Neues aus Thailand # 12 Khantoke Dinner

*Werbung* unbezahlt - Orts/Markennennung / Social Networking

Um 18 Uhr erwartete uns der Fahrer in der Hotel-Lobby um uns zum anderen Hotel zu bringen. Khum Phraya, in welchem ein traditionelles Dinner mit Tänzen und Darbietungen statt findet. Khum Khantoke nennt sich das Ganze und  ich lese gerade auf der Event-Homepage,  dass dieses Dinner von "meinem Thai-Onkel" (welcher gescherzt hatte Mama sei wie eine Schwester für ihn) initiert wurde und zwar am 31.12.2000! Seitdem findet es täglich statt.

Wir wurden dort von dem Neffen (dem richtigen Neffen 😀) in Empfang genommen. Er sollte uns  ein wenig herumführen, bis es Zeit zum Essen sein würde. Er führte uns erst über die wunderschöne Außenanlage und machte ein hübsches Foto von uns. Wir durften uns zu den netten Damen setzen. Ich kann euch sagen ich war von der schönen Fremdartigkeit dort wieder total fasziniert.
Danach ging es ins sogenannte Convention Center. Dort führte er uns in einen riesigen Saal, das Personal machte die Lichter extra für uns an, den riesigen Bildschirm und die Musik. Ich kam mir seltsam vor. So muss sich die Queen fühlen auf Staatsbesuch. Und das alles mit meinem Englisch! Wir können ja nicht Thai und unsere Thaifamilie nicht Deutsch.
Als wir wieder im Freien waren, trafen wir auf den Rest unserer Thaifamile und wir wurden zu unserem Tisch geführt. Man sitzt auf dem Boden, der Boden hat eine Vertiefung für die Beine. Darüber ein Tisch. Wir nehmen Platz und sofort wird herrlichst aufgetischt. Mein "Thai-Onkel" weisst das Personal an, wie ein Dirigent organisiert er Speisen und Getränke. Ich bekomme den Mund fast nicht mehr zu und auch während ich dies hier schreibe, kommt es mir unwirklich vor. Habe ich diesen wahnsinnig tollen Abend wirklich erlebt? Bin ich froh, dass ich Fotos und Filme davon habe!

Die Speisen sind traditionelle Speisen der Lan Na Zeit (etwa 13.-15.Jahrhundert). Es schmeckt köstlich und ich frage mich was für ein Aufwand das ist für so viele Menschen, so gut zu kochen.
Dazu gibt es wieder Wasser und Wein ( ihr erinnert euch, der Wein der nicht leer wird 😁).
Das Programm beginnt. Eine Prozession schiebt sich zu fernen Klängen durch die Menge der Menschen. Wir essen und schauen zu. Huch ich glaube da schreiten die  Palmwedelträger auf uns zu!!! Nicht im Ernst jetzt... doch! Die Tänzerin schreitet auf meinen "Thai-Onkel" zu... dieser winkt zu Göga! Wir halten fast die Luft an. Göga bekommt einen Obstteller überreicht. Als Einziger unter diesen vielen vielen Menschen! Was für ein Ehre. Mit roten Wangen verfolgen wir das Programm weiter. Was für ein toller Abend!

Zum Ende der Veranstaltung dürfen alle Tanzwilligen auf die Bühne und mittanzen. Ich merke, meine Finger sind überhaupt nicht so gelenkig wie die der Tänzerin, die mich dennoch lobt.😊

Ich bin sehr gespannt was uns erwartet.




Wir bekommen die Anlage und Räumlichkeiten gezeigt.




huch kommt da jemand auf uns zu?!

Nein echt jetzt?

😁








Es war ein wunderschöner Abend und  ein sehr leckeres Essen. Viel zu schnell vorbei, wobei ich so überwältigt war, dass es mir noch jetzt fast wie ein Traum vorkommt.

Danach kam mir die Chaiselongue gerade recht.



So das war unser Khantoke Dinner. Am Freitag gibt es endlich mal wieder ein Outit. Bei Sturm fotografiert! 😊 Ich wünsche euch einen wunderschönen Mittwoch, herzlichst Tina

Kommentare:

  1. Eine Perle reihte sich an die andere bei Eurer Thailand-Reise.
    Es ist einmalig, was Ihr alles erlebt habt.
    Und dieses Dinner gibt es wirklich täglich?
    Deine Mutter hat gute einheimische Freunde gefunden in ihrer Wahlheimat. Das ist schon etwas Besonderes.
    Jetzt hab ich Hunger nach all den feinen Fotos und freu mich aufs Frühstück hier.
    Aber wer bringt mir solch einen feinen Obstteller?? :-(
    Herzliche Grüße von Sieglinde



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt Sieglinde. Für uns war in Chiang Mai täglich ein Programm zusammengestellt worden. Dieses Dinner gibt es täglich. Es kommen viele Reisegruppen und in Chiang Mai sind viele Touristen. Dort ist Thailand auch sehr schön, obwohl es nicht am Meer liegt.
      Mama hat wirklich gute Freunde gefunden.
      So einen Obstteller hätte ich heute Morgen auch gern gehabt. Die tropischen Früchte fehlen mir hier total.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  2. unglaublich - liebe Tina, dieses und viele andere Erlebnissse werden dich lange gedanklich begleiten, so außergewöhnlich wie sie sind. Du bist fast um sie zu beneiden...
    eine andere Welt - ja bestimmt, aber eine die wunderschön und sooo fremdartig - ja fast bizarr ist.
    einfach nur toll - von all den wunderschönen Bildern wird man ja fast schon erschlagen....
    wie Perlenschnüre auf einer kette reiht sich bild auf bild vor mir auf...
    einmalig schön und voller Pracht und ihr beide der Göga und du - mittendrin...
    einmalig...
    herzlichst ein Gruß bin ganz geplättet davon...
    angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ange, da hast Du vollkommen recht. Die Art wie wir an die Hand genommen wurden ist so schön. Ich finde es auch so schön Freunde in einem fremden Land gefunden zu haben, über Kultur und Sprache hinweg... irgendwie funktioniert es. Gerade heute habe ich von Khun Soi wieder sehr schöne Fotos geschickt bekommen. Das Internet ist toll und verbindet uns auch weiter. Fast ohne Worte :)
      Wir waren auch geplättet, weil uns das alles einfach so auf einem Silbertablett serviert wurde.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  3. Oh, wow, what a treat, Tina! The setting looks very exotic, not to mention opulent, and the food looks quite delicious. I'm loving your Tucan accessories, especially the beaded bag from Essentiel Antwerp :-) Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. The food was very delicious. I am a fan of Essentiel Antwerp... just in the moment I saw the pink panther fashion and bags :)
      A very huge hug Tina

      Löschen
  4. Wie so ein unvergessliches Erlebnis, liebe Tina. Und ich glaube dir gerne, dass es dir ganz komisch vorkam, als euch alleine alles gezeigt wurde. Wäre mir auch so gegangen. Das sind einfach Sachen, die man als normaler Tourist so nicht erleben kann. Schön, dass ihr so tolle Möglichkeiten habt auch wenn das bedeutet, dass deine Mama weit weg lebt. Alles kann man irgendwie nicht haben.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt Mama ist die meiste Zeit in Thailand. Anfangs war es mal schwer. Ich habe mich daran gewöhnt und wir haben übers Internet täglich Kontakt.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  5. Das klingt nach einem wirklich tollen Abend. Durch deine persönlichen Kontakte erlebst und siehst du viel mehr, als normale Touristen. Das ist super!

    Herzliche Grüße
    Birgit
    fortyfiftyhappy.de

    P.S. Dein kleines Abendtäschchen gefällt mir sehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke viele Touristen machen dieses Dinner auch. Ich denke das ist fast ein Muss, weshalb sie uns das auch auf jeden Fall gezeigt haben. Aus Stolz auch auf die Tradition. Die Familie hat auch oft gefragt, ob wir etwas Bestimmtes sehen wollen. Zum Beispiel Elefanten, etc. was Touris so machen.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  6. hossa - madame récamier!
    da habt ihrs aber richtig krachen lassen! toller abend! da zehrt man lange von - nicht nur kalorienmässig :-D
    drüüückers! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, wobei das Thai Essen sehr bekömmlich ist, wenn man nicht nur gebackene Sachen ist. Fritierte Schweinekrusten mag ich ja zum Glück überhaupt nicht essen :)
      Dicken Drücker, liebe Grüße Tina

      Löschen
  7. Was für ein wundervoller Abend! Dein Kleid steht dir sehr süß, bezaubernd <3

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Bilder :) Danke für´s zeigen. Das sieht nach einem schönen und unvergesslichen Abend aus . Klasse , so was mag ich auch sehr.
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  9. Hihi, jetzt musste ich natürlich auch noch schauen, wie es euch bei eurem "Karaoke-Abend" ergangen ist ;-)))) Und ich sehe, ihr habt den wunderschönen Abend sehr genossen und gut überstanden, ganz ohne Gesang, aber mit Obstteller :-)
    XOX die Traude
    PS: Noch kurz zu deinem Tamron - glaub ich dr aufs Wort, dass "Überraschungsscharf" eine ziemliche Herausforderung ist! Wir hatten auch mal ein Tamron, da war bei Weitwinkelaufnahmen an den Rändern häufig ein großer unscharfer Bereich. Konnten wir als Garantiefall gegen ein Nikonobjektiv austauschen. Normalerweise haben die Tamronobjektive aber einen ganz guten Ruf...

    AntwortenLöschen
  10. Stimmt der Abend war super. Wir waren irgendwie VIP Gäste. Wahnsinn war das.
    Überraschungsscharf ist furchtbar, und meist merke ich es erst nach dem Shooting am Laptop. Deshalb werde ich es mit der 80D nicht mehr verwenden.Gerade bei den Weitwinkelaufnahmen ist fast alles unscharf. Das müsste wohl komplett neu justiert werden, aber dafür ist es mir wohl zu alt. Ich werde auf keinen Fall nochmal ein Tamron Objektiv kaufen. Ich fand es von Anfang an nicht gut und hätte es reklamieren sollen, so wie Du.
    Liebe Grüße und Drücker Tina

    AntwortenLöschen
  11. Ich muss Dich wirklich bewundern! Schon allein, wenn ich an den langen Flug denke, wird mir ganz anders. Uns steht im Mai nur ein ca. 1stündiger Flug bevor, doch vor dem habe ich schon den blanken Horror. Mein Mann will überhaupt am liebsten mit der Bahn fahren ... Wie machst Du das mit der Enge im Flugzeug über diese lange Zeit? Kann ja gesundheitlich auch gefährlich werden ...

    Schöne Bilder jedenfalls - um den Zusammenhang zu verstehen, werde ich noch in Deine anderen Post schauen.

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen


Ihr Lieben, ich freue mich wie bolle über eure Kommentare. Keine Scheu, einfach loslegen :-)

Dear Reader, leave a comment and make me happy :)
herzlichst Tina

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Wer einen Kommentar abgibt erklärt sich mit der Speicherung seiner Daten bei Google einverstanden.

Translate