Fleckenteufel

Ich gehöre zu den Menschen die es nicht schaffen lange fleckenfrei zu bleiben. Ich ziehe die wohl magisch an... wahrscheinlicher ist, dass ich einfach unachtsam umgehe, wenn ich esse, koche, backe, putze oder mich sonstwie bewege. Ich gehe mit frisch gewaschener Übergangsjacke aus dem Haus, laufe 10 Minuten zur Arbeit, füttere die Eichhörnchen und schon höre ich meine Kollegin fragen wo ich denn schon wieder gewesen wäre. Die Jacke total verschmutzt, (Gartenzaun? Hauswand? keine Ahnung, wirklich) Blätter oder sonstwas Undefinierbares zupft sie mir auch gleich noch aus dem Haar. Ich bin wohl der wandelnde Wischmop mit Swifferfunktion!😁

Deshalb gibt es auch immer wieder Kleidungsstücke in meinem Schrank, die ich gern trage, die aber Flecken aufweisen welche wirklich nicht mehr zu entfernen sind. Ein Streifenshirt welches ich gern trage bekam unbemerkt Bleichespritzer ab und eine meiner liebsten bequemen Sommerhosen für Heim und Garten braune undefinierbare Flecken. Nun wollte ich beide Sachen nicht schon wegwerfen müssen. Zum Einfärben, was eine Lösung ist, hatte ich auch keine Lust. Gerade beim Streifenshirt wäre das wohl nicht so spannend geworden das Ergebnis. 

Ich habe mich dazu entschieden kleine Blümchen aufzubügeln und bin sehr zufrieden mit meinem Ergebnis. Sabine hat mich auf diese Idee gebracht, als sie ihre Basics aufgepimpt hat. Das Shirt gefällt mir wieder richtig gut und die Hose trage ich eh nur Zuhause und im Garten. Passt würde ich sagen.😊



Schön dass ich noch so einige Blüten übrig habe!😁 Was macht ihr in solchen Fällen? Trennt ihr euch vorzeitig von den Sachen oder rettet ihr sie?

Ach zum Aufbügeln lege ich immer Backpapier oder ein Küchenhandtuch auf die Blüten damit sie die Hitze heil überstehen.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Dienstag, herzlichst Tina


31 Kommentare:

  1. *lacht*...das kenne ich auch zu gut. Wahrscheinlich beim Essen dann aber zu vorsichtig, vor allem wenn es helle Sachens sind^^

    Ich mache es wie du, da kommen dann auch solche Aufbügler rauf, allerdings nur bei Sachen die ich ausserhalb oder im Haus noch tragen möchte. Alles was den Garten betrifft darf fleckig bleiben sonst würde ich arm *rofl* Da macht es mir aber auch nix aus, vor allem Farbflecken sind ja auch schön bunt ;-)

    Allerdings nähe ich nach dem Aufbügeln auch noch per Hand an. Zudem trage ich in der Küche immer Schürze, denn meist bekäme ich die Flecken nicht mehr raus.

    Niedlich deine Blümchen, die gefallen mir.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag und schicke liebe Grüssle rüber

    Nova

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja manchmal schaffe ich es nicht zu kleckern und dann beim letzten Bissen passiert es :))
      Das Streifenshirt tat mir schon sehr leid, weil nicht alt und ich es gern trage. Die Hose ist eigentlich nur für daheim als bequeme Hose, aber irgendwie hab ich mich mit den Flecken nicht wohlgefühlt, auch wenn ich wusste sie ist frisch gewaschen.
      Schönen Abend Nova, liebe Grüße Tina

      Löschen
  2. That's a great idea and the flowers look cute on the shirt.
    xoxo
    Lovely
    www.mynameislovely.com

    AntwortenLöschen
  3. "wandelnde Wischmop mit Swifferfunktion!" Danke für den Lacher! Möchtest Du bei mir einziehen?

    Die Blümchen lösen das Problem doch gut. Flecken sind nicht so mein Problem. Wobei man das wahrscheinlich nicht mal denken darf, ohne das gleich einer kommt ...

    Ich koche nur mit Schürze. Und wenn ich sehe, wie die nach einer Woche aussieht, frage ich mich, wie ich ausgesehen haben muss, bevor ich mir das angewöhnt habe ...

    Bei mir müssen Hosen oft in die Wäsche, weil die am Saum schnell dreckig werden an der Stelle, an der die Beine unten sich berühren durchs Gehen. Keine Ahnung, wie man auf Sand geht, ohne seine Hosen einzuschmuddeln. Werde ich vielleicht im nächsten Leben lernen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :))Oh ja man darf an Flecken nicht denken, schon sind sie da.
      Oha deshalb mag ich gern 7/8 Hosen :))
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  4. ach ja...liebe Tina..du bist ein kleines Schmuddelkind, aber wer ist das nicht,
    arbeiten ohne Spuren zu hinterlassen gibt es nicht" sag ich immer und lache darüber,...
    Tomate ---ähm Ketschubsoße geht gaanz schlecht aus den T-Shirts und bei Nudeln dazuspritzt es immer auch wenn du dir eine Serviette auf den Hals klatscht.!
    Schürzen mag ich nicht die hatte immer meine Schwie-mutter an, aber sie nutzen zweifelsohne!
    Ein Nachbar im Park macht mir immer in Jogginghöschen und seehr beflecktem T-Shirt die Tür auf wenn ich kurz klopfe, ich hab ihn selten OHNE gesehen, denke aber er sieht sie selber nicht, okay - solange er sich die Zähne putzt und nicht schwarze Flecken hindurchleuchten wen er grinst ists doch okay:-))!!! lacht..
    man soll das nicht zu eng sehen.
    aber - sag mal, gehen die Blümeleins nicht beim waschen ab die du aufbügelst?
    ich hab die Aufkleber auch schon benutzt aber eher, wenn sich ein Löchlein darunter versteckte!
    das mit dem dreckigen Saum an den Hosen kenne ich auch bei mir weil ich ungern in Hochwasser geh, die werden dann mit Fleckenspray/Reste die ich hatte - und Gallseife oder Kernseife noch lieber - " entfernt und vorbehandelt, ehe sie in der Wäsche landen...
    aber dann kommt schon wieder einer hereingebrettert und mault: du verbraucht ja mehr Wasser als wir..!
    Flecken jeder Art verkünden doch im Grunde nur, ich tu was und man siehts halt...
    tolles Thema...herzlich lachend angelface...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja wo gehobelt wird da fallen Spähne- hat meine Oma immer gesagt :)
      Es soll ja Menschen geben die immer wie aus dem Ei gepellt aussehen, ich gehöre nicht dazu ;) Dein Nachbar wohl auch nicht.
      Bisher habe ich die Blümlein noch nicht gewaschen, aber wenn sie sich lösen nähe ich sie noch ein wenig mit ein paar Handnahtstichen fest.
      Gallseife habe ich auch. Das hilft echt sehr gut. Bei fast allen Flecken. Ist echt selten dass sich sie nicht rauswaschen kann.
      Angel es stimmt, sie verkünden ich tu was.. und wenn halt was essen ist ;)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  5. Du bist nicht allein, liebe Tina, ich kenne dieses Problem zu gut! :( Einige befleckte Kleider, behalte ich und trage, um meine Hobbys zu machen. Ich bekomme ab und zu (oder fast immer) ein Kleckser Epoxy oder Acrylfarbe auf meine Kleidung. Das hat mir auch schon eine schöne Bluse gekostet! Ich war so sauer, aber dann mindestens bin ich beim Gießharz und Malen tiptop gestylt!;)
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das tut mir aber auch leid um Deine Bluse! ;( Ich kenne das. Besser ist dafür natürlich schon befleckte Sachen zu tragen. Aber ja Du warst tiptop gestylt ;))
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  6. Good idea! Gerben has always the same! Always! I think it's will show him those cute flowers! Lol.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lol Nancy! I am looking forward to Gerbens face if he see his flowers :))

      Löschen
  7. Liebstiger "Wischmop" Tina :-DDD,
    ich bin auch so ein Fleckenmagnet. Aber du kennst mich ja, bei mir wird ebenfalls nichts weggeworfen - sondern entweder drüber gefärbt oder aufgebügelt. Bei mir halten die Bügeldingens allerdings nicht so überzeugend lange... hast du da einen Trick? Ich hab schon überlegt, ob ich mir zusätzlichen Stoffkleber kaufen soll... Deine Sachen hast du jedenfalls toll gerettet!
    Vielen Dank für deine lieben Kommentare - auch für den bei meiner Geschichte!
    Bei deinem letzten Blogkommentar hast Du hast gefragt: "Fressen Weinbergschnecken nicht eure Blumen auf?" - Neeeein! Weinbergschnecken sind die GUTEN. Sie fressen keine Blumen und auch keinen Salat, sie mögen nicht einmal Erdbeeren, ich hab's getestet. Sie fressen einerseits abgestorbene Pflanzenreste und andererseits Gelege von Nacktschnecken (die sich sehrwohl an Blümchen und Salat vergreifen) - sie sind also eine tolle "Gartenpolizei"! :-)
    Ich drück dich herzaftest <3 <3 <3!!!
    Alles Liebe, die rostrosige Traude
    PS: Mein schönes "Sellerie"-Shirt muss ich übrigens auch demnächst färben, das hab ich mit irgendwas Rotem gewaschen... :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebstige Traude :)) oh ich bin nicht allein!♥ Wenn die Blümchen nicht halten fixiere ich sie noch mit ein paar Handstichen. Das geht echt gut.Stoffkleber habe ich auch zur Not aber nähen am Rand entlang mit paar Stichen ist am Besten. Einfärben wäre für die Hose echt eine Option gewesen, nur beim Streifenshirt war ich mir wegen der Bleiche und den Streifen nicht sicher. Finde das ganz gut mit den Blumen.
      Ahaaa Weinbergschnecken sind nicht die Pflanzenkiller sondern die Gartenpolizei! Sie sind eher selten hier.
      Oh das ist schade mit Deinem Shirt.Von beckmanns gibts glaub so eine Art Entfärber für Buntes, der nur das Verfärbte entfernt.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  8. Flecken? Oh ja, das kenn ich gut. Ich merke es aber zum Glück meistens gleich, zieh mich um und wasche es sofort aus. ZUm Kochen habe ich eine Schürze, sonst wäre ich ein einziges Fleckenfeld!
    Gut gelöst hast Du das mit den Blümchen!
    Besonders das Shirt schaut witzig aus. Boden bietet ja solche Shirts auch an mit Blüten drauf...
    Fleckenlose Grüße schickt Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mache meist auch gleich Gallseife drauf und wasche es kurz raus. Bei Bleiche ... na ja gings nicht. Bis mans merkt ist es zu spät. Und bei der Hose habe ich keine Ahnung, ich glaube Obstflecken.
      Genau Boden hat Blumenringelshirts ;)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  9. Hallo Tina,
    danke für die amüsante Lektüre am Nachmittag. :) Eine hübsche Idee mit den kleinen Blütenaplikationen und absolut zweckmäßig. In der Küche trage ich generell eine Schürze, es gibt ja hübsche Modelle, die alles andere als nach Kittelschürze schreien. Ich habe auch so Sachen, die nicht ausgehfein sind, die trage ich noch im Garten auf und gut. Voriges Jahr habe ich mir einen schönen Pullover mit Löwenzahn (für unser Häschen) sprichwörtlich "versaut". Alles mögliche ausprobiert leider ohne Erfolg. Gut zu wissen, dass es noch mehr "Kleckerlieschen" gibt. :)
    Viele Grüße, Grit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Grit, nenn mich Kleckerlieschen :) es freut mich wenn Du Dich amüsiert hast. Das stimmt eine Schürze ist sehr hilfreich. Die Hose ist eigentlich auch nur eine für Zuhause, aber es hat mich gestört dass sie frisch angezogen diese Flecken hatte.
      Löwenzahn oh ja das kenne ich.War klar oder?! ;)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  10. Wenn man es nicht weiß, kommt man gar nicht auf die Idee, dass die schönen Blüten Flecken überdecken. Für meine Kinder habe ich „früher“ öfters zu genau so einer Lösung gegriffen. Bei meiner Kleidung hatte ich bisher meist Glück, dass Flecken entfernen konnte. Oder sie waren so, dass auch eine kleine Blüte nichts gerettet hätte.
    Ich gehöre übrigens auch zu den Personen, die Flecken magisch anziehen. Aber es ist schon besser geworden, denn inzwischen trage ich zum Kochen eine Schürze. Hat durchaus Vorteile für mich.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke bei dem Shirt könne das durchgehen. Ich habe auch oft Glück, aber die Bleiche, das war schon gemein. Und ich trage das Shirt soo gern.
      Gut dass Du eine Schürze zum Kochen trägst Andrea. Damit kann man schon richtig schwierige Flecken verhindern.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  11. Die Blüten sind aber so bezaubernd, dass das T-Shirt eh viel schöner geworden ist! Tolle Idee was aufzubügeln! Ich arbeite mit den Kids - was soll ich sagen? In der Freizeit ist es aber auch nicht viel besser wenn ich's bedenke. Obwohl mein Freund der Fleckenmeister von uns beiden ist, der bekommt eigentlich immer Flecken aufs Hemd. Vielleicht ist es sowas wie eine "self fullfilling prophecy" - man suggeriert es sich selbst. Ab morgen musst Du Dir einreden: Oh, ich kleckere nie, weiß gar nicht, wie ich das immer schaffe, meine Sachen sauber zu halten... weiße Bluse? Für mich kein Problem! usw. :-DDD Ob's hilft???
    Ich schlafe immer in alten T-Shirts und besitze gar kein Nachthemd oder sowas - abgetragene Shirts werden zum Schlafen angezogen. Oder zum Malern/Werkeln. Bis sie nicht mehr zu retten sind.
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Maren. Ich finde auch es könnte schlimmer aussehen ;)
      Ich werde es probieren Maren, super Idee ;))
      Uiii das haben wir gemeinsam. Ich habe auch keine Nachthemden, sondern abgetragene Shirts. Die halten echt noch lange. Ich darf nur nie ins Krankenhaus müssen....
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  12. Hihiii....ich stell mir grad die Sache mit dem Wischmob vor....😄
    En contraire. Schon meine Mutti meinte immer: "Dir konnte man schon als kleines Kind ein properes Kleidchen anziehen- eine Woche später wars immer noch tiptop!" Den Part mit dem Fleckenteufel hat meine jüngere Schwester übernommen. Keine 2 Minuten, und da war ein Fleck, ein Riss- und meist auch noch ein Loch im Knie!
    Mit der Blümchen-Idee rennst du bei mir offene Türen ein, wie du dir denken kannst. Sieht richtig hübsch aus! Meine Sachen gehen immer ewig nicht kaputt, deshalb kaufe ich mir auch kaum was. Aber wenn die Sachen dann irgendwann mal nicht mehr so ganz ansehnlich sind, dann kann ich sie immer noch zum Reiten tragen. Meine Dicken schnobbern mich immer an, da reuts mich dann auch nicht so, *gg*!
    Ich rette allerdings unansehnlich Gewordenes auch gerne mit einer Färbung, wenn die Stoffe noch gut sind. Das klappt super und sieht hinterher wieder (fast) wie neu aus!
    Einen schönen Abend dir, herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt muss ich auch drüber lachen :))
      Ohh so ein sauberes Kind warst Du?! Toll! Das musste Deine Schwester ja ausgleichen ;)
      Weißt Du die Bleichespritzer auf dem Shirt, welches ich sehr mag, fand ich halt echt doof, da kamen mir die Blümchen grade recht. Färben ist auch toll daran sollte man echt auch denken um Kleidung mal aufzufrischen.
      Dir wünsche ich auch einen schönen Abend, liebe Grüße Tina

      Löschen
  13. You are so funny, Tina, and I mean this is the most positive of ways. "Wandelnde Wischmop mit Swifferfunktion" made me laugh out loud. You've got the most wonderful sense of humour. I have to admit that I'm quite the opposite, and do not attract stains so much as apparently you do. I love your solution of ironing on these cute little flowers, giving your "poor" clothes another lease of life! Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you Ann :)) Oh you know wandelnde Wischmop mit Swifferfunktion, I made your day?! Great you are the opposite!
      with a very huge hug Tina

      Löschen
  14. Aus diesem Grund kaufe ich mir keine hellen Sachen mehr, lach :) Mein Versuch neulich, einen Pullover mit einem Aufbügler zu retten, ist leider kläglich gescheitert. Vielleicht hätte ich auch kleinere Streublumen nehmen sollen. Naja, Versuch macht klug. Hast Du zumindest gut gelöst, das Fleckenproblem.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Sabine dann hüte dich vor Bleiche ;) Hach ich fands schade, der Aufbügler war klasse, aber groß. Ich bin froh ums Shirt und in der Hose fühle ich mich Zuhause jetzt auch wohler.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  15. Ich rette sie, wenn möglich. Entweder mit der Schere oder mit Farbe (Pinsel oder Maschine). Die kleinen Blümchen sind einfach ideal und sehen dazu noch zuckersüß aus.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  16. Unbedingt mit Blüten retten. Der Aufwand ist doch eher gering. Aber gerettet.
    Ich mache das gerne wenn es so ist. Sieht doch klasse aus ;)
    Gibt´s nichts zu meckern .
    LG heidi

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben, ich freue mich wie bolle über eure Kommentare. Keine Scheu, einfach loslegen :-)

Dear Reader, leave a comment and make me happy :)
herzlichst Tina

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Wer einen Kommentar abgibt erklärt sich mit der Speicherung seiner Daten bei Google einverstanden.