Chill Dein Leben - Augenzwinkernder Utility Style

*Werbung* Marken/Ortsnennung / Social Networking


Mira hat einen schönen Beitrag über Schönheitsideale und Zufriedensein mit sich gepostet. Solche Post regen mich zum Nachdenken an und oft denke ich:
Leute seid einfach lockerer in vielen Beziehungen. Ihr habt ein paar Falten, Bauch, Po...usw usw -  na und? Eure Familie und Freunde stört das nicht, da bin ich mir sicher! Die mögen den Menschen, die Seele hinter dem Gesicht. Die schauen nach euren Taten nicht nach euren Falten etc.

Zweiter Gedanke dann gleich: Zum Glück haben die Menschen keine anderen Probleme als nur sich selbst! Selbstliebe - dieses Wort ist vielleicht die Krux für viele Menschen zu tun was in ihren Augen nötig ist nach dem Motto: Was nicht passt wird passend gemacht! Damit meinen sie nicht die Lippenstiftfarbe oder das Kleid anpassen, nein sie meinen ihr Gesicht und ihren Körper - zur Not operieren wir halt bis der passt!

Allerdings will ich keinen Beitrag gegen Schönheits-Ops schreiben. Nein wer das möchte soll das tun aber im Bewusstsein dass es Operationen mit Risiken und eventuellen Nebenwirkungen sind.
Ich bin ein Hasenfuß ich gebs zu, beim Thema Operation bin ich immer schon um die Ecke verschwunden. Die muss schon sehr notwendig sein bei mir, also medizinisch.. so wie eine Blinddarm-OP zum Beispiel.

Sorry ich schweife ab und mir gehts wie Mira, ich möchte nicht missverstanden werden. So ein  Thema ist immer schwierig und geschrieben auszudrücken was man eigentlich meint gar nicht so einfach. Da helfen manchmal nicht mal Smilies. 

Beruflich habe ich täglich unter Anderem mit Menschen zu tun die schwer erkrankt sind und in absehbarer Zeit sterben werden. Durch diese Tatsache fällt es mir oft schwer die kleinen Problemchen meiner Umwelt ernst zu nehmen. Die kleinen Streitigkeiten im Alltag, die einem den Tag oder HILFE vielleicht eine ganze Woche verhageln. Der Parkplatz ist weg, das Auto hat eine Schramme, das Hemd ist noch nicht gebügelt, der Boden nicht gesaugt, wer hat das Geschirr nicht weggeräumt oder die Zahnpastatube nicht zugedreht.?!, ihr wisst schon diese vielen "Katastrophen" des Lebens. Streitigkeiten zu haben, wegen eigentlich kleinen Dingen oder verletztem Stolz. 


Nicht aus einer Mücke einen Elefanten machen!   

Klar kennen wir alle den tollen Spruch: Lebe jeden Tag als wenn es Dein letzter wäre.. aber wer macht das schon? Mal ehrlich... würden wir an unserem letzten Tag genau das machen was wir grade tun? (Okay ihr seid grad in der Karibik am Strand am chillen? Dann macht ihr das grade echt richtig 😁) 

Im Bewußtsein dass es endlich ist, versuche ich einfach die Kirche im Dorf zu lassen! 


Mich nicht zu ärgern über Zahnpastatuben etc. Steitereien wegen Kleinigkeiten vermeide ich. Klar wird hier gemeckert und auch mal gezankt. Das gehört zum Zusammenleben.  Aber ich vermeide tagelanges Schweigen oder Zetern wegen Nichtigkeiten.  Dafür ist die Zeit zu kostbar. Mir fällt es auch nicht schwer mich zu entschuldigen wenn was doof war. 
Empathie anderen Menschen und Tieren gegenüber, im beruflichen Umfeld Kollegen gegenüber. Mobbing finde ich ganz schlimm. Das Leben ist viel zu kostbar für so einen Mist!

Leben und Leben lassen, auch wenn man nicht auf einen Nenner kommt. 


Ihr habt euch vorgenommen heute mal gründlich zu putzen, aber plötzlich Lust auf was anderes?! Kaffee mit einer Freundin? Oder gar einen Blogpost schreiben?! Ja mein Gott dann tut das doch! Und zwar ohne schlechtes Gewissen. Meiner Erfahrung nach wird das Putzen dann doch irgendwann nachgeholt. Seht das ein wenig lockerer. Ihr denkt jetzt das muss doch niemand sagen, klar das machen wir so... aber tatsächlich kenne ich genug Menschen die in ihrer Freizeit in ihrem selbst gemachten Plan "festhängen" und nicht spontan sein können. Klar auch ich habe gelernt, dass vor dem Vergnügen die Arbeit kommt. Im Beruf ist das so, aber in der kostbaren freien Zeit sollten spontane Unternehmungen Platz haben oder auch sich die Freiheit zu nehmen eben nichts zu tun!

Wie ich nach dieser Predigt jetzt auf mein augenzwinkerndes Utility Outfit komme weiss ich auch nicht.....Tadaaaa ich gehe heute als Maler raus! 
Utility Style geht eigentlich anders. Ein Overall im Schnitt eines Arbeitsoveralls wäre passend. Oder eine Cargohose. Besitze ich allerdings Beides nicht, deshalb müsst ihr mit meiner liebsten Jeans (die wenigstens einen used Look hat) und einem "fleckigen Shirt" (boah was für eine Zumutung) vorlieb nehmen. Aber eine Tasche die zum Thema passt habe ich im Schrank. Die muss ich euch unbedingt zeigen!



Shirt: Sara Lindholm via Sheego 
Jeans: Manon Baptiste via Navabi
Mantel: Souvenir aus Chiang Mai
Schuhe: Wrangler
Ring: Etsy
Armband: Gewinn bei Happyface Claudia
Farbeimer-Tasche: Pepfer via Fashionette
Ohrringe: Etsy
  










Was geht rein? Ein kleiner Geldbeutel, Tempos, mein Iphone, Schlüsselbund mit Ambu LifeKey und noch paar Kleinigkeiten. Für solch kleine Taschen benutze ich einen Mini-Geldbeutel und evtl. ein Etui für Karten.




Wie macht ihr das so? Hängt ihr oft fest, oder gönnt ihr euch die Freiheit einfach das zu tun was euch in eurer Freizeit so in den Kopf kommt? 
Grummelt ihr tagelang wegen nix und wieder nix? Macht ihr aus jeder Mücke einen Elefanten? 
Ich weiss das alle wissen wie kostbar das Leben ist und dass man es genießen soll, aber die wenigsten machen das wirklich und machen sich und anderen das Leben unnötig schwer. Sei es Freunden, Familie, Kollegen oder Nachbarn. Mit mehr... ach was solls... Akzeptanz und Kulanz würden sich sicher 70% aller Schwierigkeiten in Luft auflösen.
Puh ein langer Beitrag, bin ich von mir gar nicht gewöhnt und ich bin mir gar nicht sicher ob überhaupt zu verstehen ist was ich sagen will, wenn man es liest.😁

Wie Sarah immer sagt: "Mama chill mal Dein Leben" (wäre kürzer gewesen)😂

Aber jetzt werd ich bügeln Leute, ganz bestimmt... oder doch lieber rausgehen und einen Kaffee im Garten trinken?!😋

Ich wünsche euch einen wunderschönes Wochenende, herzlichst Tina

Kommentare:

  1. Ach das sind Farbkleckse auf dem T-Shirt....auf den ersten Bildern habe ich mich gefragt ob es dir kalt wäre *gg* (nix für ungut, gell)

    Ich bin zwar kein Hasenfuß aber stimme dir voll und ganz zu. Ich finde es einfach schlimm was so manche Menschen "aus sich machen" und wenn man sich so manche "Promis" anschaut dann meint man sie hätten Masken auf. Ne ne, nix für mich.

    Wirklich "festhängen" nicht mehr. Ich kann zugeben das sich bei mir, seitdem ich hier wohne, doch sehr viel verändert hat. Da besteht absolut kein Zwang mehr zu überlegen was man anzieht und es wird das Leben gelebt. Viel entspannter leben merkt man den Menschen einfach an. Ob man sich kennt oder nicht, sobald Blickkontakt wird sich gegrüßt und selbst an den Kassen wird noch miteinander gesprochen. Es wird sich Zeit für den Mitmenschen genommen, und wenn man so wie ich eingewandert ist und sich "normal" verhält (gibt so einige Ausnahmen von Deutschen) dann wird man akzeptiert bzw. gehört man dazu.

    Dein Outfit finde ich übrigens klasse, alles herrlich miteinander abgestimmt und steht dir auch super. Gefällt mir!!

    Wünsche auch dir schon mal ein schönes Wochenende und sende herzliche Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nova da bin ich jetzt froh dass man bei den Nahaufnahmen erkennt das das Farbkleckse sind. Ich hätte den einen Klecks wohl besser woandershin gebügelt. :)) So auf dem Bügelbrett liegend hab ich an sowas gar nicht gedacht!
      Das ist schön dass Du entspannter bist und dazu gehörst. Komisch dass manche Menschen in fremden Ländern wohnen und sich dort abgrenzen.
      Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende und liebe Grüße Tina

      Löschen
  2. Guten Morgen Tina! "Chill mal dein Leben" der Spruch ist bei mir Programm! Die Staubmäuse haben Namen - der Bügelwäsche versuche immer noch beizubringen sich selbst glatt zu ziehen und Fenster putzen wird überbewertet - was interessiert mich die Welt da draussen! Na ja ganz so schlimm ist es nicht aber Hausputz steht bei mir tatsächlich nicht an erster Stelle! Da steht mein Mann, meine Familie und ich! Dann kommt das worauf ich Lust habe und die Pflicht ist halt mein Job! Genau wie Du sehe und höre ich vieles und einige Gedanken meiner Senioren nehme ich mir zu Herzen! Mit dem umsetzen klappt es noch nicht immer - aber immer öfter! Dein Outfit ist toll und von deinen Accessoires bin ich wie immer begeistert! Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen PAtricia, ich versuche das auch, gerade weil ich täglich sehe wie schnell das alles vorbei sein kann. Das ist bei Dir ja nicht anders. Man bekommt einen andere Sichtweise auf das Leben. Gestern saß eine junge Frau in der Praxis mit der fraglichen Diagnose ALS. Himmel bewahre sie davor, lass es sich als falsch rausstellen, aber was wenn ja?
      Da bin ich ganz froh dass Du nicht auch noch versuchst neben Deinem stressigen Job den perfekten Haushalt zu haben, sondern das Leben lebst.
      Alles Gute für Dich und Deine Familie und die süßen Enkelkinder, liebe Grüße Tina

      Löschen
  3. Ganz ehrlich jetzt .... eine Krankheit ...nichts von großer Tragweite würde manchem helfen den Blick auf das wichtige zu heften. Das was wirklich wichtig ist bekommt dann einen ganz anderen Stellenwert. Erst Gestern noch habe ich überlegt wie oberflächlich muss man sein, sich ausschließlich mit der Optik zu beschäftigen. Aber auch da denke ich , wenn´s ihr Himmelreich ist.
    Von daher bin ich mit ler Weile an dem Punkt wo ich das Leben ganz bewusst genieße, wenn es geht. Und ja das Leben ist schön und nicht nur zum hadern und anzweifeln da.
    Deinen Look finde ich cool . Und Eimertaschen finde ich extrem klasse. Meine mit den Bienen liebe ich .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja da sagst Du was. Man wünscht ja niemanden eine Krankheit, aber ich nehme mir gern mal raus zu sagen: Wenn sie sonst keine anderen Probleme haben und GESUND sind sind sie doch ein glücklicher Mensch!
      Bewußt geniesen und ganz wichtig finde ich immer ohne schlechtes Gewissen. Denn das tut auch nicht gut. Ganz wichtig ist es auch mal NEIN zu sagen, wir werden gern auch mal von unserer Umwelt verplant und es fühlt sich dann wie Streß an.
      Eimertaschen sind klasse das stimmt. :)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  4. Well,being seriously ill do make you focus and enjoy little things more! That s just true! What a incredible fun accessories you are wearing!

    AntwortenLöschen
  5. Eine gute Einstellung, liebe Tina. Ich sehe das ähnlich und kann inzwischen sogar Arbeit liegen lassen, wenn ich keine Lust dazu habe. Manchmal muss man einfach machen, wonach einem der Sinn steht. Warum auch nicht? Und ewig nach etwas streben, was man nicht erreicht oder weil die Veränderung, wenn man sie denn hat, dann vielleicht nicht mehr reicht....
    Ich habe diverse Narben und die letzte vom Schönheits-Doc. Wenn auch nicht für die Schönheit :) Er hatte mich gewarnt, dass die Narbe nicht perfekt würde, da sie auf einem Knochen liegt. Ich finde sie sehr gelungen auch wenn er nicht ganz zufrieden war. Und da frage ich mich, wie viel Perfektionismus ist nötig? Meinen Mann stört übrigens keine meiner Narben. Warum auch, sie gehören eben zu mir genau wie meine nicht ganz so geraden Zähne.
    Genieße dein Wochenende
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja da hast Du recht und es freut mich dass Du das auch kanns. Mal was liegen lassen. ISt ja tatsächlich so, dass es nie endet und immer wieder was zu tun ist.
      Dein Doc scheint ein Perfektionist zu sein, er macht es sich unnötig schwer.
      Wenn Du damit zufrieden bist ist es doch wunderbar. Solche kleinen "Fehler" macht uns Menschen doch einzigartig.
      Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

      Löschen
  6. In erste Linie, bedanke ich mich für deine Erwähnung! Das Thema Schönheit ist wirklich schwierig und kann tausendmal interpretiert werden. Aber auch ich sage, lebe und leben lassen. Manche Leute stören sich an Sachen, wo mir mein Atemzug für zu schade wäre! Mein Nachbar hat sich letztens aufgeregt weil die Handwerker in Nachbarswohnung Dreck (bzw. Schmutz) hinterlassen. Natürlich ist es nicht schön, aber die Arbeit muss getan werden, irgendwann mal ist es vorbei. Als ob man selbst eine Baustelle mit weißen Handschuhen tätigen könnte. Solche Gespräche rauben mir nur meine Lebenszeit. Toller Beitrag, regt auch zu intensiven Austausch an. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau Mira, es raubt Lebenszeit. Was soll das? Das ist Quatsch und macht allen das Leben schwer. Ich muss oft an den Spruch denken der früher ganz groß bei einer großen Kreuzung, welche sich Platz des Friedens nannte, prangte: It´s fun to be friendly. In Englisch denn das war in der amerikanischen Siedlung hier. Ja es kann einem auch selbst etwas bringen freundlich zu sein.
      Liebe Grüße und auch Dir ein schönes Wochenende, Tina

      Löschen
  7. Hallo Tina, ein wirklich sehr schöner Beitrag. Du triffst mit vielen deiner Aussagen den Nagel auf dem Kopf. Kenne das zu gut mit meinem Ehemann beispielsweise, der total perfektionistisch ist, und wenn er eine Sache nicht machen konnte, obwohl Er sich das fest vorgenommen hat, ist der Tag für ihn gelaufen. Gott sei Dank hat sich das geändert. Man muss einfach manchmal Leben genießen, einsaugen, und einfach das machen, was einem jetzt gut tut und gefällt. Ich finde übrigens deine Tasche der Hammer!
    Ganz liebe Grüße, Karoline :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Karoline- Oh ja mein Göga ist auch perfektionistisch. Und mal ehrlich, es gelingt doch selten die Perfektion. Manchmal verliert er den Spaß wenn er es merkt und dann bleibt die Arbeit unvollendet liegen. Da wäre mir lieber es wäre fertig, aber halt nicht perfekt.
      So langsam wird das auch bei ihm besser :)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  8. Und das wagt die Tochter zu sagen, deren Eltern mit ihr in der Freizeit die Hütte sanieren und renovieren? Dazu fällt mir dann nur der Text einer Teenietochter meiner Freundin ein, die zu ihrer jüngeren Schwester sagte: Ich chill Dir gleich eine!

    Gelernt habe ich auch gerade wieder etwas: Was ein Ambu LifeKey ist. Bist Du schon mal in die Verlegenheit gekommen, das anzuwenden?

    Ich mag Pläne und Struktur, aber ich kann sie auch ändern, wenn sich das anders oder besser ergibt. Und Putzen ist eh überbewertet.

    Ein schönes Wochenende wünscht Dir Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich chill Dir gleich eine, ja das trifft es manchmal auch :)) Das merk ich mir!
      Den Ambu Lifekey haben wir an unseren Schlüsseln. Gerade auch am Autoschlüssel ist er mir wichtig. Zum Glück ist er bei allen Schlüsselbunden noch orginal verpackt und kam noch nie zum Einsatz. Geholfen haben wir zwar schon bei einem Autobahnunglück als Ersthelfer, aber da waren alle Personen zum Glück bei Bewusstsein und mit Vitalfunktionen. Das kostete damals den gesammten Inhalt unseres Verbandkastens.
      Aber wenn etwas wäre, wäre ich sehr froh drum.

      Löschen
  9. Liebe Tina, und wieder bin ich zu 100 % bei Dir! Ganz ehrlich, ich finde, man darf sich selber einfach nicht so ernst nehmen :) Und ich hab eh grundsätzlich die Meinung, dass man sich viele seiner Probleme selber macht, inklusive dem Aussehen. Mitunter argumentiere ich dann, wenn mal wieder jemand wegen seiner "Unzulänglichkeiten" sehr jammert: "Glaubst Du, Dein Umfeld würde Dich lieber mögen, wenn Du perfekt wärst? Dann wärst Du ja für alle die Mega-Bedrohung!" :) Ich mag es sehr, dass Du so gelassen bist und Deinen Malerlook dazu. Immer wieder genial, was Du alles findest. Und übrigens, ich bügle praktisch nie, also nur die Sachen, die es unbedingt brauchen. Und die Hemden und Blusen geb ich zum Waschen und Bügeln in die Reinigung, dann besteht zwar das Risiko, dass ich vergesse, ein Hemd für den Brautvater abzuholen, aber damit kann ich leben. Bleib so wie Du bist!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja das stimmt Rena. Hausgemachte Probleme kenne ich auch. Manchmal geht es mir genauso, aber ich kann das oft gut enttarnen.
      Unter uns... ich hab lieber einen Kaffee draußen getrunken als zu bügeln.
      Dummerweise ist die nächste Reinigung bei uns recht weit weg und der Weg würde mich nerven, aber ich bügle nur das Notwendigste :)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  10. You're absolutely spot-on, Tina. I try to be the same, although I'm the first to admit that it's not always easy to put theory into practice ;-) Once again, I am very much in love with your amazing accessorizing! That bag and those earrings really "der Hammer"! Hugest of hugs and have a wonderful weekend! xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh yes you are right, Ann. Theory is easyer. But I try my best :)Thank you so much for "der Hammer" :))
      A very huge hug, Tina

      Löschen
  11. Das ist ja mal wieder phänomenal wie eins zum anderen passt bei dir! ( Ich würde ja gerne mal bei dir stöbern 😉 )-
    Zu deinen bedenkenswerten Aussagen kann ich nur mit dem Kopf nicken. Ich stecke momentan in einer Situation, dass zwei der mir liebsten Menschen sehr krank sind, da kommt mir so viel pillepalle vor, was die Menschen umtreibt und beschäftigt ( und manchmal kriege ich auch in manchen social media Brechreiz ob all der oberflächlichen Wichtigkeiten ). Wenn es bei mir gut läuft, genieße ich es, irgendwann geht eh wieder was schief. Aber ich mach mich nicht verrückt, vor allem vorher nicht. Und ich glaube auch schon lange nicht mehr, dass ich mein Leben in der Hand habe und nur optimieren muss, was nicht so perfekt ist.
    In diesem Sinne: Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Astrid. Das fällt mir manchmal total schwer, wenn ein schlimm kranker Mensch in der Praxis war, den jungen Menschen mit Pillepalle ( mit sowas würd ich nie zum Arzt gehen) noch Ernst zu nehmen.Die haben natürlich ein Anrecht Ernst genommen zu werden, aber das gelingt und nicht immer. Dafür sind wir wohl alle zu alt im Team. Zur Not lachen wir mit dem Pillepalle Patienten eine Runde mit.
      Optimieren? Ehrlich ich will einfach nur einen guten Tag nach dem anderen haben.
      Dir auch ein schönes Wochenende,liebe Grüße Tina

      Löschen
  12. Klasse Tina. Tasche wie Shirt, vor allem in der Kombi. Aber ich bin wirklich froh, dass Du Shirt nochmal aus der Nähe zeigst. Auf den ersten Blick sahe es von der Weite... na Du weißt schon.... überraschend aus.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Sunny da sieht man mal wieder was Nahaufnahmen können! :)) Ich überlege schon die ganze Zeit ob das im "richtigen" Leben auch so aussah. Ich bin damit ja mit Sarah ins Shoppingcenter gegangen :))
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  13. I love all the details in your outfit! The bag is fantastic and the ring is so unusual. I have a very carefree attitude to housework - there are many things more important! Hope you have a great weekend!

    Emma xxx
    www.style-splash.com

    AntwortenLöschen
  14. That is a fantastic jacket, Tina! And I love this paint bucket bag and accessories! Too cute.

    Shelbee
    www.shelbeeontheedge.com

    AntwortenLöschen
  15. Dochdoch, Tina, ich verstehe sehr genau, was du meinst! ;oD Und ich kann dir nur beipflichten, geht es mir doch genau wie dir: In meinem (unserem!) Job sehen wir so viel Leid und Unglück, dass einem das wirklich verändert. Man wird viel gelassener. Das ist es nämlich, was vielen Menschen fehlt: eine grosse Portion Gelassenheit. Es gibt so viel extrem Unwichtiges in unserem Leben, dem wir aber meist viel zuviel Aufmerksamkeit einräumen. Früher war ich wahnsinnig pingelig, alles musste genau so sein, wie ich mir das vorstellte. Das kostete eine Unmenge an Zeit und Nerven und brachte oft ganz viel Frust mit sich, weil halt trotzdem nicht immer alles nach Plan lief. Heutzutage gehe ich das Ganze total entspannt an, und alles, was vor und nach dem Job kommt, lasse ich von der Leine. Will heissen: Dann tue ich wirklich ganz oft nur das, wonach mir grad der Sinn steht. Natürlich muss ich meine felligen Freunde versorgen, aber das bringt viel Freude. Natürlich habe ich auch einen Haushalt in Schuss zu halten- aber ich mache mir keinen Kopf, wenn da mal ein paar Wollmäuse durch die Gegend rasen. Und es ist mir völlig wurscht, wenn man in meinem Autochen mit dem Finger im Staub schreiben kann....! ;oD Dafür gucke ich liebend gerne mal ein paar Löcher in die Luft, schau den Schwälbchen bei ihren akrobatischen Flugshows zu, atme den Duft von geschnittenem Gras (so wie grade jetzt!) oder sitze am Holztisch vor dem Stall in der Sonne und mampfe eine Pizza. (Eben vorhin. Wir haben den Stall auf Vordermann gebracht, und ich stand hinterher mal wieder glückselig mittendrin und hab mir einen Ast gefreut, wie schön das jetzt wieder aussieht!) Ich lasse mich schon lange nicht mehr von mir selber oder anderen unter Druck setzen. Und es geht mir so gut dabei!
    Happy Weekend, liebe Grüsse!
    ...ach: und deine Accessoires sind mal wieder, ich fürchte ich wiederhole mich, superwitzig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja gell man entwickelt einen anderen Blick aufs Leben.
      Die kleinen Dinge lieben lernen, hach ich würd mit Dir am Tisch sitzen und Pizza mampfen und frisch gemähtes Gras schnuppern :)
      Ach und ich liebe Deine Wiederholungen :))
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  16. Ein tolles Thema, um stundenlang zu reden!Aber, da es spät ist und ich schlafen möchte, möchte ich nur sagen, dass ich mit allem einverstanden bin, was du gesagt hast! Lebe und leben lassen, mein persönliches Lebensmotto!Genieße den Tag, weil das Leben nicht unendlich ist.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh der Schönheitsschlaf ist wichtig :)
      Vielen Dank Claudia. Liebe Grüße Tina

      Löschen
  17. Also wenn ich die Wahl zwischen putzen und einem gemeinsamen Kaffee mit einer Freundin habe, brauche ich nicht lange zu überlegen ;-)). Natürlich treffe ich mich dann mit meiner Freundin. Mir gefallen Deine Einstellungen. Du hast alles so schön beschrieben. Und ich bin, was OPs betrifft, auch sehr ängstlich. Man sollte sein Glück doch nicht herausfordern, sondern sich nur operieren lassen, wenn es sein muss.
    Liebe Grüße
    Ari

    ARI SUNSHINE BLOG

    AntwortenLöschen


Ihr Lieben, ich freue mich wie bolle über eure Kommentare. Keine Scheu, einfach loslegen :-)

Dear Reader, leave a comment and make me happy :)
herzlichst Tina

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Wer einen Kommentar abgibt erklärt sich mit der Speicherung seiner Daten bei Google einverstanden.