschaft trainiert. Selbst als Sarah für ein paar Monate in London lebte hat sie eine Tanzschule besucht. Dort hat sie hauptsächlich ihre Technik verbessert. Heute gehört sie zur Tanzformation unserer Mannheimer Tanzschule mit über 100jähriger Tradition. Es werden tolle Showtänze einstudiert welche bei den stattfindenden Abschlussbällen zum Unterhaltungsprogramm beitragen. Den Bällen wird entgegengefiebert und überlegt welches Ballkleid Frau dieses Mal tragen könnte. Sehr verlockend das Angebot von JJ´s House erneut anzunehmen und im Onlineshop  Ballkleider zu stöbern. Die Auswahl ist dort riesig und es dauerte tatsächlich einige Tage bis Sarah sich entscheiden konnte. Skeptisch waren wir überhaupt nicht, denn es war nicht das erste Mal, dass wir dort bestellt haben. Ihr habt das erste Ballkleid nicht gesehen? Im Post Tanz in den Mai könnt ihr es euch anschauen.😉
Wie wird bestellt? Es besteht die Möglichkeit in gängigen deutschen Größen zu bestellen, oder das Kleid auf die eigenen Maße nähen zu lassen. Wer Fragen hat bekommt zügig kompetente Antwort in Deutsch. Also keine Verständigungsprobleme.

Ich habe Sarah´s Maße übermittelt und das Kleid wurde ihr auf den Leib geschneidert. 3 Wochen später war das Kleid in Mannheim. Ich würde empfehlen die Bestellung etwa 5-6 Wochen vor dem Event aufzugeben.  Dann geht man wirklich auf Nummer sicher.

Als wir im Onlineshop stöberten, haben wir  entdeckt, dass man auch Tanzschuhe und Krawatten kaufen kann. Überhaupt gibt es alles Mögliche rund um Festlichkeiten zu bestellen. Wir haben eine zum Kleid passende Krawatte ausgesucht. Sarah und ihr Liebster stimmen die Krawatte gern auf das Kleid ab. Mir gefällt das sehr, aber schaut selbst!😊








Nicht nur die Krawatte wird dem Kleid angepasst! ;)


Sarah mit ihrer besten Freundin Laura (links)

Einen ganz herzlichen Dank an JJ´S House für das wunderschöne Kleid und die Krawatte. Die nächsten beiden Bälle finden übrigens im Dezember statt!😉😁


Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, herzlichst Tina

Thai Festival Amazing Thailand 2019 Bad Homburg

*Werbung* unbezahlt - Orts/Markennennung / Social Networking -

Erinnert ihr euch? Ich habe euch letztes Jahr davon berichtet, als wir mit unserer Thaifamilie dort waren. Nicht WIR wussten dass es dieses Fest gibt, nein unsere Thailänder haben uns darauf aufmerksam gemacht. Sie wollten das Fest gern besuchen und so sind wir im letzten Jahr zum ersten Mal mit ihnen dort gewesen.
Im Post Amazing Thailand habe ich euch berichtet. In diesem Jahr haben wir uns sehr auf das Thai-Festival in Bad Homburg gefreut. Ein wenig Urlaubserinnerungen an ein wunderschönes Land beleben, ja darauf hatten wir Lust. Das Wetter war nach Thailand Manier sonnig und heiss und zusammen mit dem tollen Programm, dem leckeren Essen und den exotischen Früchten hatten wir einen tollen Tag in "Thailand". 

Wie es dazu kommt, dass es ein thailändisches Fest in Bad Homburg gibt:

Bad Homburg ist seit über hundert Jahren dem Thailändischen Königshaus verbunden. Mit dem Besuch und dem Kuraufenthalt S.M. des Königs Chulalongkorn im Jahre 1907 in Homburg, damals noch Sommerresidenz des Deutschen Kaisers, wurde der Grundstein für mehr als 100 Jahre freundschaftliche Beziehungen gelegt. Bad Homburg, die als einzige deutsche Stadt mit  zwei Thai Salas ausgezeichnet wurde, ist stolz darauf, dieser Tradition folgend auch jährlich das Thai Festival Bad Homburg, das zu den größten seiner Art in Deutschland zählt, auszurichten. (Quelle: www.thai-festival-bad-homburg.de)

Natürlich habe ich euch ein paar Eindrücke vom Festival mitgebracht. Könnt ihrs glauben, aber herhalten musste wieder mein Kaftankleid mit dem Palmenprint. Dazu thailändische Accessoires, wie meine Seidentasche von Jim Thompson, meine Korb-Ohrringe und mein Holzperlenring aus Thailands Norden. Ich hatte erst mein Baumwollkreppkleid an, aber als ich das Palmenkleid im Schlafzimmer hängen sah, wollte ich genau dieses Kleid wieder tragen. Ich habe mich tatsächlich nochmal umgezogen. Das mache ich selten und dieser Kauf war wirklich ein guter Kauf für mich. Habe ich schon verraten, dass ich mir zwei Viskose-Kaftan-Kleider gekauft habe? Natürlich deutlich vor der Slow Fashion Season, aber bisher habe ich nur das Palmenkleid getragen. Das andere Kleid muss ich euch unbedingt noch zeigen.😊




Die Veranstaltung findet immer ein Wochenende Samstag und Sonntag im Juli im Kurpark von Bad Homburg vor der Höhe statt.


Viele Thailänder decken sich hier mit Waren aus ihrem Land ein. Sie vermissen natürlich so einige Dinge, welche es hier nur schwierig zu kaufen gibt. Nachteil ist, dass alles eingeflogen werden muss und es hier vor Verpackung nur so wimmelt. 
Aber viele Käufer haben Taschen dabei um ihre Einkäufe zu verstauen und das Essen wird hauptsächlich auf Tellern oder in Schüsseln serviert die gespült werden. Man darf nicht vergessen, dass das Festival mit seinen 30.000 Besuchern schon eher eine Großveranstaltung ist. Es war richtig voll, manchmal war kaum ein Durchkommen. Dennoch waren die Besucher fröhlich und geduldig, niemand schimpfte oder war unfreundlich.  Im ganzen Kurpark wurde gepicknickt. Es gab unheimlich viele Familientreffen. 





Auf der Bühne ist an beiden Tagen volles Programm. Kultur, Sport und Spaß finden Anklang bei Jung und Alt.







Seht ihr die Ohrringe? DIE hätte ich auch gern! Meinen Ohrringen ähnlich.

Meine Jim Thompson Tasche aus Bangkok

Holzperlenring
Alles in allem ein bunter Tag. Es war irre voll, ich denke am Samstag ist es eventuell ein wenig ruhiger?!  Es wurde ein guter Park & Ride Service eingerichtet. Alle  15 Minuten fuhr ein Shuttlebus die Menschen vom Parkhaus am Bahnhof, welches tatsächlich nichts kostete, zum Kurpark. Klar haben wir das genutzt und uns die Parkplatzsuche erspart.

Ich wünsche euch eine angenehme Nacht und einen schönen Dienstag, herzlichst Tina

Ach bevor ich es vergesse: Lust auf Blogparade zum Thema Nachhaltigkeit?
Am Sonntag gehts los für einen ganzen Monat könnt ihr euch verlinken. Alle Infos findet ihr bei den ü30bloggern.😉





Streifen, Seestern & Co OOTD maritime Mittagspause

*Werbung* unbezahlt - Orts/Markennennung / Social Networking -

Noch nie habe ich Donnerstag in meiner Mittagspause ein Outfit geshootet. Normalerweise ist der Freitagspost dann nämlich schon lange im Kasten. Bis auf diese Woche. Immer noch jede freie Minute am renovieren, immer nur Renovierkleidung an, war bis Donnerstag nicht an ein Outfitshooting zu denken. Dann haben Sarah und ich die Gelegenheit tatsächlich in meiner und ihrer Mittagspause genutzt. Was ich tragen wollte wusste ich, auch welche Accessoires und welche Tasche ich euch zeigen will. Nämlich mein Souvenir aus Thailand. Ich habe mir nämlich in den 4 Wochen in Thailand nicht nur die Durian-Tasche gekauft, sondern auch eine aktuelle Sommertasche des thailändischen Labels Quinn. Die machen coole Taschen. Als verrückter Taschenfan kann ich da nicht widerstehen, das dürfte klar sein.😉
Heute mein Marina Rinaldi Streifenkleid mit thailändischer Octopus Quinn Tasche und vielen Seesternen. In diesem Outfit hätte ich wunderbar am Meer spazieren gehen können, so denn ich eins hätte. Die Tasche eignet sich auch wunderbar dafür, so schön groß ist sie

Das Kleid kennt ihr bereits, ich habe es euch schon mit Gürtel getragen gezeigt. Es ist hinten offen und hat einen genialen Twist. Der Gürtel ist immer dabei, ruckzuck kann man die Tragevariante ändern. Der Gürtel wird hinten im Rücken unter das Kleid gesteckt und zack ist es ein Kaftankleid, bequem für den Strand...oder sonst was. Super bequem auch in der Mittagspause! Ihr wollt lieber wieder Gürtel, einfach hinten rausholen und knoten.


Tasche Quinn


Pantoletten: Aspiga  
Armband + Ring: Fundus
Haiflossen-Ohrringe: Kate Spade
Tasche: Quinn 










Was passt rein in die Quinn Tasche? 

Meine Lulu Guinnes Crossover Tasche, Schlüssel, die Pantoletten, das Streifenkleid, Kleinzeug wie Tempos, Handy und Ipad,  1kg Kaffeebohnen 😁 und schlussendlich noch die Spiegelreflexkamera!



Das Kleid ist hinten an dem Gummibund offen und drin versteckt ist der Streifengürtel, welcher am oberen hinteren Oberteil festgenäht ist.  Dadurch ist das Kleid wie ein Kaftankleid ohne Gürtel zu tragen und dann auch mit Gürtel auf Taille gebunden. Habt ihr sowas schon mal gesehen?



Vier Wochen Slow Fashion Season gehen heute vorbei (von 13 Wochen) und ehrlich am Anfang fiel es mir schwer, jetzt denke ich gar nicht mehr ans Kleidung shoppen. Ich bin sehr gespannt ob ich am Ende der Aktion "ausgehungert" bin und es kaum erwarten kann loszushoppen, oder ob ich es mir abgewöhnt habe. Es bleibt spannend.😉

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, herzlichst Tina