Ich bin dann mal ein wenig leichter - Abnehmen

*Werbung* unbezahlt, unbeauftragt.

Einige Anfragen haben mich bezüglich meiner Gewichtsabnahme bereits erreicht, welche ich natürlich gern beantwortet habe. Ich denke es liegt Nahe das Ganze in einem Post hier auf meinem Blog zu besprechen. Es ist kein Geheimnis, allerdings muss ich euch eine Hoffnung schon nehmen: Ich habe keine Wunderdiät oder Wunderpillen entdeckt, welche mich leichter werden lassen. Aber ich bin mir sicher dass ihr euch das schon gedacht habt.

Abnehmen ist nicht leicht. So einige Male habe ich schon Gewicht abgenommen und schneller wieder zugenommen wie ich schauen konnte. Und dann auch noch mehr Kilos als ich vorher mühsam abgenommen habe.

Verzicht auf Süßes, Verzicht auf Kohlenhydrate, viel Gemüse und Sport. Ganz ehrlich, wenn ich so leben würde, und ich glaube ich spreche hier für ganz viele dicke Menschen, wäre ich nicht übergewichtig. Was wir essen SOLLTEN wissen wir doch eigentlich. Wer da nicht sicher ist, sollte sich von seinem Hausarzt zur Ernährungsberatung überweisen lassen. Auch die meisten Krankenkassen bieten hierzu hervorragende Kurse an!

Ich liebe Gemüse keine Frage, aber ich brauche einfach auch Kohlenhydrate. Ohne kann ich nicht. Sonst werde ich einfach blöd. Wenn ichs euch sage, ich hab dann wirklich nur noch Stroh im Kopf. Das kann ich mir nicht leisten. Ich bin berufstätig und auch sonst mag ichs wenn das Oberstübchen funktioniert. So reagiert jeder Mensch anders.  Zudem bin ich auch nicht vom Verzicht auf Kohlenhydrate überzeugt. Das ist keine Ernährungsform die auf Dauer funktioniert.  Ich hole den Verzicht nach kurzer Zeit dann so richtig nach und es führt ruck zuck zum gefürchteten Jojo-Effekt. So leben viele übergewichtige Menschen dauerhaft. Verzicht und Nachholbedarf decken. Weniger Gewicht, sehr viel mehr Gewicht. Ein Teufelskreis!

Dabei ist es eigentlich ganz einfach. Haha - um ein Kilo abzunehmen muss man etwa 7.000 Kalorien einsparen. Um ein Kilo zuzunehmen, muss man aber auch etwa 7.000 Kalorien zusätzlich zu sich nehmen. Doch tatsächlich. Das ist einfach so. Da hilft nix. Ach doch heutzutage kann eine App wunderbar dabei helfen.  Es gibt diverse Apps und ich habe mich auf die Empfehlung meiner Freundin Priska für Yazio entschieden.  Ich habe die App schon viel länger auf dem Handy, als ich sie benutzt habe. Das alleinige downloaden führt nicht zum Gewichtsverlust! Mist! Dachte das klappt.😁 Also habe ich munter weitergefuttert wie bisher. Nur davon wurde ich auch nicht leichter.

Natürlich könnte ich auch dick bleiben, aber ich habe gemerkt dass mir viele Dinge im Alltag sehr schwer fallen. Weil ich mit 124,7 kg (Januar 2020) einfach viel viel zu schwer war. Viel schwerer als jeh zuvor in meinem Leben. Und frustriert deswegen.
Viele unserer übergewichtigen Patienten in meinem Alter, bewegen sich sehr mühsam oder sogar mit Hilfe von Krücken durch den Alltag. Ein Albtraum für mich! Nur wegen Essen!
 
Mir war klar, dass etwas passieren muss. Es war nur nicht klar was. Eine bariatrische Operation? Viele unserer adipösen Patienten entscheiden sich für diese Option und nehmen dannach wahnsinnig gut ab. Körper und Gelenke atmen auf. Sie gewinnen deutlich an Lebensqualität, welche mir langsam schwand.  (Natürlich kenne ich auch viele Normalgewichtige Menschen mit Knie- oder sonstigen Gelenkproblemen)  Aber he... eine OPERATION! Jede Operation birgt Risiken und Nebenwirkungen. Ich habe schon gegen das Wort etwas.😐

Nein ich habe mich entschieden es einfach mal mit Kontrolle zu probieren. Die App war ja schon auf dem Handy und nun hieß es nur noch meine Daten ins Profil eingeben und ausrechnen lassen wieviele Kalorien ich zu mir nehmen darf wenn ich langsam, bei wenig Bewegung im sitzenden Job, etwa 500-750 Gramm pro Woche abnehmen möchte.
 

Tada es begann. Ich habe täglich meine Nahrungsmittel alle in die App eingegeben. Das geht fix und mir macht es Spaß, ja es motiviert mich. Ziel war es mich an die Kalorienvorgabe pro Tag zu halten. Es gibt keine Lebensmittel welche ich meide. Na ja die die ich nicht mag natürlich schon.😉 
Wie man in seinem Kalorienrahmen bleibt muss jeder wohl für sich rausfinden.

Ich persönlich mache es so:
Schon lange habe ich mir angewöhnt ein spätes Frühstück (gegen 10 Uhr) zu essen und mich zum Mittagessen (gegen 15 Uhr) richtig satt zu essen. Gern auch mit anschließendem Cappucino und kleinem Stück Küchen. Das heißt da "verbrate" ich meistens meine gesammten Kalorien! Denn bin ich richtig satt, brauche ich kein Abendessen mehr. Im Gegenteil es geht mir und meinem Magen besser und tut meinem Schlaf wohler wenn ich ganz leicht hungrig zu Bett gehe. Kann ich nur Jedem empfehlen der an Reflux leidet. 
 
 


 
Das klappt für mich an vielen Tagen wunderbar. Ich esse alles was ich möchte, aber nur in meinem für mich ermittelten Kalorienrahmen. Den passe ich übrigens mit jedem verlorenen Kilo erneut an. Denn wer weniger wiegt, verbrennt weniger Kalorien. Auch das ist eine Herausforderung und ein Fakt an den man oft gar nicht denkt. Mein Kalorienkonto sinkt also parallel zu meiner Gewichtsabnahme.

Herausforderungen hat das Ganze natürlich jede Menge:

Gehe ich in ein Restaurant zum Essen, verzichte ich meist auf mein Frühstück und esse im Restaurant ganz normal. Auch mit Nachtisch, ich liebe Sorbet.😃 Dannach bin ich dann so satt dass ich nichts mehr brauche. Somit ist der Kalorienrahmen auch nicht überstrapaziert. Wie gesagt für mich funktioniert es gut. Natürlich habe ich auch mal Hunger. Wenn der mit einem Kaffee, Tee oder Ablenkung (die hilft am Besten) dann nicht zu bändigen ist, esse ich etwas Leichtes. Dafür habe ich Obst, Naturjoghurt, Margerquark, Eiweissshake im Haus.
Meist freue ich mich aber so auf mein tolles Menü im Restaurant, dass ich das locker schaffe. Denn ich weiß, dass dem Körper auch diese kurzen Phasen des "nichts essens" gut tun. Wir sind schon sehr verwöhnt heutzutage. Der Magen muss nicht ständig gefüllt sein. Den darf man auch mal spüren, der darf auch mal knurren ohne dass sofort ein Riegel etc. aus der Handtasche gefischt wird.  Mein Fazit für mich sind es nicht 5-7 kleine Mahlzeiten die meinen Körper ständig außer Atem halten, sondern vorzugsweise das Frühstück und eine richtig sättigende Mahlzeit.
Natürlich bin ich gesund und habe keine Diabetes- oder sonstige Erkrankung.

Beim Kalorienzählen, denn das ist es was ich mache, ist es völlig egal wann , also zu welcher Tageszeit die Kalorien gegessen werden. Theoretisch auch aus was sie bestehen. Ob aus Gemüse und Vollkornreis oder aus Schokolade und Pommes frites! Das heißt nicht ich möchte anleiten sich von Pommes und Schokolade zu ernähren, aber wenn ich in meinem Kalorienlimit am Tag bleibe, kann ich auch das essen. Und nehme genausoviel ab.
Denn mal ehrlich, der Verzicht auf gewisse Lebensmittel welche wir sehr lieben, lässt doch die Gewichtsabnahme scheitern. Ich verzichte nicht wenn ich noch Kalorien auf meinem täglichen "Konto" habe. Habe ich meine Kalorien aber gegessen, trinke ich einen leckeren Tee und esse eben nichts mehr. Klar das ist auch Verzicht. Aber he, am nächsten Tag wartet wieder ein neues "Kalorienkonto" und ich kann schlemmen. Es läuft mir nichts weg. Seit ich das so verinnerlicht habe klappt es wirklich gut.

Wenn ich also Montag eine halbe Tafel Schokolade essen möchte, weil ich grade genervt bin, (ein Spaziergang an der frischen Luft wäre eine gesunde Alternative dazu!) dann tue ich das und esse zu Mittag (zwischen 14.30 und 15.30 ihr erinnert euch) zum Beispiel einen schönen gemischten Salat mit Thunfisch, dazu Beilage nach Wahl und die halbe Tafel Schokolade. Dann bin ich zufrieden und satt und nehme trotzdem ab. Ihr erinnert euch das Abendessen entfällt bei mir.

Mittlerweile bin ich Meister im "jonglieren" mit Kalorien. Es passt oft. Und wenn es mal nicht passt ist das eben so. Ich habe kein Zeitlimit. Ich möchte einfach langsam statt Gewicht zuzunehmen, Gewicht verlieren. Langsam ist ein wichtiger Aspekt. Das verkraftet der Körper viel besser. Der Geist übrigens auch.

Hier könnt ihr euren Kalorienbedarf berechnen lassen, falls euch das interessiert. Natürlich gibt es viele andere Rechner im Netz.

Wer es genau richtig machen will, mit der ausgewogenen Menge an Kohlenhydraten, Eiweiß und Fett, der ist mit einer App auch gut bedient, denn die errechnet das aus den eingegebenen Nahrungsmitteln. Es ist von Vorteil auf eine ausreichende Zufuhr von Eiweiß zu achten, denn das wird gebraucht um nicht Muskulatur sondern Fett zu verlieren.  Kraftübungen wären von Vorteil.

Ich bin ehrlich, ich bewege mich wie immer. Seit einem Jahr laufe ich zur Arbeit (was mir wenigstens moderate Bewegung bietet) und gehe natürlich mit Laila kleine Runden. Auf dem Crosstrainer bin ich nicht öfter als früher anzutreffen. Deshalb wird bei mir Bewegung nicht mit ins Kalorienkonto eingerechnet. Es ist aber einstellbar, dass Bewegung das Kalorienkonto erhöhen kann. Dann bekommt man die Kalorien der Bewegung dazugerechnet und man kann mehr essen. 

Im Zeelandurlaub habe ich übrigens komplett aufs Eintippen verzichtet. Das sind meine Ausnahmen - Urlaube. 

An Tagen mit Einladungen mache ich es wie bei den Restaurantbesuchen.

Schwierig sind solche spontanen Dinge, wie abends ungeplant Essen gehen. Da bin ich dann schon satt. Denn ich esse mich ja  nachmittags schon satt. Aber das kommt bei uns eher selten vor.

 


Heute im November 2020, genau 17 kg weniger
 

Nun wisst ihr in etwa wie ich abgenommen habe und weiterhin abnehmen möchte. Es ist noch ein langer Weg für mich und es wäre gelogen wenn ich euch erzählen würde, ich hätte meine Ernährung komplett umgestellt und würde jetzt regelmäßig Sport machen. Solche Dinge halte ich immer nur kurzfristig durch. Und da liegt der Hund begraben. 

Ich habe nicht mich an eine Diät/Ernährungsweise/Lebensweise angepasst die ich seit über 50 Jahren NICHT habe, sondern endlich die passende Methode für meine "Art der Ernährung und Lebensweise" gefunden. Das gute alte Kalorienzählen - 2.0 😂 Denn wer weniger Kalorien zu sich nimmt als er verbraucht, nimmt ab. Wer mehr Kalorien zu sich nimmt als er verbraucht, nimmt zu!  Der Kalorienverbrauch ist individuell unterschiedlich und hängt von vielen Faktoren ab. Ich bin wohl 08/15 denn die App berechnet das für mich wunderbar. Es funktioniert.

Deshalb habe ich meine Ernährung im Prinzip nicht verändert und auch meinen sonstigen Alltag/Lebenswandel nicht. Ich halte mich an den meisten Tagen einfach nur an meine Kalorienvorgabe. Habe ich mein Wohlfühlgewicht erreicht, werde ich weiterhin mit der App leben und mein Kalorienkonto auf "Gewicht halten" einstellen. Denn das Halten des erreichten Gewichts ist nicht leicht. Doch das wird noch dauern. Ganz ohne Eile und Verbissenheit.😉

Falls ihr Fragen habt beantworte ich natürlich wie immer eure Kommentare. 
Ich wünsche euch einen entspannten Dienstag, herzlichst Tina
 

37 Kommentare:

  1. Klasse und ein toller Tipp von dir, sowie auch der ausführliche Post. Das hört sich wie eine "Diät" an die leichter von der Hand geht und Spaß macht weil man nicht auf alles verzichten muss.

    Man sieht den Erfolg, steht dir und ich wünsche auch weiterhin viel Erfolg.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zumindest muss ich keine "komischen Sachen" kochen und essen :)
      Einfach die Kalorienbalance halten ;)
      Herzlichen Dank Nova, lieb von Dir!
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  2. Ein sehr informativer und einfühlsamer Post, liebe Tina.
    Größten Respekt habe ich vor Deinem neuen Essverhalten. Das hast Du genau passend in Dein Leben integriert und so klappt es auch. Sicher ist das nicht immer einfach, aber Du ziehst es sehr gut durch und der Erfolg ist ja sicht- und spürbar. Deine Gelenke werden es Dir noch viele Jahre danken.
    Auf jeden Fall machst Du mit Deinem Beispiel Mut und ich wünsche Dir, dass alles so weitergeht, wie Du es möchtest und brauchst.
    Am Ende wartet dann bestimmt ein traumhaftes Kleid für die Brautmutter :-).
    Herzliche Grüße von Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Sieglinde. Das ist das Richtige für mich und es ist genau wegen der Gelenke und Zipperlein.
      Herzlichen Dank für die guten Wünsche, die kann ich brauchen ;)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  3. Das ist eine ganz einfache Rechnung liebe Tina. Ich denke, die vielen Diäten bringen überhaupt nichts. So eine Kalorien-App ist bestimmt hilfreich. Was man so im Laufe des Tages isst wird ja schnell unübersichtlich und zum Teil auch vergessen. So hast Du einen guten Überblick.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so ist es Sabine. Die ganzen vielen Mythen wann und was gegessen werden muss... Wer in seinem Kalorienkonto bleibt und nicht überzieht nimmt ab. Die App hat mir teilweise auch erstmal gezeigt welche Menge von etwas, wieviele Kalorien hat. Immer wieder komme ich ins Staunen wie schnell das geht und man zuviel gegessen hat und doch denkt man habe sich gut ernährt ;)
      Und so kleine Sachen zwischendurch, Getränke oder Beigaben wie Senf, Ketchup etc. werden auch gern vergessen.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  4. erstmal - gratulation!!
    deine gesundheit wirds dir danken - aber das weist du ja als "medizinerin" :-D
    abnehmen bzw. nicht dick werden war für mich immer nur eine frage der selbstdisziplin. eine app kann, wenn man solche dinge mag, da sehr hilfreich sein. für mich war und ist es immer schon das körpergefühl.
    als jemand, dessen komplette verwandschaft entweder gross & dick oder klein & pummelig ist/war, musste und muss ich immer höllisch aufpassen, nicht total aus dem leim zu gehen. es ist also nicht so, dass ich nicht weis, wovon ich rede :-D
    schön diszipliniert bleiben - auch wenn disziplin heutzutage eher verpönt ist. nützlich ist sie trotzdem.
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Jap medizinisch nur Vorteile. Selbstdisziplin habe ich mehr in anderen Bereichen meines Lebens, anscheinend reicht die nicht für alle Bereiche bei mir ;)
      Ist schon schlimm dass man höllisch aufpassen muss.
      Sagen wir mal ich bin mäßig höllisch diszipliniert. Es soll mich noch einige Jahre begleiten meine App, wegen dem Halten wenns mir reicht mit der Abnahme. Es wird ja immer schwerer, die Kalorien werden ja weniger...uff. :)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  5. Hallo Tina, ich finde es Klasse wie Du Dein Ziel immer näher kommst! Du hast meinen größten Respekt ♥ Zwei Mahlzeiten am Tag? Das wäre mir definitiv zu wenig, schön das es bei Dir so super klappt und ich drücke Dir weiterhin von ganzen Herzen beide Daumen. Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Patricia ♥ Ich tus ja für mich ;) Zwei Mahlzeiten sind perfekt für mich. Denn wenn ich richtig satt bin, brauche ich lange nichts mehr essen.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  6. Hut ab und absoluten Respekt, liebe Tina! Das ist doch schon mal ein richtig tolles Ergebnis!
    Wunderbar geschrieben – und wie du sagst! Jeder muss seinen Weg finden, der für einen selbst funktioniert.
    Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Erfolg, du siehst, aber - wie immer -, super toll aus! Und nicht zu vergessen…viel Spaß beim Sommerkleidchen shoppen! ;)
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz wichtig ist dass es auf Dauer funktioniert. Sich eine kurze Zeit mit etwas quälen zum Beispiel einer Kohlsuppe kann ja nicht lange funktionieren. Ein langfristiger nichtinvasiver Weg. Der nächste Sommer? Ich bin mal gespannt Claudia :)
      Herzlichen Dank! Liebe Grüße Tina

      Löschen
  7. That breakfast look so delicious. Thank you for sharing.

    New Post - https://www.exclusivebeautydiary.com/2020/11/ysl-rouge-volupte-shine-oil-in-stick.html

    AntwortenLöschen
  8. Ich ziehe meinen Hut vor die. Klasse, was du schon geschafft hast! Und klasse, dass du keine Religion aus dem Thema Essen machst.

    Ich weiß, wie befreit man sich fühlt, wenn die Kilos erstmal weg sind und ich möchte nie wieder dieses Gefühl haben, das ich vor zehn Jahren hatte, nämlich dass mir so vieles schwer fällt, angefangen von der Hunderunde bis hin zum Radfahren. Mit jedem Kilo, das weg war, fühlte ich mich besser. Und das ist bis heute so geblieben.

    Ich finds klasse und du siehst großartig aus. Möge es so weitergehen wie du es gern hättest und dass dir nie wieder etwas schwerfällt! Und das Outfit, das ist ganz große Klasse!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fran Du weisst ja genau wie es geht und wenn man eine Religion draus macht wirds komplizierter. Das kann ich nicht brauchen. Du bist ein großes Vorbild für mich, denn Du hast nicht wieder zugenommen! ;) Das ist eine Leistung.
      Herzlichen Dank, mindestens nochmal soviel wäre das Ziel. Mindestens. Und dann genau mit APP das Gewicht halten ;)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  9. Well done, Tina! Losing weight through self-discipline is the best way to go, even if it's often easier said than done. I'm glad to hear the app is helpful to keep things under control! Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh yes it's very easy to say :)) This App is my coach!
      Thank you Ann. With a very huge hug Tina

      Löschen
  10. Das machst Du super Tina. Ich denke das ist auch der beste und vermutlich einzig sinnvolle weg. FDH heißt das bei uns.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Sunny, ich glaube ich darf mehr essen als die Hälfte, wenn ich das so beobachte. Aber wahnsinn wenn man mal schaut was einige Dinge an Kalorien Zucker und Fett haben. Allerdings gibt es ja für mich kein Leben ohne Schokolade, die muss halt eingerechnet werden, dann klappts. ;)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  11. großen Respakt vor deiner Disziplin liebe Tina und wie man deutlich sieht hast du ERfolg damit.
    Du hast natürlich völlig recht mit dem was du schreibst, der Jojoeffekt wartet beim falschen abnehmen direkt hinter der Tür und frustriert.
    ich gratuliere dir zur neuen ERkenntnis app!!!
    Richtig für dich und du fühlst dich damit wohl.
    deine Gelenke schreien ja schon jetzt Hurrah...
    :-)) viel Glück weiterhin mit dieser Methode du bist vielen sicher damit ein Ansporn es zu versuchen.
    Kalorien zählen und sich daran halten eigentlich eine ganz leichte Durchhalteparole...
    warum gabs die Idee nicht schon früher?
    ich glaube, erst müssen die Gelenke richtig knacken.
    Komischwerweise funktionierts bei mir über das Fühlsystem wie passe ich in Rock und/oder Hose, sobald es drückt und piekst nehm ich eine Malzeit aus dem Tagesprogramm heraus, träume schlecht und ärgere mich ein wenig, dann purzeln von ganz alleine die Pfunde.
    andere sagen ich hab schwere Knochen und futtern weiter...
    herzlichst angel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angel, eigentlich bin ich keine disziplinierte Esserin. Essen ist Genuss, auch mit Kalorienkonto :), und Disziplin nicht. Aber ich danke Dir für Dein Lob.
      Ich kann Dir nicht sagen weshalb das nicht schon früher kam. Es war wohl einfach nicht so wichtig.
      Du träumst schlecht und ärgerst Dich? Auf Kommando?
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  12. Herzliche Gratulation- zum Willen und zum Erfolg!! Du tust dir damit nur Gutes!
    Prima, dass dir die App dabei unter die Arme greift. Die macht bestimmt einiges einfacher.
    Selber hab ich nicht viele Probleme mit meinem Gewicht. Das geht mal ein wenig hoch, mal wieder ein bisschen runter. Meine Dicken sorgen schon dafür, dass da nichts entgleist. Aber ich bin- Stier ahoi!- ein Geniessertyp und liebe gutes Essen. Bin auch Süssem nicht ganz abgeneigt und habe in der Klinik ein wenig das Image eines Vielfrasses. 😂 Ist irgendwas übrig, dann heisst es gleich: "Das Stück Kuchen? Gebt das mal der FrauHummel, die putzt das noch weg!". Tja.
    Aber ich esse ausserdem sehr viel Salat, Gemüse und Müesli, damit gleiche ich meine Fehltritte dann immer wieder aus....
    Bleib dran, Tina! Ich bin sicher, du schaffst noch so einiges.
    Einen schönen Abend dir, ganz herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die App ist echt eine gute Lösung. Denn es kostet kaum Zeit das Eintippen. Denn Zeitaufwand wäre ja auch keine gute Sache.
      Das ist lustig Dein Image. Du nimmst es mit Humor. ;)
      Deine Dicken sind da sicher gut, das glaube ich Dir sofort.
      Gesunde Kost kann auch zu viele Kalorien haben. Da kann man böse Überraschungen erleben.
      Dir auch... ui eher schon eine gute Nacht, liebe Grüße Tina

      Löschen
  13. Liebe Tina, wow, das klingt nach einem wirklich gangbaren Weg - und dass Du schon so viel erreicht hast, ist der beste Beweis! Ich denke auch, dass man nicht dauernd essen muss, und statt dessen lieber längere Fastenphasen während des Tages hat. Und wie Du könnte ich nie auf Kohlehydrate verzichten! Mir ginge es genauso wie Dir :)
    Von Herzen weiterhin den mehr als verdienten Erfolg <3
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau Rena, das ewige den Magen voll haben ist nicht gut. Dem Körper ist weniger Nahrung eigentlich lieber. Und gerade zum Abend hin ist es für mich gut nichts mehr zu essen.
      Vielen Dank Rena <3
      liebe Grüße Tina

      Löschen
  14. Ich find´s Klasse das Du Deinen Weg für Dich gefunden hast.
    Unsere Gesundheit ist jede Mühe wert. Von daher Daumen hoch
    Und weiterhin viel Erfolg :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch Heidi. Wenn man sich selbst zu schwer wird, dann ist es an der Zeit etwas zu ändern. Für mich.
      Dankeschön, liebe Grüße Tina

      Löschen
  15. "Eigentlich" ist es so einfach und trotzdem so schwer, es über Monate durchzuhalten.
    Liebe Tina, ich habe höchsten Respekt vor Dir und deiner Disziplin. Da gehört viel Willen dazu.
    Liebe Grüße
    Susna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist einfach und schwer das stimmt Susan. Ich merke jetzt dass die Vorweihnachtszeit eine Herausforderung ist. Aber ich werde mit dieser App wohl eine lange Zeit zubringen und habe kein Enddatum. Ich mache mir keinen Druck. Langsam ist sicherer.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  16. Hochachtung, es ist eine beachtliche Leistung das durchzuhalten.
    LG
    Alice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm schon und irgendwie schaffen das manche Leute ja einfach so :)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  17. Ich finde die Art, sein Ernährungsgewohnheiten über eine App zu steuern, eine tolle Sache. Und ich kann gut verstehen, dass du mit dieser Art der Ernährung sehr zufrieden bist. Denn Verzicht von Dingen, die wir gerne mögen, halten wir auf Dauer sowieso nicht durch.
    Meine älteste Tochter wollte regelmäßiger Essen und hat eine App genutzt. Mit Erfolg, denn so hatte sie einen besseren Überblick. Ein durchaus gesunder Nebeneffekt war, dass die App ihr mitgeteilt hat, dass ihre Ernährung zu viele (ungesunde) Fette enthalten hatte. Das hat sie dadurch geändert und fühlt sich seitdem fitter und gesünder.

    Wie schön, dass du dich mit deinem jetzigen Gewicht gesünder und beweglicher fühlst. Das ist mit Sicherheit ein großes Plus für deine Lebensqualität. Das die Kleidung jetzt nicht mehr so gut passt, ist natürlich weniger schön, aber vielleicht kannst da ja weitere Teile ändern, so dass alles wieder so sitzt, wie du es gerne hättest.
    Ich wünsche dir weiter viel Erfolg und bewundere die bisherigen Ergebnisse.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja das finde ich auch Andrea. Es ist einfach viel leichter wenn man weiß man muss im Prinzip nicht verzichten. Sondern einfach eine gute Mischung zu sich nehmen. Die einzelnen Bestandteile im Blick haben ist auch gut. Ich merke z.b. dass es schwierig ist, genug Eiweiß zu sich zu nehmen wenn man kein Fleisch ißt. Im Winter fällt es mir noch schwerer. Weil ich dann weniger Quark esse als im Sommer. Mein Fett ist meist am Limit. Die Kohlenhydrate einigermaßen ausgewogen und Eiweiß zu wenig. Das ist dann die Königsdisziplin. ;)
      Ich habe auf jeden Fall Lebensqualität gewonnen. Sarah hat heute zum ersten Mal seit langem gesagt, dass ich ja so schnell gehe im Wald. ;)
      Danke Dir, liebe Grüße Tina

      Löschen
  18. Schon des öfteren wollte ich Dich fragen, ob Du abgenommen hast. Aber ich traute mich nicht, denn leider gehöre ich zu denjenigen, die auch mal gerne ins Fettnäpfchen treten ;-). Ich freue mich, dass Du einen Weg für Dich gefunden hast. Von einseitiger Ernährung halte ich übrigens überhaupt nichts. Ich brauche, so wie Du, Kohlenhydrate. Starker Verzicht schürt nur Heißhunger. Du siehst übrigens toll aus. Man merkt auch, wie wohl Du Dich fühlst ♥.
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Ari bei mir kann man nicht so leicht ins Fettnäpfchen treten. Ich habe einen seltenen Humor, Du weisst Doch :)
      Ich bin auch froh dass ich jetzt eine Ahnung habe wie es für mich funktioniert. Stolpersteine spüre ich jetzt ein wenig in der Adventszeit kommen.Aber selbst da mache ich mir keinen Druck.
      Herzlichen Dank für das liebe Kompliment. ♥
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  19. Herzlichen Glückwunsch zu deiner Abnahme von 17 Kilo liebe Tina. Vielen Dank auch dafür, dass du einen sehr detaillierten Einblick gibst, wie du das geschafft hast. Einfach ist das bestimmt nicht immer. Es ist gut zu wissen, dass du glücklich mit deinem Weg bist und dich gut damit arrangieren kannst. Für die Zukunft drücke ich dir die Daumen, dass weiterhin alles so gut klappt. Auch wenn eine Menge Disziplin dafür nötig ist.

    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben, ich freue mich wie bolle über eure Kommentare. Keine Scheu, einfach loslegen :-)

Dear Reader, leave a comment and make me happy :)
herzlichst Tina

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Wer einen Kommentar abgibt erklärt sich mit der Speicherung seiner Daten bei Google einverstanden.