Wohlfühloutfit - Kleid tragen

*Werbung* unbeauftragt, unbezahlt  Orts-/Markennennung/ Social Networking

Vergangenen Samstag war ich mit meinen Kolleginnen und unseren Ärzten auf einer Fortbildungsveranstaltung im Dorinthotel in Mannheim. 

Wie so oft im Leben stellte sich mir die Frage: Was ziehe ich an? 

Jeans-Hose und Praxisshirt mit Praxisjacke trage ich täglich im Job. Daher freue ich mich am Wochenende, an freien Tagen oder im Urlaub "Kontrastprogramm" aus meinem Schrank zu holen. Nur was?
Dazu bedenke ich: Zu welchem Anlass das Outfit? 
In diesem Fall:
Fortbildungsveranstaltung mit überwiegend Vorträgen, also ich eher passiv mit viel sitzen. Dazwischen Imbisse, teils im Stehen.
Location: Tagungsräumlichkeiten in einem Hotel.
Also auf keinen Fall für mich Jeans. Nichts was kneift oder eng ist beim Sitzen.  Nichts knitter- oder Flecken empfindliches. (falls ich beim Essen kleckere). Etwas mit gutem Wohlfühlfaktor und wie ich es gern nenne: "die sichere Bank" ....ein Das-geht-fast-immer- Outfit. Tja wofür habe ich meinen Blog? Mein Outfittagebuch sozusagen in dem ich schauen kann was ich anziehen möchte, ohne meinen Schrank auf den Kopf stellen zu müssen. So à la am Vorabend bequem im Sessel sitzend im Blog blättern.😊

Sehr viel zurückblättern musste ich nicht, ruck zuck blieb mein Blick an meinem Kleid in Lila hängen, sehr bequem mit kurzen Ärmeln. Mit Cardigan drüber, damit ich nicht friere. Falls es im Tagungsraum sehr warm ist bin ich flexibel und kann den Cardigan ausziehen. Zudem auf jeden Fall ein farblicher Hingucker! Nur für diese Veranstaltung lieber Ohrringe und KEINE Betsey Johnson Pudel Kette. Wir sind doch seriööööös.😁
Stimmt genau diese lila Kleid habe ich schon mit Statementschleife und Baskenmütze getragen!




am frühen Morgen warte ich auf meine Kolleginnen. Wir haben Fahrgemeinschaften gebildet. Weinroter Longcardigan und roter Lederrucksack dazu. Schuhe und Strumpfhose in Violett. Yeah ich kann ohne Schwarz!

Das Kleid trägt sich angenehm und ist unempfindlich. Der Cardigan ein Muss für mich und der farbliche Hingucker.
Lila Kleid:Navabi
Cardigan: Boden
Strumpfhose: Spanx
Lila Chelsea Boots: Liebeskind Berlin
Longcardigan: Annalisa 
roter Lederrucksack: Liebeskind Berlin
Ohrringe: Anke Decker


alles aus meinem Schrank 


Ich habe mich in dem Outfit bei der Fortbildungsveranstaltung rundum wohl gefühlt. Check - gut gewählt. 

Jemand Fragen zu Diabetes, COPD oder KHK? Ich bin wieder Top informiert, vielen Dank!😊

Ich wünsche  euch einen wunderschönen gesunden Dienstag Abend, herzlich Tina


Kommentare:

  1. Schick siehst du aus :-) Ich stand heute vor einer ähnlichen Entscheidung. Erste-Hilfe-Kurs... weil ich wieder gleich "Hier" schreiben musste, als betriebliche Ersthelfer gesucht wurden. Also etwas Bequemes, mit dem man auch gern mal auf dem Boden rumkrabbelt, um "drücken und pusten" zu üben ;-)

    Zu COPD hätte ich tatsächlich diverse Fragen. Vor allem die: Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen COPD und Asthma? Ich kenne nämlich zwei Ärzte, die streiten erbittert darüber, ob ihr Patient jetzt eine COPD oder Asthma hat. Und dieser Patient leidet ziemlich...

    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja ein erste Hilfe Kurs, da muss man auf den Boden. Auf jeden Fall eine Stretchhose?! Ein Outfit mit viel Bewegungsfreiheit :) ... stayin´alive ;)
      Oh jeh Fran der arme Patient. Die beiden Ärzte können aber nicht Pulmologen sein oder? Eigentlich müsste eine Lungenfunktionsprüfung schon ausreichen,neben der Anamnese, eine COPD zu diagnostizieren.

      Es gibt Mischformen die es etwas erschwert machen. Aber Asthma ist z.B. in der Genetik meist schon verankert, das heißt es ist angeboren und oft schon im Kindesalter oder der Jugend aktiv. Die Atemwege sind entzündet. Nicht die Lunge. Asthmatiker haben Probleme beim ausatmen und man hört da ein "Ziehen oder Pfeifen" wenn sie ausatmen. Asthma lässt sich super gut behandeln mit entzündungshemmenden Sprays. Denn bei Asthma sind die Atemwege dauerhaft entzündet. Mal ist es schlimmer mal ist es besser. Gut eingestellte PAtienten haben oft keine Probleme. Asthma hat Auslöser, z.b. eine Allergien, Umwelteinflüsse, Infektionen. Bleiben die aus kann Asthma auch jahrelang "schlummern" Aber man trägt es immer in sich, auch wenn es nicht aufflackert.

      Bei COPD sind die Patienten älter und zu 80% Raucher. Bei der COPD wird Lungengewebe/Bronchialgewebe zerstört und kann nie mehr regeneriert werden. Die COPD schreitet immer weiter fort.(Rauchstop verlangsamt den Fortschritt der Erkrankung) Auch hier ist die Ausatmung erschwert. Die Patienten haben im Gegensatz zum Asthma schleimigen Auswurf und erhöhte Atemnot bei manchmal kleinster Belastung. Gefäßerweiternde Sprays bringen Linderung der Symptome, leider meist nur kurz. Es muss daher viel gesprüht werden, aber es gibt echt gute MEdikamente zur Linderung.

      Wie sich COPD anfühlt? Man kann sich das so vorstellen: Man atmet mal Luft ein, hält sie und versucht ohne auszuatmen erneut Luft einzuatmen. Das ist furchtbar schwer und man bekommt nur noch sehr schwer Luft in die Lungen, weil da ja noch die Luft vom ersten Einatmen ist, die nie raus geht. Es ist also ein ständiger Versuch einzuatmen obwohl die Lunge fast schon "voll" ist.

      Eigentlich müsste man es leicht erkennen können. Älter oder Jung, Raucher oder Nichtraucher oder berufliche Belastung der Atemwege, Auswurf oder trockener Husten. Gutes Leben mit Kortison Sprays, denn ist der Athmatiker gut eingestellt lebt er normal und hat KEINE Probleme. Der COPD PAtient hat immer Luftnot und Atemprobleme. Leider.
      Ganz schwierig dürfte es bei Mischformen geben. Wenn ein Asthmatiker eine COPD dazu hat. Wobei die COPD dann auch hier schwerer wiegt. Wegen der irreversiblen Zerstörung von Lungengewebe.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  2. Das ist doch mal ein cooles Outfit für eine Fortbildung. Ich bin mir sicher, das Kleid war der Hingucker. Den eigenen Blog als Inspirationsquelle nutzen zu können, ist schon eine tolle Sache. Einfach auf dem Sofa nach dem richtigen Outfit suchen :)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Andrea :)
      Ja sehr praktisch ist das schon ;)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  3. PERFEKT!
    du siehst schick und lässig aus in deinem anzug in beerentönen! man sieht, wie wohl du dich fühlst und dass nix kneift. und die zarten ohrringe sind genau richtig für den anlass....
    lobe fürs fahrgemeinschaften bilden!
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Vor dem Blog hätte ich wohl lange gesucht bis ein ein Outfit gefunden hätte. Ich hätte hinterher bestimmt meinen Schrank aufräumen müssen. Die Fahrgemeinschaft war echt klasse. Muss ja wirklich nicht jeder mit dem Auto fahren.
      Dicken Drücker xxx

      Löschen
  4. COPD oder KHK? sagt mir zum Glück alles nix.
    Das Outfit ist super klasse und genau richtig für die Fortbildung. Das Praxisshirt Steht Dir farblich ebenfalls supergut. Ich würde darin aussehen, als täte ich selbst in die Sprechstunde müssen.
    Lach. BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super wenn dir das nix sagt. Das bleibt auch so! bestimmt!
      Danke Sunny :))
      Liebe Grüße tina

      Löschen
  5. Seriös und chic! Das ist die richtige Mischung für solche Anlässe. Ein echtes Wohlfühl-Outfit, das Dir prima steht und noch dazu mit einer lieben Verlinkung zu da sempre. Vielen Dank dafür! Heute war Ines auch schon mit uns verlinkt, das ist ein außergewöhnlicher Tag!!
    Dein Wissen ist wirklich enorm, wie ich bei Frans Antwort lesen konnte. Sehr interessant und gut erklärt. Danke!
    Herzlich grüßt Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so dachte ich das auch.
      Dankeschön Sieglinde. Ich liebe meinen Beruf und auch die medizinischen Kniffe und Rätsel die einem das Leben oft aufgeben. Ich habe schon so oft von der jahrelangen Berufserfahrung profitiert und oft schon "die Kirche getrost im Dorf" lassen können, statt kopflos in einer Notaufnahme zu sitzen.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  6. Sehr professionell und doch nicht langweilig finde ich deine Wahl. Das wichtigste ist aber, dass du dich wohl darin gefühlt hast. So Fortbildungen fand ich immer anstrengend, da fremdbestimmt ( ich lerne lieber nach meinem eigenen Stiefel ).
    Danke für deine immer so lieben Kommentare!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es stimmt sie sind anstrengend. Viel sitzen und fremdbestimmt. Aber ich habe viel gelernt, auch wenn ich jetzt eigentlich nicht die richtige Person bin einen Diabetiker medikamentös einzustellen... toll wenn man es könnte :))
      Medizinisches Personal, der Albtraum für jeden Arzt :)
      Den Dank gebe ich gerne zurück, vielen Dank auch für Deine lieben Kommentare, liebe Grüße Tina

      Löschen
  7. Sieht nicht nur gemütlich sondern auch chic aus und steht dir^^ Eine gute Wahl und ich finde es klasse von dir dass du uns auch für Fragen zur Seite stehst. Falls mal benötigt werde ich mich gerne an dich wenden. Danke dir für das Angebot.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe Du hast nie eine medizinische Frage nötig Nova.Ich wünsche Dir beste Gesundheit.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  8. Oh ja die Fortbildungen... muss auch einmal im Jahr für 4 Tage teilnehmen plus Ersthelferkurs demnächst, seufz... aber 1. Hilfe ist natürlich wichtig, seh ich ein. Aber leider auch etwas langweilig :-) Zum Glück musst ich irl noch niemanden reanimieren :-)
    Dein Outfit ist natürlich klasse, gut gewählt, bequem und nix enges ist natürlich an solchen "Sitz"-Tagen sehr wichtig. Auch die Farbtöne sind klasse! Bin im Übrigen sehr beeindruckt von Deinem Fachwissen zum Thema "Asthma-COPD", s. Kommentar Fran. Sehr interessant, wie Du das beschreibst. Als Ex-Raucherin (30 Jahre gesüchtelt...) weiß ich, was COPD ist - aber zum Glück blieb ich verschont... :-)
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach mein letztes Notfallseminar war der Hammer, echt suuuper. Dr.Sönke Müller
      http://www.notfallseminare.de/notfallseminare/
      ... echt zu empfehlen.
      30 Jahre... wow.. toll dass Du aufgehört hast. Dazu hat mir Alexa heute einen Witz erzählt...
      Toll ist es auch mit 3-4 Ärzten zusammenzuarbeiten die immer bereit sind für Fragen und Erklärungen.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  9. That is interesting! I have COPD, or actually AAD. That is a gorgeous color combination you are wearing!

    AntwortenLöschen
  10. Wundervolles Outfit. Sieht sehr lässig und schick aus. Toll finde ich den Cardigan, der ist ein toller Blickfang.
    Glücklicherweise hatte ich soviel auf dem Tisch, dass ich die Erinnerungsmail wer denn Ersthelfer machen will glatt verpasst hab und somit ging der Kelch an mir vorbei... Zwinker!
    Lieben Gruße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschon Jacky. Ich finde der Cardigan muss als Farbtupf auch echt dazu.
      Na dann war die viele Arbeit auch für was gut ;)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  11. liebe Tina...
    wie du siehst - liest - hörst - deine Wahl ist perfekt, das finde ich auch!!!°
    seriös, gleichzeitig schick und bequem, weder aufgebrezelt noch versuchst du darin jemand anderer zu sein.
    eine gute Wahl sowohl farblich auch stilistisch, ein schöner Schnitt im Kleid, es steht dir sehr gut, darin hättest du selbst auf dem Podium einen Vortrag haltenkönnen und wärst hervorragend rübergekommen.
    ein Kleid für alle Fälle? : ja...
    auf der sicheren seite:? ja
    danke auch sehr für die ausführlichere Erklärung bzl. COPD und Asthma die Unterschiede,,,
    hab ja selbsr bei einen Lungenfacharzt die letzten 4 Jhr. geröngt ect.Funktionen gemacht, das war sehr sehr gut.
    liebe Grüße Angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Angel.
      Eine gute Diagnostik und Therapie ist wichtig. Je früher je besser:)
      Viele Jahre Gesundheit für Dich Angel. Liebe Grüße Tina

      Löschen
  12. Du solltest wirklich nur noch Kleider und Röcke tragen. Ich finde die stehen Dir mega gut. Ich weiß das Buchsen ebenfalls praktisch sind . Aber dieses Kleid tut was für Dich :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich trage in meiner Freizeit wirklich häufig Kleider. Bin ja sogar im Kleid nach Rom geflogen, was die wenigsten machen. Da tragen alle immer Hosen, weshalb auch immer.
      In der Praxis passen Hosen einfach besser, sonst fahre ich immer mit den Rollen meines Stuhls über den Rock. Das nervt.
      Danke Dir Heidi, liebe Grüße Tina

      Löschen
  13. Diabetes, COPD oder KHK??? What? Nein danke, ich glaube nicht, dass sie schon auf meiner Liste sind! Oder, doch, vielleicht Asthma ???? Ohje! :( Trotzdem, vielen Dank für die prompte und perfekte Erklärung bei Fran!
    Ich denke auch, dass du das perfekte Fortbildungsveranstaltung-Outfit gewählt hast, schick und bequem - ein perfektes Paar!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das soll auch von Deiner Liste fern bleiben Claudia. Es gibt aber viele Menschen unseres Alters die von einem oder mehreren dieser Erkrankungen betroffen sind. Je früher therapiert, je besser das Leben.
      Dankeschön Claudia, ich hab mich wirklich sehr wohl gefühlt in meinem Outfit.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  14. Perfect choice, Tina, colourful but not too frivolous for this serious event ;-) Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Tina,
    du siehst sehr schön aus in dem Outfit ! Ich gehe mit meiner Tochter bald zu einem Erste Hilfekurs, ein wenig das Wissen aufpeppeln lassen. Und nochmal Glückwunsch zum Blog und vor allen den Erinnerungen! Bin gespannt, was Du noch zu erzählen hast :).

    Viele liebe Grüße,
    Karoline :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich toll dass ihr zusammen erste Hilfe leisten geht.
      Vielen Dank Karoline, liebe Grüße tina

      Löschen
  16. :-) Sehr schönes Outfit, liebe Tina,
    und dann auch noch in meiner Lieblingsfarbe!
    Über COPD könnte ich auch etwas beitragen. Ziemlich heftig, die Krankheit... je früher sie diagnostiziert wird, desto besser. Dann kann man dem auch noch mit Physio- und Atemübungen entgegen wirken. Ansonsten Sprays, Sauerstoffgerät usw. Das ist nicht schön und für den an COPD Erkrankten ganz fürchterlich.
    Schöne Woche und liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Claudia, stimmt Lila ist ja Deine Lieblingsfarbe :)
      Genau Du hast recht. Frühzeitig erkannt kann man viel tun.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  17. Das ist absolut seminartauglich liebe Tina. Dein Kleid sieht super aus. Wenn es noch bequem dazu ist, umso besser. COPD ist eine schlimme Krankheit. Ich bin froh, dass ich vor 20 Jahren mit dem Rauchen aufgehört hab.

    Liebe Grüße Sabine

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Sabine. Oh da bin ich jetzt auch froh, dass Du mit dem Rauchen aufgehört hast.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  18. Liebe Tina!
    Gefällt mir super gut! Pfiffig, aber dennoch seriööös! Und Kleider stehen Dir optimal, besonders dieses! Deine guten Proportionen kommen voll zur Geltung und werden durch das süße Jäckchen betont! Ich würde Dich sofort als Mitarbeiterin begrüßen! Aber als Fashion-Bloggerin kann man ja auch nicht einfach in schwarzen Hosen und weißer Bluse kommen ... So ein bißchen Ehrgeiz hat man ja dann doch! Geht mir auch so ... Wobei letzteres immer einspringen muss, wenn sonst ,,gar nix" geht ... Kette drauf, Mantel oder Blazer -evtl. Seidentuch - spießig und fertisch! Trifft man auf solchen Veranstaltungen garantiert mindestens noch drei Mal! Grins! Oft sieht man ja auch den ,,ist mir unwichtig, hab´ich nicht nötig - Wollsocken-Look" mit grauem Kurzhaarschnitt, Jeans, vielleicht sogar selbstgesticktem Pulli (find´ ich auch bewundernswert) und die einzige Winterjacke, die man eben hat!. Auch ein Statement - und ich mag auch viele diese Leute sehr gerne - mit ihrer Konsequenz, sich bei Mode nicht zu viele Gedanken um die Außenwirkung zu machen! Das kann ich auch gut nachvollziehen, auch, wenn ich nicht so bin! Mit anderen Worten: Eigentlich kann man fast alles bringen, Hauptsache, man geht nicht nackt und fühlt sich selbst wohl und schadet der Umwelt möglichst wenig! Ein bissserl hängt die Kleidung ja meist auch davon ab, wie man bei welchen Leuten ankommen möchte - und Du kommst bei mir (wahrscheinlich auch bei vielen anderen) mit Deiner warmen Fröhlichkeit und Herzlichkeit, mit Deiner Fantasie und Deinem Gefühl für Proportionen und Farbwirkungen supi an ...Alles Liebe, Nessy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschn Nessy. Genau der Ehrgeiz und ich freue mich tatsächlich mal über die Abwechslung. Ich glaube schon dass Menschen die immer Berufskleidung tragen, gern auch mal was anderes aus dem Schrank holen. Da bin ich tatsächlich froh dass niemand nackt war :))
      Das ist ein total lieber Kommentar Nessy, danke Dir für die Komplimente ;)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  19. Ich muss so lachen... ich denke dann auch wenn ich ein Kleidungsstück brauche: guck auf Instagram deine Bilder, ist schneller als im Schrank umzuwühlen. Praktisch, diese Social Media! Mir gefällt das Kleid mit dem Cardigan sehr gut, sieht schick aber auch süß aus. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa genau. Viel schneller... und gleich noch die passenden Accessoires ausgesucht :))
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  20. Eine gute Wahl. Das Kleid ist eins Deiner schönsten, finde ich. Erst recht mit den anderen Sachen in Lila dazu. Schön, dass sich die Fortbildung gelohnt hat!

    AntwortenLöschen
  21. das steht dir alles ausgesprochen gut
    und kam auch bestimmt gut an

    früher habe ich auch viel Rock und Kleid getragen
    aber jetzt schon lange nicht mehr..
    die Figur psst irgendwie nicht mehr dazu
    und Hosen sind mir einfach bequemer

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen


Ihr Lieben, ich freue mich wie bolle über eure Kommentare. Keine Scheu, einfach loslegen :-)

Dear Reader, leave a comment and make me happy :)
herzlichst Tina

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Wer einen Kommentar abgibt erklärt sich mit der Speicherung seiner Daten bei Google einverstanden.