Kokosnuss und Bambushalme

*Werbung* unbeauftragt, unbezahlt  Orts-/Markennennung/ Social Networking

Ihr wisst mittlerweile wie sehr wir es lieben in Thailand mit dem Saleng die Gegend unsicher zu machen. Natürlich fällt euch sicher sofort auf, was an unserem "nachhaltigen Proviant"  nicht stimmt.
Genau dieser Plastikstrohhalm passt nicht!  Fast täglich haben wir uns Trinkkokosnüsse gekauft, denn mit ihrem Elektrolytgehalt sind sie der perfekte Durstlöscher bei Hitze. Die kleinen Bananen der perfekte Snack. 
Meist habe ich den Plastikstrohhalm einfach in meinen "Geh mal reisen Beutel" gepackt und am nächsten Tag wiederverwendet. Die nette Thailänderin hat schon wissend gelächelt wenn ich ihr den Strohhalm gezeigt habe. Manchmal ist mir der Halm allerdings auch beim Fahren weggeflogen, was mich natürlich sehr geärgert hat. Oder er ging kaputt.  Ich habe überlegt ob es da für mich keine bessere Lösung gibt. 
Edelstahl, nein danke. Nicht am Strand oder im Saleng. Glas, oh jeh die hätte ich wahrscheinlich regelmäßig kaputt gemacht. Zuhause ist das kein Problem, da sind die toll. Oh ich habs! Bambus!!!

 Tadaaaaaaaaa








In Thailand möchte man auch auf Plastik verzichten und die Bevölkerung sensibilisieren umzudenken. Wir haben wirklich oft Plastikmüll vom Strand aufgesammelt. Immer wieder wurde Plastik angespült. Das wäre eigentlich eine Endlosbeschäftigung gewesen. Das stimmt natürlich traurig das direkt täglich so zu sehen. In dieser wunderschönen Natur.
 









In unseren nächsten Urlaub begleiten uns auf jeden Fall diese Bambushalme und wieder mein "Geh mal reisen Beutel" Ich brauche nicht zu sagen dass ich mich schon sehr darauf freue wieder frisches Kokosnusswasser zu trinken und zwar mit meinen nachhaltigen Bambushalmen. Wann immer diese Reise wieder stattfinden kann. Ich bin gerüstet.😊

Ich wünsche euch einen wunderschönen Dienstag, herzlichst Tina


Kommentare:

  1. eine super idee sind diese halme - gerade für unterwegs!!
    weiste was mich aufregt?! seit es im laden keine plastetüten mehr gibt, sind plötzlich viele verpackungen oder etiketten, die früher aus papier/karton waren aus PLASTE!
    letztens auf des BWs BIObananen: auf JEDER EINZELNEN banane ein gar nicht kleiner plastefolienaufkleber des lieferanten!!!
    haargummis in der drogerie sind nicht mehr mit einem kartonetikett zusammengefasst - nein, ein extra grosses und dickes plasteteil ist mit code, preis, und einer neckischen grafik bedruckt.........
    und das sind nur 2 beispiele von vielen. das regt mich auf! denn gerade die kleineren teile sind ja geradezu dafür gemacht, unkontrolliert in der umwelt zu landen.
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tatsächlich? Das ist mir noch gar nicht so aufgefallen. Aber ja es geht deutlich mehr. Ich bin auch noch lange nicht zufrieden was die unnötigen Plastikverpackungen betrifft. Vielleicht solltest Du solche Fälle mit der Replace Plastik App melden?!
      Kleine Teile sind schlimm, das stimmt. Das merkt man auch an den Plastikstrohhalmen.
      Dicken Drücker! Liebe Grüße Tina

      Löschen
    2. die app braucht sicher ein internetfähiges handy - oder?
      hab ich nicht. nur der BW. oder gehts auch über den rechner??
      drück! xxx

      Löschen
    3. Oh ja das stimmt. Vielleicht kann der Bahnwärter die App downloaden und wenn er Zuhause ist kannst den Code einscannen und es melden?

      Löschen
  2. Das ist ja mal eine superklasse Idee!!! Die würde ich mir auch sofort zulegen wollen. Selbst habe ich keine mehr aus Plastik d.h. doch, welche mit Löffel und härterem die man abwaschen kann. Benutze ich aber auch seltener und wenn dann solche aus "Pappe"

    Es ist nämlich wirklich ein grosses Problem. Habe letzt erst wieder einen Bericht über die Galapagos Inseln und Vögel gesehen die ihre Nester mit Plastik d.h. den Schnüren usw. bauen. Einfach nur schlimm.

    Hoffe es geht deiner Mutter und euren Freunden auch gut dort.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag und sende liebe Grüssle rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja das ist furchtbar Nova. Die Tiere leiden da sicherlich drunter. Strohhalme sind ja oft auch ganz fies spitz.
      Mir geht es hauptsächlich um Strohhalme unterwegs. Denn wenn ich z.b. keinen dabei habe für die Kokosnuss muss ich den aus Plastik nehmen. Gleichzeitig zeige ich mit der Haltung, dass ich einen aus Bambus dabei habe, oder meinen alten wieder verwende, wie wichtig auch dieses kleine Geste sein kann. So als gutes Beispiel voran weisst Du :)
      Mama und den Freunden geht es gut, wobei einige nicht mehr arbeiten können und die Einnahmen fehlen.
      Liebe Grüße und auch Dir einen schönen Tag, Tina

      Löschen
  3. Das ist wirklich gut und lange überfällig.
    Da werden Euch die feinen Kokosnüsse noch besser schmecken beim nächsten Mal, das sicher kommt...! Das Saleng wartet schon!
    Herzliche Grüße schickt Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das denke ich auch Sieglinde. So eine Kokosnuss ist klasse und dann hat man da diesen Plastikhalm :(. Ich hab meinen so oft wiederverwendet dass er schon ziemlich geknickt war am Ende.:))
      Ich hoffe es inständig Sieglinde, ja das Saleng wartet auf uns!
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  4. Bambus finde ich auf jeden Fall besser als Plastik, wenn schon ein Trinkhalm sein muss. Manchmal geht es halt nicht anders. Ansonsten brauche ich gar keinen Trinkhalm. Ist allerdings bei einer Kokosnuss nicht machbar.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja bei der Kokosnuss ist es ohne nicht möglich. Ich brauche zuhause eigentlich auch keine Trinkhalme. Aber Du kennst das Du bestellst einen Latte und zack hast ein Plastiktrinkhalm im Kaffee. Bevor Du dran denkst. Auch wenn Du damit nicht trinkst ist das Ding dann Müll. Weisst Du noch in München, da haben die 2!! dicke Plastiktrinkhalme in den Latte! :(
      Im Urlaub bin ich dann gerüstet. Denn da trinke ich gern mal einen Mangosmoothie, geeisten Kaffee, Cocktail und eben die Kokosnuss. Da will ich dann vorher schon meinen Bambushalm zeigen. Ich lasse mir dann von meiner Thaifamilie einen Zettel schreiben auf dem dann : Bitte kein Trinkhalm auf Thai steht. :))
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  5. Oh, nach Thailand möchte ich auch uuunbedingt mal! Und der Bambus-Trinkhalm ist eine super Alternative zu Wegwerf-Plastikstrohhalmen. Finde ich super, dass ihr da so drauf geachtet habt und nicht verschwenderisch wart :)

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    https://www.themarquisediamond.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Krissi, oh ja da musst Du unbedingt mal hinreisen.♥
      Denke an einen Bambushalm für Cocktail, Kaffee, Smoothies und die Kokosnuss.:))
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  6. Genau diese Halme hatte ich letzthin in meinem Lieblings-Fairtrade-Nachhaltigkeitsladen in der Hand. Es gab sie in der Cocktail- und Normalvariante. Aber da ich keine Strohhalme benutze sah ich keinen Sinn darin, sie zu kaufen! 😉 Trotzdem: ich finde das eine sehr gute Lösung, denn die kann man -zig Male reinigen und wiederverwenden. Auch kleine Dinge tragen viel bei zur Eliminierung dieses elenden Plastik-Problems!
    Wenn ich in Luzern bin, dann MUSS ich jedes Mal in diesen Laden. Alleine schon um zu sehen was es Neues gibt in Sachen Produkte, die einem das Leben auch in kleinen Schritten nachhaltiger gestalten lassen!
    Ganz grossartig finde ich übrigens, dass auch Thailand Schritte unternimmt, um das eigene Volk für Probleme wie Umweltverschmutzung zu sensibilisieren. Es ist immer die beste Voraussetzung und am erfolgreichsten, wenn die Menschen vor Ort die Sache anpacken.
    Hab einen schönen Tag noch, herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist nicht Dein Ernst?!!? Das ist ja klasse. Klar brauch man die normalerweise nicht so für daheim. Ich verstehe dass Du immer in den Laden musst :))
      Ich habs oben bei Sabine schon geschrieben, ich will tatsächlich vermeiden unterwegs Plastikhalme zu bekommen in dem ich das schon vorher sage dass ich einen Bambushalm dabei habe. vielleicht kommt das den Kellnern auch so schrullig vor dass sie sich das eher merken, als wenn ich sage ich will keinen Halm. Der steckt trotzdem meist drin. Und tatsächlich ist es beim Eiscafe z.b. auch besser :)) und bei meiner Kokosnuss im Urlaub :)
      Genau und ich sensibilisiere die Thais dafür-
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  7. Sag nicht ich wär ein Streber, aber ich verwende Strohhalme aus Plastik seid unsere Jungs aus dem Kindergarten sind gar nicht mehr. Mehr als ein Packung hat dieser Haushalt nie gesehen. Eiigentlich waren die auch eher für die Kinder die zu besuch waren. Selbst mag ich sie gar nicht verwenden. Schon vor dne Kindern habe ich Trinklöffel aus Edelstahl gekauft. Die gibt es Heute noch. Und werden im Sommer gerne verwendet. Von daher Daumen hoch das es langsam aber sicher alle umsetzen und darauf verzichten Kunststoff zu verwenden der eigentlich nur ein einmal Produkt ist .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die habe ich auch, hihi, seit es die vor zig Jahren zum ersten mal beim Kaffeeröster gab!
      Ich möchte die Bambushalme tatsächlich um sie mit unterwegs zu nehmen in den Urlaub für die Kokosnuss, den eisigen Kaffee, den Mangosmoothie etc. In den 4 Wochen kann ich sicher ganz viele Halme einsparen. Und fast noch besser, ich setzte ein Zeichen damit. Ich falle sozusagen dann auf....aber da steh ich drüber! 2018 war ich noch fast die Einzige mit Stoffbeutel auf dem Markt in Thailand und wurde erst seltsam angeschaut wenn ich ihn hingehalten habe beim Einkauf. Und 2020 möchte Thailand am liebsten keine Plastikbeutel mehr verwenden und viele nehmen Körbe und Taschen mit. ♥ Hm vielleicht sollte ich mehr Bambushalme mitnehmen zum verschenken.... und das in Asien! Die haben Bambus, nur nicht als Halme.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  8. Ahhhh, wie ich Kokoswasser vermisse! Frisch aus der grünen Kokosnuss schmeckt Kokoswasser am besten!In Brasilien war/ist es mein zweites tägliches Wasser!
    Ich habe Strohhalme aus Edelstahl und Glas zuhause, aber ich verwende es ganz selten!Nur für die Caipis! ;)
    Danke für den Tipp!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja Claudia. Genau! Ich vermisse es auch.
      Ich hoffe Deiner Familie und Deinen Freunden geht es gut in Brasilien ♥
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  9. Liebe Tina, Bambus ist hier auf jeden Fall die perfekte Lösung! Und dass Ihr Euch nach Thailand sehnt samt diesem Getränk, kann ich sehr gut nachvollziehen. Hoffentlich geht es bald wieder. Auf jeden Fall danke für diesen schönen Post, bin mal wieder mit Dir gereist, auch ohne Beutel :)
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Rena ♥
      Toll dass Du mich begleitest :)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  10. Bambus ist eine tolle Idee. In einem Lokal haben wir mal Makkaroni als Strohhalm bekommen. Das war auch interessant aber natürlich sehen die Nudeln nach der Benutzung etwas ungewöhnlich aus und haben auch einen Eigengeschmack. Bambus ist da sicher besser.
    Ich habe schon oft von den vermüllten Stränden gehört. Wirklich sehr schade ich ich hoffe, dass die Menschen langsam mal umdenken. Denn es kommt ja immer noch viel zu viel Plastik in die Meere. Sehr schade.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Makkaroni, das finde ich witzig. Ich hoffe das Bambus gut funktioniert. Ich bin zuversichtlich. :)
      Ich konnte es oft nicht glauben, aber wir haben an einem Morgen richtig toll und viel Plastik aufgelesen, 4 große Müllsäcke voll, und dann am Strand gesessen. Als wir gingen wurde schon wieder Plastik angeschwemmt. Je nach Strömung war es mehr, fiel mir auf.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
    2. Da wart ihr ja richtig fleißig. Schade das der sauere Strand nur von kurzer Dauer war aber immerhin. Zumindest die vier Säcke sind jetzt nicht mehr am Strand.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  11. What a great idea these bamboo straws are, Tina, and they do look good as well. As does the travelling bag. Isn't it horrible how much plastic and other waste is too be found everywhere. Some people will never learn, even with the most dedicated sensibility campaigns! Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
  12. Bambushalme sind eine tolle Alternative. Können die auch in den Geschirrspüler? Hast Du was darüber geschrieben, oder hab ich es überlesen.
    Würden auch zu Hause perfekt in eine Pina Colada passen.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie können in die Geschirrspülmaschine. Aber ich werde sie wohl einfach ab und durchspülen, Bürstchen für innen sind dabei. Ich kann gern mal einen Halm für Dich testen mit Geschirrspüler. Ich finde sie für Cocktails tatsächlich auch charmiger als Edelstahl. Für meine Kokosnuss sowieso :)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  13. Bambus ist eine gute Alternative. Plastikstrohhalme sind hier schon lange nicht mehr zu finden.
    Ich hab mir angewöhnt zu sagen OHNE Strohhalm wenn wir wo sind. Klappt nicht immer. Schade aber es wird.
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt leider, das klappt nicht immer. Sber jedes Mal wenns klappt ists schon mal gut 😊
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  14. Liebe Tina,
    es ist uns bei unserem Thailandtrip auch positiv aufgefallen, dass man dort in Punkto "Plastikmüll" auch umdenkt. Bambushalme haben wir zwar nicht gesehen. Aber bei einem Ausflug im Dschungel wurde von den Guides Kaffee und Tee in selbstgemachten Bambusbechern serviert. Fanden wir gut.
    Liebe Grüße
    Birgit
    fortyfiftyhappy.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade die jungen Leute denken denken modern und möchten was tun. Das ist ja toll mit den Bambusbechern. Ich habe in Thailand auch schon nach Bambushalmen Ausschau gehalten, aber in Ban Krut gibt es keine so hippen Ökoläden.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen

Ihr Lieben, ich freue mich wie bolle über eure Kommentare. Keine Scheu, einfach loslegen :-)

Dear Reader, leave a comment and make me happy :)
herzlichst Tina

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Wer einen Kommentar abgibt erklärt sich mit der Speicherung seiner Daten bei Google einverstanden.