Thailand - Trip nach Chiang Rai Tag 1

*Werbung* unbezahlt - Orts/Markennennung

Als unsere Thaifamilie im Sommer bei uns in Deutschland war, haben wir von Chiang Mai gesprochen und das wir doch unbedingt dorthinreisen müssen. Ich zeigte Pi Ratt damals ein Bild des umwerfenden weißen Tempels weil ich dachte der sei in Chiang Mai. Falsch er ist in Chiang Rai, etwa 3 Autostunden entfernt. Weil uns ja buchstäblich alle Wünsche von den Augen abgelesen wurden, war ein Zwei-Tages-Trip dorthin geplant. Wir packten eine Tasche und auf ging es nach Chiang Rai! 
Könnt ihr euch in etwa vorstellen wie sich das anfühlt Ausflüge zu machen, ohne das Ziel und den Ablauf zu kennen? Ich war oft ein wenig überfordert und überwältigt und stand da und musste einfach nur schauen. Mama hakte oft nach, ob ich Dies und Jenes mitbekommen habe.... ich stand nur da und schaute.  Ich glaub meine Ohren waren abgeschaltet. Alles war ein Abenteuer, alles fremd, nie gesehen. 

Doi Tung - der höchste Berg der Provinz Chiang Rai.  Wat Phra That Doi Tung, ein königlicher Tempel erster Klasse, war das erste Ziel des Tages. Ziemlich hoch in den Bergen befindet sich dieser ruhige Ort mit schöner Weitsicht, wenn es nicht diesig ist. Es war diesig!😆

Danach ging es weiter in den Mae Fah Luang Garten mit der Doi Tung Royal Villa. Eine Villa im schweizer Chalet-Stil mit Lah Na Elementen kombiniert. Diese war zeitweise das Heim Ihrer Königlichen Hoheit Prinzessinmutter Srinagarindra.  Heute darf man die Villa besichtigen. Ohne Schuhe, die trägt man in einem Säckchen mit sich und in angemessener Kleidung.(wie bei Tempeln royaler Klasse, Schultern und Knie bedeckt). Genial dass es Audioguides in deutscher Sprache gab, die Erklärungen waren nämlich richtig spannend. Prinzessin Srinagarindra (Mutter des hochverehrten Königs Bhumipol) hat sich sehr für die ländliche Bevölkerung dort eingesetzt. Sie gründete 1972 die Mae Fa Luang Stiftung welche 1988 das Doi Tung Development Project ins Leben rief. Sie schaffte Bildungszentren in denen Einheimische Handwerksberufe erlernten und somit nicht mehr vom Schlafmohnanbau leben mussten. Andere Existenzgrundlagen wurden geschaffen. Die Aufforstung der für den Opiumanbau abgeholzten Wälder begann. Das Leben wurde für die Bevölkerung im Norden besser. Sie nannten sie liebevoll Mae Fa Luang (königliche Mutter aus dem Himmel).
Oft hätten die Menschen ihr freundlich zugewunken, wenn sie Sie auf Ihrer Terasse erblickt hätten. Es war eine Ehre für mich, auf dieser Terasse zu stehen und ins Tal zu blicken. Im Inneren der Villa ist  es leider verboten zu fotografieren. Aber es ist sehr gemütlich und nicht zu überschwenglich eingerichtet. Kein übemäßiger Prunk sondern eher ein richtiges Wohlfühlzuhause. Ich habe gesehen, dass wir eine gemeinsame Leidenschaft hätten, die Prinzessin liebte Agatha Christie Romane.
Ich war von dem Besuch der Villa sehr beeindruckt.

Weiter ging es in den Grenzort Mae Sai, an der Grenze zu Myanmar. Dort auf dem Markt wurden diverse Dinge eingekauft. Hauptsächlich getrocknetes Obst und Nüsse. Wir hatten eine Stunde zur freien Verfügung und ich erstand einen kleinen schicken Rucksack für eine unserer Nichten zum Geburtstag.

Nun wurde es Zeit im gebuchten Hotel einzuchecken. Was soll ich sagen, mir blieb wieder mal der Mund offen, so schön war dieses Hotel The Riverie by Katathani.


Auf der Terasse der royalen Villa

Wat Phra That Doi Tung oben in den Bergen des Nordens



Wir werden mit dem Golfwagen zur Villa hochgefahren, ich schaue derweil wieder entrückt :)

Mae Fa Luang Garten und Villa


Aussicht von der Terasse der royalen Villa. Besonders im Norden... hier gedeihen Geranien!



großer Markt in Mae Sai

Ankunft im Hotel in Chiang Rai










Ja "unser" Wagen wurde wieder vorgefahren. Der Chauffeur wurde mit im Hotel einquartiert

Der Künstler, welcher den weißen Tempel von Chiang Rai erschaffen hat, erschuf auch diese Uhr. Täglich um 19,20 und 21 Uhr findet eine Musik und Lichtshow statt. Wir waren um 19 Uhr dort und der Clock Tower leuchtet dann abwechselnd in allen möglichen Farben.



Als wir zurück zum Hotel kamen, war dieses wunderschön beleuchtet.


glücklich!


Am Abend sind wir noch in die Stadt gefahren und haben Chiang Rai erkundet. Als wir zurück kamen und das beleuchtete Hotel sahen, waren wir echt platt. Wir konnten nicht gleich schlafen gehen, nein Göga und ich sind noch auf einen Thai Tea und einen Kaffee mit Kokoskuchen in die wunderschöne Hotel-Bar und liesen erstmal alles auf uns wirken. Alles kein Traum, hachzzzz...

Ich wünsche euch einen wunderschönen Dienstag,  herzlichst Tina

Kommentare:

  1. Kein Wunder, dass Du immer entrückt schaust, Tina. Ich wäre auch nur noch so durch diese Traumwelten gewandelt. Was Ihr alles gesehen und erlebt habt, ist wirklich außerordentlich.
    Da wirst Du noch heute zu tun haben, dies alles nachzuvollziehen.
    Sehr viel Schönheit finden sich bei den Tempeln und Villen. Das ist schon großartig.
    Und nun hab ich am frühen Morgen schon einen Trip nach Thailand unternommen...
    Herzliche Grüße von Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt Sieglinde. Und im nachhinein habe ich manchmal das Gefühl alles nicht richtig angesehen zu haben. Das sind ja teilweise Ort, die ich nie im Leben dachte zu sehen. Wenn ich dann hinterher lese, dass z.b. im Wat Doi Tung ein Buddha aus Rattan sein soll.... und er mir nicht aufgefallen ist...Aber ich war so schon total überwältigt von den vielen Dingen, welche wir gesehen haben.
      Ich freue mich, dass Du mit mir schwelgst Sieglinde.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  2. Wirklich toll was ihr erlebt habt. Unglaublich was es dort alles gibt. Das ihr das in vollen Zügen genossen habt glaube ich sofort :)
    Bei unseren letzten Urlauben wussten wir nie genau was kommt. Das wird dieses Jahr genau so sein. Lass mich aber auch sehr gerne überraschen .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist irgendwie spannend, wenn man seinen Urlaub nicht selbst plant:) Das kenne ich so eigentlich nicht, aber ich gewöhne mich gerade dran.;) Schön dass Du das auch so gern hast.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  3. Ganz tolle Bilder und Eindrücke aus Chiang Rai. Dort war ich nur auf der Durchreise (zum Mekong und dann nach Laos) - aber der Tempel sieht großartig aus. Ach, man bekommt total Lust auf die nächste Reise, so schön! He, dass in Chiang Rai Geranien wachsen, ist ja der Hammer! Ich war in den Cameron Highlands von Malaysia, da gab es eine absolut exotische, besondere Frucht, weswegen die Leute von überall in S-O-Asien dorthin reisten, und die nur in diesem kühlen Klima wuchs: na rate mal: Erdbeeren! :-)
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi jetzt weiß ich weshalb unsere Thais immer begeistert Geranien fotografieren, sie wachsen in Thailand nur im Norden in den Bergen. Genau wie Erdbeeren ... hihi das stimmt, Erdbeeren gibt es im Norden und sie sind sehr beliebt. Witzigerweise essen die Thais die Erdbeeren oft grün. Von dir würde ich so gern Reisestorys lesen, Du hast sicher sehr witzig/komische/strange Sachen erlebt.;)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  4. Ich glaube, ich wäre ebenso überfordert bei so viel Pracht und den ganzen Eindrücken. Deshalb kann ich gut nachvollziehen, dass du manchmal gar nicht alles aufnehmen konntest.
    Die Terrasse ist ein Traum und ich überlege ernsthaft, Thailand auch einmal zu besuchen. Wahrscheinlich würde ich 6 Wochen benötigen, um nur einen Bruchteil zu sehen. Um so mehr freue ich mich auf deine Reisebericht.
    Autoguides mag ich auch sehr gerne. So kann man alles im eigenen Tempo erleben.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja Audioguides sind wirklich klasse. Fast besser als eine Führung.
      Danke Andrea, liebe Grüße Tina

      Löschen
  5. Another entertaining travelogue, accompanied by fabulous photography. What wonders you have seen during your travels in Thailand. I think it's absolutely fantastic how your Thai friends have been spoiling you. A totally relaxed way of travelling, I think! Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so much Ann. It was really very relaxed. If I travel alone, I need much time to plan. Travelling for seniors... Mum and Pi Ratt are 72 years old. A very huge hug Tina

      Löschen
  6. Das Hotel ist ja der Knaller, gefällt mir gut! Ihr habt super schöne Touren und Besichtigungen gemacht, traumhaft alles. <3

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  7. :-) Liebe Tina,
    was für eine tolle Reise! Die Bilder sind der Wahnsinn - da hast Du wirklich Schönes erlebt.
    Irgendwie habe ich jetzt Appetit auf Kokos-Kuchen... :-D
    Schöne Woche noch und liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Claudia :)
      Witzigerweise schmecken alle Sorten Kuchen gleich, nur anders eingefärbt :))
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  8. süss....wenn du entrückt guckst!
    bei solchen gigantischen und luxeriösen hotelanlagen muss ich mit schaudern an energiebilanz und ökologischen fussabdruckt denken..... mit tät eine hütte aus palmwedeln reichen.
    drückers! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allem musste ich ja echt immer gucken. Zack war ich wieder woanders und während Pi Ratt immer gleich organisierte, musste ich eeeerstmal schauen :))
      Hütte mit Palmwedel und Klimaanlage bräuchte ich. Aber das Hotel war toll.
      Dicken Drücker, liebe Grüße Tina

      Löschen
  9. Liebe Tina,
    bei all diesen wunderschönen und neuen Eindrücken, hätte ich meine Ohren wohl auch unbewusst abgeschaltet. Ich bin ja schon von den Bildern total beeindruckt.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weisst Du wenn man aus dem Staunen nicht mehr rauskommt... wer hört da schon hin :))
      Ich wünsche Dir auch eine schöne Woche, liebe Grüße Tina

      Löschen
  10. Schade dass Deine sicher sehr schönen Bilder hier am Handy noch immer so arg gequetscht sind. Ich gucke am Abend nochmal hier virbei. BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ihr noch nicht gemailt, sorry. Fand es toll wie lang und dünn ich aussehen kann :)). nein... habs wieder vergessen, weil ich mein Handy immer andersrum halte, damit ich besser sehe. Da fällts nicht auf.

      Löschen
  11. Liebe Tina,
    da bin ich alleine schon vom Lesen platt! Wie wunderschön dort alles ist und auch wenn Du das Innere der Villa nicht zeigen darfst, habe ich das Gefühl, direkt dort einziehen zu wollen. Okay, wenn das nicht geht, würde ich auch das Hotel nehmen ;) Ich finde es so klasse, wie Ihr in Thailand verwöhnt und geführt wurdet - Deine Mutter hat sich ein sehr beeindruckendes Netzwerk aufgebaut. Daher vielen Dank auch diesmal fürs Mitnehmen.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du vollkommen recht. Wir wurden total verwöhnt Rena.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  12. Danke fürs Mitnehmen in dieses wunderschöne Land, übrigens ein Ort, von dem ich noch nie gehört habe! Das macht so Lust auf Thailand! Man spürt deine Liebe zu dem Land deutlich liebe Tina! Kein Wunder,es ist doch alles so wunderschön!
    Tolle Bilder! Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist auch nur eine kleine Stadt, villeicht hast Du den weissen Tempel schon mal gesehen. Den Zeige ich in Tag 2. Thailand ist wirklich sehr schön. :)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  13. Thailand seems so amazing through your eyes! You're fortunate to be able to travel there so frequently!

    Bettye
    https://fashionschlub.com

    AntwortenLöschen


Ihr Lieben, ich freue mich wie bolle über eure Kommentare. Keine Scheu, einfach loslegen :-)

Dear Reader, leave a comment and make me happy :)
herzlichst Tina

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Wer einen Kommentar abgibt erklärt sich mit der Speicherung seiner Daten bei Google einverstanden.