Translate

Zeigt her eure Füße

 Liebe ist Freundschaft - von Kopf bis zu den Füßen ( Friedrich Schlegel)

Wäre es nicht schön wenn diese Füße auch schön gepflegt wären?  
Ich finde Fußpflege das ganze Jahr über sehr wichtig. Füße müssen ganz schön was leisten und das kann Spuren hinterlassen. Sie werden in Sneakers oder Pumps gesteckt, ob sie das mögen oder nicht. 😀 Hornhaut, Blasen, Schrunden und Nagelpilz können da ganz gern mal entstehen. Deshalb haben die Füße eine extra gute Behandlung verdient, finde ich. 
Es geht ganz leicht und ist nicht teuer, versprochen. 
  Ü50 Blog, Ü50 Mode Blog, Fußpflege, 50+, 50plus lifestyle

Ich mache das gern mal beim TV schauen, Bloggen oder Lesen. Eine kleine Wanne mit lauwarmem Wasser mit Fußbadesalz. Ihr könnt auch wunderbar einfach ein wenig Meersalz aus der Küche nehmen, oder bei sehr trockenen Füßen auch ein wenig Olivenöl ins Wasser träufeln. Ich nehme gern Fußbadetabs die sich auflösen. 
Vorher lege ich mir noch alles bereit was ich brauche. Zum Beispiel ein Handtuch, damit ich schnell mal aus dem Wasser kann, falls es an der Haustür unverhofft klingelt.😊 Etwas zu trinken und das Telefon, den Bimsstein und eine Fußcreme, gern mit Urea. 

Ü50 Blog, Ü 50 Mode Blog, Ü40 Blog, Fußpflege 50 +

Mein Fußbad dauert meist 15-30 Minuten. Ich genieße die Zeit mit Füßen im Wasser. Danach trockne ich die Füße gut ab ( wichtig auch zwischen den Zehen)  und reibe Fersen und andere Stellen der Füße die eventuell Hornhaut gebildet haben, mit dem Bimsstein ab. Der Bimsstein ist preiswert und verletzt die Haut nicht. Da ich das regelmäßig mache, reicht das völlig aus. Mit Hornhautraspeln etc. sollte man sehr vorsichtig sein. Die Verletzungsgefahr ist hoch. Man merkt es oft erst wenn es zu spät ist und man zu viel abgehobelt hat. Falls das passiert hilft ein wenig Betaisodonna-Salbe und ein Pflaster.

Bei Bedarf feile ich dann die Nägel in Form und trage Nagellack auf. Ich mag lackierte Fußnägel sehr gern. Wenn ihr Verfärbungen vermeiden wollt ist ein Unterlack hilfreich. Ist der Lack trocken, creme ich die Füße mit der Fußcreme ein. 

Habt ihr keine Fußcreme im Haus ist Kokosöl oder Olivenöl eine wunderbare Alternative.

Ein schönes Fuß-Peeling könnt ihr auch mit ein wenig Zucker in Kokosöl herstellen. Tausendmal besser als ein Peeling mit Microplastik! 
1 Eßl.Zucker in 2 Eßlöffeln Kokosöl einrühren - Füße damit gut einreiben und peelen.

Habt ihr eine Banane im Haus, vielleicht auch schon zu reif zum essen, matscht sie zusammen und gebt zwei Eßlöffel Kokosöl dazu. Beides vermengen und als Fuß-Packung auf die Füße auftragen. Gute 20 Minuten einwirken lassen, abspülen.


Elena Falk Fußcreme, Ü50 Blog, 50+ Fußpflege

Die Fußcreme habe ich bei Romy gewonnen. Romy testet auf ihrem Blog Produkte. Herzlichen Dank dafür Romy. 

Ein Thema möchte ich noch unbedingt anschneiden. Fußgesundheit. Die meisten meiner Leser wissen, dass ich in einer Arztpraxis arbeite. Immer wieder kommt es vor, dass sich Patienten extrem schämen an Nagelpilz zu leiden. Das ist Humbug, wirklich viele Menschen leiden darunter und dafür muss man sich nicht schämen. Das kann man sich leicht im Fitnessstudio, der Sauna,in Wellnessbereichen oder dem Schwimmbad holen. Es ist kein Hinweis auf einen Hygienemangel!
Ihr könnt eure Füße beim Arzt auf Nagelpilz, Verletzungen etc. untersuchen lassen. Für Diabetiker ist das sehr wichtig!  Kontrolliert eure Nägel regelmäßig auf Verfärbungen, Trübungen gelb oder dunkel, Verformng oder auf Verdickungen. Nagelmykose macht die Nägel oft sehr dick, trüb gelb brüchig. Die Behandlung ist langwierig, man sollte Konsequenz und Geduld mitbringen, aber es lohnt sich. Und niemand muss sich schämen.


In der Apotheke erhältlich, Nagellack gegen Nagelpilz. Man sollte unbedingt die Anweisung beachten und beharrlich durchführen. Der Lack kann mit Nagellack überpinselt werden, also alles halb so schlimm. Leider muss man die Behandlung viele Monate durchführen und die Kosten trägt nicht die gesetzliche Krankenkasse. Für die ist das Problem nämlich kosmetischer Natur. Ich sage zu gesunden Füßen gehören gesunde Nägel.

Alternativ kann man es auch mit zweierlei Salben probieren. In der Apotheke könnt ihr euch eine kleine Menge Salbe (10g) mit  20% Ureaanteil mischen lassen. Diese wird auf den erkrankten Nagel aufgetragen. Der hohe Ureaanteil weicht den Nagel extrem auf und ihr könnt die Verdickungen gut entfernen. (Die anschließende Behandlung kann so gut aufgenommen werden) . Danach eine Salbe mit Bifonazol aus der Apotheke auftragen.
Toll erklärt und überhaupt viele Tipps, Bilder, einen Test, etc. findet ihr bei Nagelpilz.de




Sehr hartnäckiger Befall, gerade von mehreren Nägeln kann die Einnahme von Tabletten notwendig machen. Dazu geht ihr zum Arzt eures Vertrauens, der die Nägel anschaut und ggf. ein Rezept ausstellt. Unter der Einnahme dieser Tabletten sind  nämlich  Blutkontrollen, gerade in den ersten beiden Monaten, notwendig. Diverse Wechsel- und Nebenwirkungen kennt eurer Arzt.



Bei Sunny habe ich auch einen wunderbaren Post über ihre Fußpflege-Routine gelesen.

Ihr habt auch schon den ein oder anderen Post über Fußpflege geschrieben? Oder Tipps?
Gerne dürft ihr mir und den Leser/innen den Link zu eurem Post im Kommentarfeld hinterlassen.

Ich wünsche euch einen angenehmen Mittwoch, herzlichst Tina

Kommentare

  1. Hallo Tina,
    mit den Füßen habe ich keine Probleme. Die werden alle für Wochen von einer Proktologin gepflegt und auch lackert. Die macht auch die kosmetische Behandlung. Das ist es mir wert. Aber ich pflege meine Füße auch so jeden Abend werden sie eingecremt und morgens nach dem Duschen auch mit einer Fußpflegecreme. Ich glaube fast, bei den Füßen bin ich pingeliger, als mit meinem Gesicht.
    Ich kann es auf den Tod nicht leiden, wenn Jemand ungepflegt Füße hat.

    Übrigens werde ich immer für meine exakt lackierten Fußnägel gelobt, die auch im Winter mit einem Lack lackiert werden. Ich mag das halt und es gefällt mir.

    Ansonsten habe ich keine Tips, ich denke das muß Jeder für sich selbst wissen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oooohhhh am frühen morgen liebe tina,

      sollte lauten
      "Die werden alle VIER Wochen......."

      :-))))

      LG Eva

      Löschen
    2. Liebe Eva, zur Fußpflege zu gehen ist natürlich auch sehr gut. Die PODOLOGIN ( :)) Proktologin schaut eher nach Hämorrhoiden) schaut sich die Füße immer gut an und reagiert auf Veränderungen, oder weisst darauf hin.
      Ich finde lackierte Nägel im Winter auch sehr schön. :)
      Schönen Mittwoch, liebe Grüße Tina

      Löschen
  2. grossartiger post!
    A) "ist nicht teuer" - genau, man muss keine high end geräte und irre teure kosmetik kaufen für gepflegte füsse
    B) der medizinische aspekt! wenn mehr leute ihren fuss/nagelpilz konsequent behandeln würden würden sich viel weniger anstecken :-)

    habe die erfahrung gemacht dass der pilz oft ein zeichen geschwächten immunsystems ist - also quasi ein symptom, dass etwas grundlegendes im körper nicht hinhaut.......

    ich lacke ja nicht und ab april sind meine füsse eigentlich immer sehr schmutzig - könnten also auf aussenstehende ungepflegt wirken. aber sie sind kerngesund - durchs ständige barfusslaufen. das tut auch dem rest des körpers gut :-)

    dickste drückers! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Beate! Wenn Du viel barfuß unterwegs bist ist es klar dass Deine Füße schmutzig werden. Eine gewisse Hornhaut wirst Du auch brauchen, sonst piekt ja alles so arg .))
      Mir piekt alles, barfuß bin ich noch nie gern gelaufen. Total schade, ich weiss. Es ist einfach total gesund.
      Dicken Mittwochsdrücker, Tina <3

      Löschen
    2. liebste tina - im frühling, beim ersten mal im jahr - da piekts auch wie hölle!! jetzt - im juni - merk ich kaum noch was. die füsse werden so kräftig nach ein paar wochen - das ist einfach herrlich :-)
      das ist wie mit allem - am anfang ists schwer/tuts weh/man möchte aufgeben. aber nach etwas training.......
      xxxxx

      Löschen
  3. Ein schöner Beitrag zu einem so oft vernachlässigten Körperteil. Wenn ich meine Füße im ganzen Jahr täglich eincreme, brauche ich noch nicht mal Fußbäder, Peelings und Rubbelstein. Bodylotion bekommen sie immer ab, auch zwischen den Zehen. Reichhaltige Fußcreme alle paar Tage.

    Nagelpilz gehört wirklich schnell behandelt. Ich will mich da - siehe Beates Kommentar - auch nicht unnötig bei anderen anstecken im Schwimmbad.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem ist nichts hinzuzufügen Du machst das genau richtig :)
      Schönen Mittwoch, liebe Grüße Tina

      Löschen
  4. Ich pflege meine Füße Täglich und komme ohne Gedöns aus . Einfach nach dem duschen einölen und fertig ;) Mein Post dazu

    http://heidis-seite.blogspot.de/2017/03/schone-fue-das-ganze-jahr.html

    Die Routine habe ich schon Ewig . Ich meine immer Füße müssen genau so gepflegt sein wie Hände . Müssen sie doch erstaunliches leisten . Und wer Schuhe liebt ... na der wird auf Sandalen nicht verzichten ;)
    LG heidi ( die schmuddelige Füße schrecklich findet ;) )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa genau, bei Dir war noch ein Post. Mit dem Arganöl.
      Auf Sandalen verzichten, nein das ginge ja gar nicht :)
      Schönen Mittwoch, liebe Grüße Tina

      Löschen
  5. Ich bin auch immer ganz pingelig mit meinen Füßen und gehe regelmäßig zur Fußpflege. Leider habe ich mal wieder beide dicken Zehen angestoßen und die sind wieder etwas blau. Nachdem mir einmal ein Tauchflasche darauf geschmissen wurde sind diese sehr empfindlich und werden ganz schnell blau. Da reicht schon ein zu enger Schuh oder wenn jemand mir auf die Zehe steigt.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Aua das ist furchtbar. Ich habe mir einmal die Großzehe gebrochen, das war echt schmerzhaft. Du hast mein volles Mitgefühl.
      Schönen Mittwoch, liebe Grüße Tina

      Löschen
  6. Hallo Tina, schöner Post und ein gutes Thema, den die Füße werden oft vernachlässigt. Wie der Zufall es will kommt morgen bei mir ein Post über gebräunte Beine und da passt dein Beitrag gut dazu. Werde dich gleich mal verlinken.
    Liebe Grüße Bo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Beine sind natürlich auch wichtig. Gerne kannst Du auch hier den link in die Kommentare setzen :)
      Schönen Mittwoch, liebe Grüße Tina

      Löschen
  7. Ich bin wie immer ein Fan von konstanter Pflege. Obwohl ich jetzt nicht unbedingt mein Fußwandal zum Filmschauen schleppen würde. Einmal pro Woche die große und täglich die kleine Pflege.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab kurz überlegt. Ahhh das Fußwaldal :) Oh ich liebe es dazusitzen und die Füße im Wasser zu haben. Für die Dusche hab ich auch so einen Stöpsel der zulässt dass in der Duschwanne Wasser steigt, aber ohne überzulaufen damit ich im Wasser stehe und die Füße schön aufweichen :)) Kurz vor Schwimmhautbildung hör ich auf.

      Löschen
  8. Love you blog dear <3
    I'm now following you, how about to visit my blog and follow me back, I would be glad? <3
    limitededitionlady.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. Toll geschrieben! Ich mach dann mal ein Fußbad!
    Schönen Abend Dir und Deinen Füßen!
    Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Tina,
    das mit dem Fußbad ist eine wunderbare Idee! Und Deine Füße sehen einfach herrlich gepflegt aus, da kann man sich echt liebend gerne ein Beispiel nehmen.
    Ich brauche vor allem viel Bimsstein für meine Füße, da ich so viel barfuß laufe :)
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  11. Ich hab so richtig Lust auf ein Fußbad bekommen grad. Früher gab ich das viel häufiger gemacht. Dankeschön fürs dran erinnern!

    GLG aus der Edelfabrik Chrissie 💗

    AntwortenLöschen
  12. Toller Beitrag Tina! Damit motivierst du alle, etwas für ihre Füße zu tun, denn das ist wirklich wichtig. Gepflegt von Kopf bis Fuß <3

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das stimmt. Ich vermute mal die Haare werden öfter gewaschen als die Füße, im Durchschnitt. Ohoh

      Löschen
  13. Schöner Post liebe Tina. Ich finde es auch sehr wichtig, dass man Scheren, Bimssteine usw. nach der Fußpflege desinfiziert.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das stimmt Sabine. Ein sehr guter Hinweis. Fußpilz und Nagelpilz kann sich so nämlich gut übertragen.

      Löschen
  14. Toller Post, liene Tina, Du hast recht, Fußpflege wird oft vernachlässigt. Ich hatte mal einen Pilz, bin den ewig nicht losgeworden, sehr unangenehm! War ja schon öfter in Südostasien, hab mir da immmer täglich (!) eine Fußmassage gegönnt (fantastisch nachdem man viel herumgelaufen ist!), und manchmal eine Pediküre, es gibt nix schöneres! Ich finde gepflegte Füße in offenen Schuhen im Sommer wunderschön - und habe echt auch Lust auf ein Fußbad bekommen...! Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Pilze sind aber auch verflixt hartnäckig. Fußmassage, ich bin so kitzlig :) aber eine Pediküre ist toll. Das stimmt.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen


Ihr Lieben, ich freue mich wie bolle über eure Kommentare. Keine Scheu, einfach loslegen :-)

Dear Reader, leave a comment and make me happy :)
herzlichst Tina

Follow by Email

Google+ Followers

Follow

Vielleicht mögt ihr auch: