Weihnachtsbäume und Gelassenheit - Die Zeiten ändern sich


Kinder, Kinder... in einer Woche ist Heilig Abend! Das geht jetzt ganz schnell.

Uns fehlte noch der Weichnachtsbaum.
Am Sonntag haben wir nach alter Tradition den Baum geschlagen...also selbst abgesägt.😉 Ich habe euch 2015 (meinem ersten Blogjahr übrigens) im Post Oh Tannenbaum bereits davon berichtet.  Wenn ich den damaligen Post anschaue werde ich schon ein wenig wehmütig und ich merke einmal mehr: Die Zeiten ändern sich! Unsere Tradition hat sich geändert. 
Damals gingen wir noch zum Bauern Dorsäm (seit Sarah etwa 4 Jahre alt war) und nach getaner "Arbeit" in eine  alteingesessene Gaststätte zum Mittagessen. Wir waren meist mehrere befreundete Familien und haben das regelrecht zelebriert. 

Heute ist nur noch der Tag derselbe nämlich der dritte Advent. Der Bauer Dörsam macht jetzt riesen Events teils mit Firmen etc. zum Weihnachtsbaumsägen und die alte Gaststätte hat geschlossen. Also kein Kochkäseschnitzel mehr nach dem Baum sägen. Die Freunde haben sich anderweitig nach Bäumen umgesehen und wir auch.

Nun fahren wir nicht mehr so weit in den Odenwald, sondern nur noch bis kurz vor Ladenburg, das in der Nähe liegt, suchen unseren Baum aus und fahren wieder nach Hause. Dieses Jahr haben wir ihn auch zum ersten Mal nur aufgestellt, aber nicht geschmückt. Es ging sich einfach nicht mehr aus am Sonntag. Das erledigen wir im Laufe der Woche. So ändern sich Zeiten und Traditionen. Manchmal muss man flexibel sein und nicht krampfhaft an etwas festhalten.

Ich habe den Kindern gesagt, dass wir nächstes Jahr dann wieder Mittagessen gehen. Das war einfach schön nach dem Baum sägen gemeinsam zu essen und zu quatschen.
 





Diese Gelassenheit tut gut. Gerade in meiner freien Zeit bin ich lieber gelassen.
Gestern hat der Baum die Lichter bekommen und heute im Laufe des Tages werden wir ihn schmücken. Ich freue mich immer über meine Märchenglasfiguren. Da werden immer Kindheitserinnerungen wach wenn ich die hübschen Figuren auspacke. Ich habe als Kind wirklich viel Zeit mit dem Hören meiner Märchenschallplatten verbracht.

Ihr kennt die Märchenfiguren noch nicht? Dann könnt ihr mal in den Post Oh Tannenbaum und sein Schmuck reinschauen, da seht  ihr von was ich rede. 😊

Habt ihr auch Weihnachtsbaumtraditionen? 

Ich wünsche euch einen wunderschönen Mittwoch, herzlichst Tina

Kommentare:

  1. Danke für den Link, da habe ich doch erst einmal geschaut. Sehen echt schön aus und ja, ich habe die Märchenplatten ebenfalls geliebt. Habe auch noch meine Märchenbücher und wenn möglich gucke ich mir sie auch nach wie vor im TV gerne an.

    Eine Weihnachtstradition gab es nicht bei mir d.h. zu Zeiten als wir in D. auch noch den Baum vorab ausgesucht und dann geschlagen haben hatte der Landwirt selbst immer Stände wo man etwas verzehren konnte.

    Heute kann man sagen das es Tradition hat dass ich den Baum auch schon zum ersten Advent geschmückt habe und vor Weihnachten dann an jedem Sonntag schon leuchten darf, also der drinnen. Aussen der Baum leuchtet schon jeden Abend (über Solarkette)

    Wünsche dir noch einen schönen Tag und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist auch schön, dann hast Du den ganzen Advent etwas vom Baum :)
      Eine Solarkette macht auf der Insel sicher Sinn.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  2. I love family traditions! Sadly we don t have any but we do spend both days with family! Your family is wonderfull Tina!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh I think it´s no reason to be sad. Tradition can be like a corsett ;)
      Thank you so much Nancy :)

      Löschen
  3. Schade, wenn solche Traditionen sich im Nirwana auflösen. Da hat der Bauer wohl Lunte gerochen. Hätte ich vermutlich ebenso gemacht. Genauso schade, dass die alte Gaststätte geschlossen wurde.

    Aber es bringt wohl nichts, an alten Traditionen festzuhalten. Wie Du schon sagst, die Zeiten ändern sich.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt ich glaube das kam auf den Bauern zugerollt :)
      Nein es bringt nichts und eigentlich kann man auch jährlich eine neue Tradition schaffen :))
      Liee Grüße Tina

      Löschen
  4. Die Märchenfiguren sind so schön! Ich liebe diese außergewöhnliche Weihnachtsdeko und Weihnachtsbaumfiguren! Und ich liebe Tradition!
    Unsere Tradition ist es, den Baum vor dem 1. Advent schon zu schmücken und die Geschenke nach und nach darunter zu legen.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja das ist schön. Leider kann ich wegen der kleinen Kinder die Geschenke nicht drunter legen, das wäre Quälerei für die Kleinen, die sicher alles aufpacken wollten, egal für wen das Geschenk ist. Wenn sie größer sind und das verstehen geht das dann wieder :)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  5. freut mich, dass du loslassen kannst - dinge oder tätigkeiten, die nichtmehr in dein leben passen....
    *geht eine tür zu geht eine andere auf***
    über traditionen könnte ich noch viel garstiges schreiben - aber keine angst :-D ich belasse es bei: brauchen wir nicht - wir erfinden gern und immer wieder neues!
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ehrlich es nützt ja nichts. ;) Und Traditionen, gerade wenn es viele Beteiligten gibt, können auch ganz schön verpflichtend und einschränkend wirken. Es müssen ja alle dann genau diesen Ablauf, welcher Tradition ist einhalten. Da bin ich tatsächlich zwiegespalten und möchte offen für Neues sein. Denn Zwang finde ich furchtbar und Tradition ist eigentlich zwanghaft. Kennen wir ja auch von Anatevka. Einen schönen Weg für alle finden, das hab ich am Liebsten.
      Sarah hatte am Baumsägetag noch was anderes vor und dann sind wir halt nicht Mittagessen gegangen (Geld gespart ;)). Vielleicht klappts nächstes Jahr, wenn nicht dann nicht.
      ÜBer jüdische Tradition habe ich kürzlich einen wirklich sehr süßen Film gesehen. Er hieß "Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse".
      Drücker Tina

      Löschen
    2. Oh, Wolkenbruch wurde verfilmt? Ich habe das Buch vor einem Jahr vorgestellt und auch im Blog darüber geschrieben, eine Freundin hatte es mir geschenkt, und ich fand es absolut großartig.

      Löschen
    3. Ja und ich fand ihn sehr unterhaltsam. Zum Lachen und Nachdenken. Ich mag sowas.
      Kann mir dann gut vorstellen dass Dir das Buch gefallen hat. Das Buch kenne ich allerdings nicht.
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Im Elternhaus gab es viele Traditionen, bei mir selbst später auch, aber es werden immer weniger. Einige wenige mag ich, einigen beuge ich mich.

    Unser Tannenbaum wurde früher jedes Jahr von einem anderen Familienmitglied geschmückt. Im Wechsel Team Lametta und Team kein Lametta :) .

    Sucht Euch ein schönes neues Lokal aus! So ein Treffen in der Vorweihnachtszeit ist manchmal viel schöner als Weihnachten selbst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Baumkompromiss? gute Lösung ;)
      Ja wir werden uns eine alternative suchen, an Weihnachten selbst kommt oft einiges anders als gedacht.
      Traditionen ja da geht es mir genauso wie Dir. Am liebsten die die ich mag :)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
    2. Eigentlich ja eben kein Baumkompromiss - denn zweien gefiel er so immer und zweien eben nicht. Gerade weil es vor der Regelung ein Kompromiss war, mit keiner ganz zufrieden war, hatten wir das "jeder darf mal" eingeführt.

      Löschen
  7. Nun, die einzige Tradition, die wir seit Muttis Tod noch pflegen im Zusammenhang mit Weihnachten, ist das gemeinsame Abendessen mit der ganzen Familie am 25.12. Das hat für mich aber absolut nichts Zwanghaftes oder Unangenehmes, im Gegenteil; da gehts immer ab wie bei einer italienischen Grossfamilie, laut und fröhlich!
    Es gibt auch keinen Weihnachtsbaum bei uns, der würde hier nicht lange überleben. Der wäre wie gemacht für die Fellchen, das ganze glänzende, baumelnde und wippende Gedöhns da dran würde ihrem Jagdtrieb und den scharfen Krällchen so schnell zum Opfer fallen- so schnell kannst du gar nicht gucken! ;oD
    Aber mein Vater hat eine wunderschöne, alte Strassenlampe restauriert und anstelle der Glasscheiben dünne Metallplatten eingesetzt, die mit tollen Nagelschlag-Motiven versehen sind. Die Lampe ist elektrifiziert, und nachts leuchtet sie auf dem Balkon wunderschön und die Motive sind dann auch an der Hauswand zu sehen- sieht sooo zauberhaft aus!
    So! Und ab Freitag hab ich Ferien- ich freu mich riesig drauf. Weihnachten ist bei uns alles andere als hektisch, und genau dieses entspannte durch-die-Tage-dümpeln brauche ich jetzt ganz dringend....
    Schönen Apfenz weiterhin, geniess die paar Tage noch!
    Herzliche Grüsse!
    PS: Märchen liebe ich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ich hab das jetzt grade so vor Augen, die fröhliche laute italienische Großfamilie. Bei uns ist es auch immer so wenn sich die Familie trifft. :)
      Ui dann wünsche ich Dir mal schöne Ferien, klar kannst Du das brauchen, die Dümpeltage. Genieß sie :)
      Ich muss arbeiten und da fast alle Ärzte geschlossen haben wird das viel viel viel Arbeit und Nerven kosten. Aber das ist okay. Ich dümpel halt an den Feiertagen.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  8. Wie schön, dass du bei allem so entspannt bleibt. Würde ja auch nix nützen, wenn du dich ärgern würdest.
    Unser Baum steht noch draußen und wird erst kurz vor dem Fest geschmückt. Das ist bei uns so Tradition.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein wunderschönes Weihnachtsfest.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau was solls. Und ich bin auch froh wenn nicht alles immer so kompliziert zelebriert wird. ;)
      Früher in meiner Kindheit wurde der Baum immer erst an Heiligabend geschmückt. Aber das würden wir mit der berufstätigkeit gar nicht schaffen. Wir arbeiten und auch mein Göga muss sogar an heilig Abend dafür sorgen, dass die Menschen nicht verhungern ;)
      Ich wünsche dir auch ein wunderschönes Fest Andrea, liebe Grüße Tina

      Löschen
  9. Cutting your own tree is a great tradition, Tina! It's a shame you can't go for lunch in that "Gaststätte" anymore, but traditions do tend to change over the years, getting replaced by new ones. We always celebrated with my parents on Christmas Eve, and then had our stay-in pyjama day on Christmas itself. Now we are doing Christmas Eve with just the two of us, and celebrate Christmas Day with Jos's children. The start of a new tradition, I'd say! xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes we love it and this year our tree costs only 15 Euro. Its the cheapest cutted tree we ever had. There are so many trees to cut, the stand to close to the next tree.
      I wish you a wonderful new tradition :)
      A very huge hug Tina

      Löschen
  10. Weihnachten zu feiern gibts viele Möglichkeiten. Wir haben den Heiligen Abend schon in allen Familienvariationen erlebt und immer war er auf seine Weise schön.
    Ganz besonders war er natürlich vor zwei Jahren als meine dritte Enkelin genau in dieser Nacht geboren wurde...
    Zu Essen gibts immer Raclette, ob für zwei oder für zehn. Das ist unsere Tradition.
    Als ich eigentlich schon auf den Weihnachtsbaum verzichten wollte vor einigen Jahren, kam ausgerechnet von den erwachsenen Kindern Protest dagegen. Und nun mit den Enkeln ist es eh wieder eine ausgemachte Sache. Wir haben ihn zusammen mit ihnen ausgesucht, aber schmücken möchte ich ihn allein. Das ist meine kleine Meditation. Wir haben allerlei Christbaumschmuck aus Jahrzehnten gesammelt. Alles in rot, gold und etwas Natur. Ich schmücke ihn meistens am 4. Advent.
    Deine Märchenfiguren sind wundervoll und außergewöhnlich. Nach Lauscha werde ich hoffentlich auch irgendwann noch kommen, denn deren Glassachen sind so wunderschön. Kürzlich kam im TV eine Romanverfilmung über eine Glasbläserin von dort. Frauen war es früher verboten, Glas zu blasen und sie hat es sich heimlich beigebracht und dann ihre wunderschönen Glaskugeln an Woolworth verkauft - nicht nur im Märchen!
    Schönes Schmücken wünscht Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten auch schon diverse Varianten den Heiligen Abend zu feiern. Ein Baum muss sein, auch wenn er jetzt kleiner ist als früher. Wir hatten einmal keinen und haben ihn schmerzlich vermisst.
      Nach Lauscha würde ich auch mal reisen, das ist sicher interessant. Auch der Film hört sich gut an Sieglinde ;)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  11. Es gab mal ein Baumtradition die sich im laufe der Jahre völlig geändert hat.
    Andere Zeiten , andere Traditionen. Von daher freu ich mich auch gerne auf was neues :))
    Und würde mir was fehlen , könnte ich es ja auch ändern. Oder ??
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja das ist so und Neues ist auch schön, da bin ich ganz bei Dir Heidi.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  12. Liebe Tina, mit Traditionen ist es halt immer so ne Sache... aber ich versteh Deine Wehmut. Bei mir ist es oft so, dass sich die Erinnerung an etwas verklärt, weil ich es nicht mehr habe. Was hindert Euch daran, auch ohne Baumtandler aus dem Odenwald und Kochkäseschnitzel mittags essen zu gehen? Eben. Macht euch einfach eine neue Tradition :-)
    Weihnachtsbaum ist bei mir kein Thema :-) Weihnachtdeko schon.
    Vielen lieben Dank übrigens zu Deinem Kommentar und den Verlinkungen zu meinem letzten Post "Farbkombi" - nö, keine Schönheitsfarm, macht wohl doch die Farbe und das richtige Licht. Außerdem seh ich drinnen immer besser aus als draußen - sollte wohl zum Stubenhocker werden ;-)))) Spaß! Ich hab es diesmal nicht geschafft, zu antworten, weil grippaler Infekt und Fieber und Gedöns...
    Liebe Grüße und ein fröhliches Baumschmücken!!! Maren

    AntwortenLöschen
  13. Ja, das ist eine gute Idee das du die Tradition des gemeinsamen Essens auswärts wieder aufleben lassen magst.
    Der Pulli von Sarah ist herzig <3

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben, ich freue mich wie bolle über eure Kommentare. Keine Scheu, einfach loslegen :-)

Dear Reader, leave a comment and make me happy :)
herzlichst Tina

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Wer einen Kommentar abgibt erklärt sich mit der Speicherung seiner Daten bei Google einverstanden.