5 Tage Rom - Tag 2

*Werbung* unbeauftragt unbezahlt Orts-/ Markennennung

Nach einem gemütlichen Frühstück auf der Dachterasse unseres Hotels in der Via Nazionale haben wir beschlossen uns auf den Weg zum Kolosseum zu machen, um dort eine Hopp on- Hopp off Bustour zu starten. Wir wollten gemütlich viel Rom auf einmal sehen um so richtig anzukommen. Die Fahrt in den offenen Bussen ist auch schön luftig, denn es war warm in Rom. Ihr kennt das, man kann die Fahrt jederzeit unterbrechen und wieder zusteigen. Wir haben uns für Rome&Vatican entschieden und die Tickets online im Shop gekauft. Man bekommt sie dann per mail aufs Handy geschickt. Das hat wunderbar funktioniert. 

Wir sind etwa 10 Minuten vom Hotel zum Kolosseum gelaufen und dort in den Bus gestiegen. Zweimal sind wir die Tourrunde mitgefahren, es macht richtig Spaß, wir mögen das sehr gern. Am Piazza de la Republica sind wir letztendlich am Nachmittag ausgestiegen und die Hauptstrasse in Richtung Hotel gelaufen. Natürlich nicht ohne Stop an dem leckeren Eisladen Pistaccio Verde in der Via Nationale. Wir haben uns ein Eis gekauft, statt Mittagessen, und uns auf die Bank davor gesetzt. Eis essen und Leute beobachten, was gibt es Besseres.😀 
Nach ausgiebigem Beobachten beschlossen wir uns im Hotel ein wenig frisch zu machen um dann unsere Hotelumgebung, das hippe Trendviertel Monti, zu erkunden. 



Frühstück auf der Dachterrasse

Nur diese Strasse runterlaufen und wir sind beim Kolossium. Ihr könnt es schon sehen!

Angekommen beim Kolosseum


Am Kolosseum halten alle Hop on Hop off Busse



es wurde immer leerer im Bus



 
 






Im Internet habe ich auf einem Blog gelesen, dass es in Monti in der Osteria La Carbonara die beste Pasta Carbonara geben soll. Na wenn wir schon im gleichen Viertel nächtigen, können wir uns davon doch mal selbst überzeugen. Wir gingen gleich zu Anfang der Öffungszeiten zum Lokal um noch einen Tisch zu ergattern. Es waren viele Leute auf die gleiche Idee gekommen, aber man gab uns für zwei Stunden einen Tisch. Zuerst bestellten wir die Vorspeise des Hauses, was sich als frittiertes Gemüse entpuppte. Das schmeckte lecker, wir haben uns die Portion geteilt. Danach sollte es Spagetti und Rigatoni Carbonara geben. Die Spezialität des Hauses. Um uns herum aßen die meisten Leute tatsächlich Spagetti Carbonara. Ob die alle diesen Blogpost im Internet gelesen haben auf den ich auch gestoßen bin? 
Unser Fazit zur Osteria La Carbonara: die Nudeln Carbonara schmeckten wirklich ordentlich gut. Als überragend würden wir sie jetzt nicht unbedingt bezeichnen. Schlange stehen vor dem Lokal würde ich jedenfalls nicht dafür. Und bestellt euch auf KEINEN FALL das Tiramisu! Ich habe noch nie so ein schlechtes Tiramisu gegessen. Ich denke es war aus einem Plastikpack eines Supermarktes. Anders könnte ich mir das nicht erklären. Aber sicher gibt es dort andere leckere Desserts zu probieren. 
Als ich den Blogpost nochmal nachgelesen habe, ging mir ein Licht auf: Der Autor hatte das Lokal gar nicht selbst getestet und kannte nur vom Hören-Sagen dass es die beste Carbonara dort geben soll. Hm hätte er vielleicht doch mal testen sollen.

Als wir gesättigt den Weg durchs Monti-Viertel zum Hotel zurückgeschlendert sind, kamen wir an vielen gemütlichen Lokalen vorbei. Ein kleines Restaurant zog unsere Aufmerksamkeit durch angenehme Live-Klaviermusik auf sich, die wir beim Vorbeigehen hören konnten. Wir blieben kurz stehen um zu lauschen und der Klavierspieler winkte uns freundlich zu. Wir beschlossen am nächsten Tag in diesem Restaurant zu Abendessen zu essen. Davon berichte ich euch am 3. Tag in Rom.😊


Monti kleine Geschäfte und Lokale

malerisches Monti


interessantes Monti

Osteria La Carbonara

es dauerte echt lange 😁




Nun war es spät und nach einem kurzen Plausch auf der Dachterasse des Hotels gingen wir schlafen.

Das war unser gemütlicher zweiter Tag in Rom. Einfach treiben lassen, tun auf was wir Lust hatten. Es war sooo schön.

Ich wünsche euch einen schönen Abend, herzlichst Tina



32 Kommentare:

  1. Die ewige Stadt sieht tatsächlich noch vielerorts aus wie vor fünfzig Jahren ( fast auf den Tag genau ). Ich werd wohl nicht mehr hinkommen, deshalb haben mich deine Fotos gefreut.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid das freut mich. Ich finde es toll dass sich augenscheinlich nichts verändert hat.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  2. so schön - das rom!
    ich verlasse mich ausschliesslich auf meine nase wenn es um restaurants geht - im wortssinn. und meine nase ist sehr fein :-D
    bin gespannt wie das klavierrestaurant war....
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach ja Rom ist wirklich schön. Ich glaube tatsächlich manch einem Restaurantbesitzer stieg so ein Erfolg schon zu Kopf. Und die Erwartung lag natürlich auch dementsprechend hoch bei uns. Es ist sicher gut sich auf seine Nase zu verlassen ;)
      Dicken Drücker! Liebe Grüße Tina

      Löschen
  3. Was wieder einmal zeigt, wie viele Leute Blogs lesen :) und sich im Internet informieren. Was für ein Glück, dass die Spagetti mit der Sauce trotzdem lecker waren.
    Einen Hopp on Hopp off Bus habe ich erstmalig in Trier benutzt. Der Post kommt demnächst. Das Wetter war zwar nicht schön genug für eine offene Fahrt aber wir haben diese Art des Sightseeing trotzdem genossen.
    Schöne Bilder von Rom, da würde ich auch noch mal gerne hin.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Nudeln waren wirklich lecker, der Speck in der Carbonara war kross geröstet und wir haben es auch geschafft in den zwei Stunden zu essen. Als wir gingen standen noch einige Leute wartend auf der Straße. Da hier auch viele Touristen waren, denke ich tatsächlich dass viele im Internet geschaut haben.
      Ich finde die Busse auch wunderbar um sich einen Überblick zu verschaffen gerade wenn man nicht in der Lage ist eine komplette Stadt zu Fuß zu erkunden. Aussteigen, anschauen und weiter finde ich perfekt. Ich bin gespannt auf Trier ;)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  4. Ich kann nicht glauben, dass ich so lange hier lebe und noch nie in Rom Urlaub gemacht habe. Ich kann nicht erklären, warum! :( Diese Stadt war schon immer auf meiner Favoritenliste, daher freue ich mich sehr über deine Artikel.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich fast nicht glauben Claudia :) Ich denke Du wirst Rom noch besuchen ;)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  5. Frühstück auf einer Dachterrasse klingt auf jeden Fall nach einem optimalen Tagesbeginn :-) Hatte ich in Barcelona im April und war superschön! Nur mit einem Hop-on-hop-off-Bus bin ich noch nie gefahren. Ich laufe einfach lieber, obwohl ich mich dabei eigentlich immer verlaufe. Wobei verlaufen auch lustig sein kann ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe tatsächlich darauf geachtet dass das Hotel eine Dachterasse hat. Ich mag das so gern. Ich könnte Rom nicht erlaufen leider, aber es war auch sehr schön mit dem Bus zu fahren. Für gezielte Strecken haben wir dann meist ein Taxi genommen. Zu dritt ist das nicht teuer.
      Ich glaube Dir sofort dass verlaufen lustig sein kann, man entdeckt wieder etwas was man nicht dachte zu entdecken :))
      Liebe grüße Tina

      Löschen
  6. Wie jetzt...gleich auch mit Carepaket für unterwegs? Konnte man sich tatsächlich auch etwas mitnehmen? Niedlich ja auch den sehr persönlichen Cappu. Haben sie süß gemacht. Euer Hotel lag ja wirklich genial, nicht weil von der doch bestimmt mit meist besuchten Attraktion. Wäre auch für mich ein Punkt den ich unbedingt sehen wollte. Toll finde ich die Busse, vor allem weil es die Möglichkeit gibt "hoppen" zu können. Haben wir in Santa Cruz auch und spätestens im nächsten Jahr möchte ich es wieder machen.

    Mit dem Restaurant ist der Hammer...schon allein vom Schreiber selbst d.h. nicht getestet und dann "soll". Würde ich nie machen und es gab auch schon Restaurants von denen ich gar nicht erst schreibe weil es sich nicht lohnt. Dein Bericht lädt jedenfalls ein Rom einen Besuch abzustatten. Tolle Impressionen hast du wieder mitgebracht, und dazwischen auch immer so lustige Aufnahmen. Gefällt mir, auch weil es nicht so nüchtern und einen auf Reiseführer machend geschrieben ist.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nova das war witzig. Valentina, die Angestellte die uns morgens den schönen Cappuccino gezaubert hat, hat uns kurzerhand eine Tüte mit Gebäck gebracht, weil wir noch auf der Terasse sitzen geblieben sind.
      Lustige Aufnahmen gibt es von mir immer genug :))
      Ich wünsche Dir auch noch einen schönen Tag,liebe Grüße Tina

      Löschen
  7. Das mit dem Restaurant ehrlich, ich glaub ich wär echt sauer .
    Na dem würde ich aber einen Kommentar zurück lassen ...
    So was mag ich ja gar nicht . Wenn ich was schreibe dann das es passt

    Die Bilder sind toll :)) Gefallen mir sehr gut . Sieht alles wirklich sehr entspannt aus. Übrigens bin ich extrem neugierig. Daher frag ich mal. Wer ist denn der junge
    mann auf dem Bild neben Dir im Restaurant ?

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja schlecht war es nicht, nur das Tiramisu war schlecht. Aber die Carbonara hat gut geschmeckt. Die Beste ist halt so eine Sache. Da es halt nur 5 Minuten vom Hotel entfernt war, dachten wir, wir probieren das mal und die Erwartungen waren groß :)
      Der "junge" Mann ist wie der Bruder den ich nicht habe. Schon ewig ein Freund unserer Familie. Wir waren vor zwei Jahren auch zusammen in Rom.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  8. Was für wundervolle Bilder. Prima Wetter, lecker Essen... also alles ein Rund-Um-Perfekt- Urlaub. Ich danke das Du mich/uns wieder mitnimmst.
    LG Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Jacky. Es war tatsächlich ein perfekter Urlaub :)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  9. Ohja...das hört sich alles wunderbar entspannt, gemütlich und erholsam an! Ich denke, gerade was Restaurants angeht macht es Sinn, mal in der "2. Reihe" zu suchen- also NICHT da, wo alle andern sind. Da stösst man wohl immer wieder auf richtig gute, "echte" Restaurants. Hab ich mir zumindest sagen lassen. Aus eigener Erfahrung kann ich es nicht bestätigen, denn ich reise ja nicht, wie du weisst..... ;oD
    Bin gespannt auf weitere Reiseberichte!
    Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben uns entspannt und gemütlich auf die Fahne geschrieben. STädtereisen können ja auch ganz schön stressig sein, das sollte es für uns auf keinen Fall sein. Das waren die letzten 5 Urlaubstage für dieses Jahr ;)
      Eigentlich gehen wir eher spontan in Restaurants, aber ich hab mal wieder Blogs gelesen... :))
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  10. Liebstige Tina - Capuccino mit deinem Namen drauf? Kam der so vom Kellner geliefert oder hast das du draufgeschrieben? (Hab ich vielleicht was überlesen?) WIe auch immer, ich freue mich, dass ihr wieder einen so schönen römischen Tag hattet. Über die Restaurantgeschichte musste ich lächeln - ich glaube, da wird vieles "gesteuert", seit es Intenet gibt. Die Lokalbesitzer wissen schließlich auch, dass die Leute das lesen. (In Dresden gibt es z.B. ich weiß nicht wie viele Lokale mit "der besten Eierschecke der Stadt" ;-)) Wir waren in Rom in vier Lokalen, die keine Internet-Berühmtheiten waren, aber zwei davon sind Tipps von Freunden gewesen, in zwei sind wir einfach hineingegangen, weil auf den Tischen draußen bei anderen Leuten etwa lecker aussah - und es war jedes davon gut. In einem hab ich die besten Spaghetti Vongole meines Lebens gegessen! (Da war irgend ein Gewürz drinnen, auf das ich total abgefahren bin und ich habe leider nicht die geringste Ahnung, WAS es war... WIr waren gleich 2 x dort und wenn ich mal wieder nach Rom komme, werde ich testen, ob sie noch denselben Koch haben!)
    Herzhafte Drückers, Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so ähnlich. Das war Valentina, die Frühstücksservicekraft unseres Hotels, die den Cappucino immer so schön gezaubert hat.
      Gut dass Du das sagst mit Dresden und der Eierschecke. Nicht dass ich da auch wieder drauf rein falle :)) Wobei die Carbonara gut war, wir aber lieber in ein anderes Lokal gehen würden.
      Ich schau auch gerne was die Leute so auf den Tischen stehen haben, wenn das schon so ansprechend aussieht, dann lockt es mich auch dorthin.
      Traude frag den Koch was das für ein Gewürz ist wenn Du wieder hinkommst ;)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  11. Another exciting episode of your Rome travelogue, and I enjoyed every minute as if I was there with you. Wonderful photos too! Can't wait for the next installment ;-) xxx

    AntwortenLöschen

  12. Mensch Tina. Das sind ja wieder ganz tolle Bilder von Euch und Rom. Ja. Mit den Empfehlungen ist das immer so eine Sache. Grade beim Essen. Aber es war ja anscheinend dich ganz akzeptabel. BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Sunny :). Doch es schmeckte bis auf das Tiramisu ordentlich. Eine kleine Panne gab es bei den Getränken, wir haben ein Bier statt ein Cola Zero gebracht bekommen und der Kellner korrigierte es nicht. Er meinte wir hätten es falsch bestellt. Sowas geht für mich eigentlich gar nicht, denn es wäre ein leichtes gewesen das Bier wieder mitzunehmen und eine Cola zu bringen. Gehört für mich zum Service. Gerade noch wenn es Alkohol ist.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  13. Ich hab in Rom das "beste Tiramisu der Stadt" gegessen, und es war - gut. Aber in München gibt es ein besseres. Ist ja letztendlich auch Geschmackssache!
    Ach, Deine Bilder erinnern mich natürlich an meine letzte Romreise. Das Wetter ist immer irgendwie super.... und Rom hat ein Stadtbild, das sich kaum je verändert, das find ich so faszinierend. In London erkennt man nach ein paar Jahren nix mehr wieder, in Rom ist alles beim alten :-)
    Ich bin in Rom elendig viel gelaufen, da war so eine Bustour einfach eine entspannte Alternative. Ich mach das auch immer bei Städtetouren, und gerade in Rom sieht man ja echt viel!
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du recht Maren es ist Geschmacksache.
      Für uns ist Rom nicht zu erlaufen, aber die Busse sind eine schöne Alternative. Man sieht wirklich viel. Wenn wir gezielt wohin wollten haben wir ein Taxi genommen, das ist zu dritt nicht teuer.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  14. In fremden Städten mag ich mich auch gern treiben lassen. Ohne "festes" Programm. Klar, es werden immer einige Sehenswürdigkeiten abgeklappert. Ansonsten kann man viel zu Fuß erkunden. Eine Bustour ist natürlich auch nicht schlecht, um sich einen Überblick zu verschaffen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das haben wir dieses Mal fast gemacht. Beim Frühstück haben wir immer überlegt in welche Richtung wir wollen und dann einfach mal drauf los. viele Sehenswürdigkeiten hatten wir ja schon vor 2 Jahren gesehen. Deshalb waren wir da ganz entspannt.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  15. Das sind so tolle Eindrücke. Ich will auch schon ganz lange nach Rom, ich hoffe bald schaffe ich es das mal umzusetzen :)

    Liebe Grüße
    Laura von Lauras Journal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rom ist wirklich sehr schön. Ich drücke Dir die Daumen LAura.Liebe Grüße Tina

      Löschen
  16. Wieder wunderschön, dass Du uns nach Rom mitgenommen hast, liebe Tina. Hat mich an so Vieles erinnert, wo wir auch waren. Das Hotel scheint auch ein Volltreffer gewesen zu sein. Hopp on Hopp off mag ich auch. Das gibt einen guten Überblick und wo man nochmal hin will, geht man einfach nochmals hin...
    Einen schönen Pinkfriday wünscht Dir Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Hotel war genau richtig für uns und hatte eine tolle LAge. Genau das ist toll an den Bussen und es fahren wirklich viele, sodass man nicht lange warten muss wenn man mal ausgestiegen ist.
      Ein schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

      Löschen

Worauf wartet ihr, kommuniziert mit mir ♥
herzlichst Tina

Beliebte Posts