Tina sammelt für Sri Lanka

Ich weiß Samstag Mittag, ein ungewöhnlich eingeschobener Post, so ganz gegen meine Blogroutine. Ihr glaubt nicht, wie lange ich gebraucht habe, bis ich für diesen Post, der heute so gar nichts mit Mode und schönen Dingen zu tun hat, einen Titel gefunden habe. Bestimmt 10x habe ich ihn gelöscht und ersetzt, denn er sollte euch dazu bewegen zu lesen und nicht gleich wegzuklicken. Ihr wisst, ich bin großer Fan der leichten, guten und bunten Unterhaltung, außerhalb meiner Tätigkeit in der Praxis. Ich verstehe alle, denen es genauso geht. Das haben wir uns verdient.

Was bewegt mich zu diesem extra Post?

Samstags habe ich meistens einen gemütlichen Start in den Tag,  der Göga ist bei der Arbeit, ich trinke in Ruhe meinen Kaffee, lese Blogs, beantworte Kommentare, wasche Wäsche und mache gemütlich den Haushalt. Schreibe Nachrichten mit Priska, meiner Freundin in der Schweiz, wünsche Sarah einen guten Morgen und meiner Mama natürlich auch, also per I-Nachrichten. Manchmal schaue ich auch ein wenig Serie nebenbei, welche die der Göga nicht mag. Gerade sind das die "Working Moms". Unsere Lieblingsdokuserie ist "Somebody feeds Phil", die schauen wir immer gemeinsam an. Es geht ums Essen und Reisen. War klar, oder?😊

Also ich habe meinen gemütlichen Samstagvormittag, die Wäsche ist schon in der Waschmaschine, die Spülmaschine eingeschaltet. Laila döst. Ich hole mir die zweite Tasse Kaffee, mein IPad gibt laut, dass meine Mama geschrieben hat. Ich schnappe mir das Teil, setze mich um zu lesen, was sie schreibt.

Sie schickt mir Fotos, wie Jajantha und Sutheewa Lebensmittel an arme Menschen in Sri Lanka verteilen. Ich freue mich, dass solche private Hilfe so wunderbar klappt und jeder Cent der durch den Facebook-Aufruf des Sohnes Stefan, (welcher in Holland lebt) bei seinen Freunden, zusammengekommen ist zu 100 % dort ankommt und für das verwendet wird was nötig ist. Nahrung! Grundnahrungsmittel kein Schnickschnack. 

Die Bilder geben Hoffnung, dass es gut läuft. Dazu schickt sie mir Stefans Facebookeintrag. Er hält seine Freunde auf dem Laufenden, damit sie wissen wo und wie ihre Hilfe ankommt. Mit jedem Wort, welches ich da lese, schwindet die Zuversicht. Wie klein kommt einem angesichts dieser Zeilen, diese Hilfe vor. Natürlich hat Europa auch gerade viele andere Probleme. Alles ist auch bei uns teurer geworden. Die Ukraine hat verständlicherweise unsere volle Aufmerksamkeit.♥ Hunger in anderen Teilen der Welt, ist nicht so präsent in den Medien, gerade. Am Rande haben aber schon einige von euch die Lage in Sri Lanka mitbekommen und mich darauf angesprochen. Danke für diese Aufmerksamkeit.

Dieser Post hat übrigens immer noch keinen Titel, menno. Ich bin echt doof.

Hunger und Wirtschaftskrise in Sri Lanka


Ich freue mich, dass Sutheewa die Tasche immer trägt, welche ich ihr mitgebraucht habe♥





Weil einige von euch treuen Leserinnen kürzlich erwähnt haben, dass sie im Prinzip gerne etwas geben, wenn sie wissen, es kommt zu 100 % genau für den Zweck und im Zielland an, habe ich überlegt euch zu fragen, ob nicht einige von euch vielleicht einen kleinen Betrag für Grundnahrungsmittel für richtig arme Menschen in Sri Lanka spenden möchten. Eine Spendenbescheinigung gibt es bei mir natürlich nicht, aber ich schwöre ich leite den Betrag der zusammenkommt zu 100 % an Sutheewa in Sri Lanka weiter. Das dauert mit Western Union etwa 24 Stunden und kostet 90 Cent, die ich tragen werde. Sutheewa und Jajantha kaufen die Nahrungsmittel günstig ein, sie sind Einheimische, wohnen in dem Dorf und wissen, wo sie am besten einkaufen. Sie verteilen das dann an die armen Menschen. Da sie die Menschen und deren Lebensumstände kennen, wissen sie, wer etwas braucht und wer nicht und was gebraucht wird. Sie selbst nehmen sich nichts von dem Geld, denn arm in dem Sinne sind sie nicht. Das ist eher der Mittelstand in Sri Lanka. Und wenn unterstützt Mama sie gezielt selbst, noch privaterer Natur. Das wird völlig getrennt.
 


 
Ich habe mir viele Geschichten über gut gemeinte Hilfe nach dem Tsunami von Organisationen angehört, die teilweise ganz und gar an den Bedürfnissen der Bevölkerung vorbeiging. Das kostet dann Unsummen, für nichts.
Falls ihr für solche privaten Lösungen offen seid, stehe ich euch für Fragen und meine Bankverbindung per E-Mail Rede und Antwort. bettina.kersting@icloud.com. Paypal habe ich auch. Auch kleine Beträge können am Ende viel bewirken. Deshalb versuche ich das hier einfach mal. Einen Namen hat diese Hilfe nicht. Genau wie dieser Post noch immer keinen Titel hat. Wir könnten es gemeinsam benennen. Einfach mal machen, war hier jetzt meine Devise. Denn ich denke ganz oft: Wieso tut denn niemand was dagegen! Und tue selbst nichts dagegen. Weil ich natürlich oft nicht die Kompetenz und Connection habe. Hier habe ich zumindest die Kontakte.
Natürlich würde ich euch auf dem Laufenden halten und Fotos bekomme ich aus erster Hand, wenn es so weit wäre, dass "unsere Lebensmittel" verteilt würden. Ich habe täglichen Kontakt zu Sutheewa. Ich könnte sie auch Dinge fragen, etc. wenn ihr etwas Spezielles wissen wollt.

Ich kann aber auch verstehen, wenn ihr lieber andere Projekte unterstützt oder der Spenden müde seid. Oder schlichtweg euer Geld für euch braucht. Außer meinem Wort, kann ich euch auch nicht viel anbieten.
 
Ich hoffe, ich habe euch mit diesem Post nicht genervt ♥ und wünsche euch ein wunderschönes Wochenende, herzlichst Tina

16 Kommentare:

  1. It is so important to help and give back. When we give back, we also help ourselves. Have a nice day.

    AntwortenLöschen
  2. Also erst einmal: Du bist vieles, aber ganz sicher nicht doof!

    Und genervt bin ich von Deinem Beitrag und Deiner Idee keinesfalls!

    Um erst einmal auf Deine Zweifel eingegangen zu sein ...

    Ein Titel ließe sich bestimmt finden: "Tina sammelt für Sri Lanka" oder einfach "Jajantha und Sutheewa"

    Natürlich ist so eine konkrete Idee immer gut, wenn man sicher ist, dass es dort ankommt, wo es ohne Streuverluste wirklich wirkt. Ich habe für mich entschieden, meine jährliche Spende nur einer festen Institution hier lokal zukommen zu lassen, um zumindest nur bei einer Organisation den Wasserkopf mit zu bezahlen. Daher würde ich mich daran nicht beteiligen. Aber ich könnte die Aktion zum Beispiel auf meinem Blog veröffentlichen und so einen Beitrag leisten, um darauf aufmerksam zu machen. Wenn das vielleicht andere zum Spenden motiviert, wäre das auch ein Beitrag.

    Großartig, dass Du Dich getraut hast, diesen Blogbeitrag zu veröffentlichen!

    Herzliche Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hachz Danke Ines. Ich bin froh dass Du kommentierst. Mir fällt ein Stein vom Herzen. Es fiel mir schwer zu schreiben, tatsächlich, denn wie oft sagt man beim Geld hört die Freundschaft auf. Und ich möchte nicht, dass eure Freundschaft mir gegenüber aufhört. Ich verstehe Deine Beweggründe und finde den Ausdruck Wasserkopf witzig. Das ist sicher besser als überall Minispenden zu geben. Ich freue mich über Deinen Zuspruch und das Teilen wäre eine tolle Sache.♥
      Herzliche Grüße und Danke, Tina

      Löschen
  3. Ich finde Deinen Post klasse. Und ja Ukraine ist jedem bekannt, aber es gibt noch sehr viele Feuer und Tsunamis zu löschen. Selbst im eigenen Land, sei es die Flut, sei es wirklich arme Menschen und vor allem Kinder. Eigentlich weiss man gar nicht wo zuerst.

    Und wenn man eine zuverlässige Quelle hat wo man sicher ist dass es auch dort angekommt ist dies natürlich zu bevorzugen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Ursula ♥ es gibt wirklich viele Feuer und man könnte wirklich manchmal den Kopf in den Sand stecken. Ich werde wohl auf meinen Reisen noch so vieles sehen, wo es Hilfe bedarf und gar nicht überall helfen können. Wenn man sich viel zu Herzen nimmt, kommt man kaum rum und ja man weiß nicht wo zuerst. Ich habe das private (es gibt keine staatlichen) Tierheim/Tiernothilfe von Heike besucht in Thailand. Hier weiß ich auch zu 100% kommt es zu Gute. Und jetzt die armen Menschen in Sri Lanka. Hauptsächlich Familien mit Kindern und alte Menschen. Es gibt keine Rente, wie in vielen anderen Ländern der Welt.
      Ich bin also mit Dir einer Meinung und unterstütze privat. Für viele kommt das nicht in Frage, wegen fehlender Spendenbescheinigung, denke ich.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  4. liebe tina...
    wie schön bei dir auch etwas zu lesen , was dir und mr und vielen zu Herzen geht, der Krieg, die Spendenbereitschaft derer die in den Blogs lesen, entsprechende Sendungen nicht abschalten, sondern schaun und schaun ob Hilfe benötigt wird und auch an die richtigen Adressen geht, denn die allgemeine Spendenbereitschaft lässt ja nach im Laufe der Zeit. - gerät vielleicht in Vergessenheit wenn das Elend schon lange die Welt mitregiert.
    Ich denke, Menschen mit Empathie schauen nicht weg sondern versuchen zu helfen, durch Sachspenden, Aktionen, Geldspenden wenn sie sie privat ermöglichen können, tatkräftige Hilfe und Unterstützung bei Projekten zu leisten.
    so wie ich sie mit im Tierschutz direkt vor Ort versuche zu verbessern und zu unterstützen. Um der Tiere willen.
    ich denke, es liegt nicht( nur ) in der mangelnden SpendenQuittung die absetzbar ist - wenn nicht gespendet wird sondern weil viele die eh nicht " zuviel auf der Kante haben " - schon unterstützungsbenötigte Hilfe leisten und keine Kapazitäten mehr haben....
    doch dein Aufruf ist wichtig und wenn man bedenkt wie viele Reiche es gibt denen eine Spende - egal in welcher Größe - nicht weh täte, und sie davon Kenntnis haben- würden sie vielleicht auch da tatkräftig mithelfen und sich beteiligen.
    ich werde den Aufruf gerne weitergeben - und darauf aufmerksam machen...dass es diese Möglichkeit gibt. - Aufmerksamkeit teilen nennt man das glaube ich...
    leider- leider - kann man nicht alle arme menschen erreichen, ihnen durch Geld-oder Sachspenden helfen, es gibt einfach zuviel Leid auf der Welt...
    ich wünsche dir viel Glück dass du wenigstens einige potentielle Spender durch deinen Aufruf findest und erreichen kannst..sodass Hilfe auch dorthin kommt.
    herzliche Grüße angel
    .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angel, das wäre sehr lieb von Dir wenn Du es teilen könntest. Aufmerksamkeit ist in diesem Fall gewünscht.😊 Ich verstehe das und es ist auch eine tolle Hilfe von Dir. Wie Ines es auch schon angeboten hat.
      Die erste Reaktion kam heute von meiner Freundin Andrea, die heute mit ihrem Mann zu uns zum Grillen kam. Sie überreichte mir Geld, ich hab sie fragend angeschaut… sie hat es gelesen und sie sagte für Sri Lanka.❤️
      Danke Andrea, danke Angel

      Löschen
  5. You've got your heart in the right place, Tina, and I applaud you for your initiative. xxx

    AntwortenLöschen
  6. Der Alltag in Sri Lanka hat Dich nachhaltig beeindruckt, liebe Tina und auch wir haben ja durch Deine Berichte mitbekommen, wie schwer manches dort ist.
    Daher kann ich Deine Aktion gut nachvollziehen und finde es sehr gut, dass Du solche Direkthilfe veranlasst und mit Deinem Namen dafür stehst.
    Für einen ersten Anschub bin ich gern mit dabei. Gib mir einfach die Kontonummer.
    Regelmäßige Spenden gebe ich aber an Organisationen, die mir wichtig sind wie Medica Mondiale oder Ärzte ohne Grenzen. Ich bin der Meinung, dass es ohne Organisationen nicht geht, auch wenn nicht jeder Cent dadurch ankommt. Aber die Breitenwirkung ist eine ganz andere. Ebenso die politische, denn diese Organisationen sind ja auch Sprachrohre für ihre Sache. Spendenbescheinigungen spielen bei mir keine Rolle, für viele Menschen aber sicher schon.
    Gut wäre es bestimmt, wenn Du Deinen Aufruf immer mal wieder postest oder verlinkst, damit die Erinnerung daran wachgehalten wird.
    Den Titel hast Du doch schon: Tina sammelt für Sri Lanka.
    Da ist doch alles drin.
    Herzlich,
    Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du recht Sieglinde und ich glaube ich sollte auf keinen Fall nach Indien reisen. 🙈 Ich verstehe jetzt weshalb manche Menschen nach einem Urlaub ein Waisenhaus oder Tierheim etc. aufziehen. Ich verstehe fast weniger, dass es jemanden nicht berührt wenn er dort urlaubt. MeinFell ist einfach nicht dick genug. Muss ich von Mama geerbt haben. 😊
      Du hast natürlich in allem recht Sieglinde, da kann ich Dir gar nicht widersprechen und diese Organisationen braucht es. 💕 Die erfahren natürlich zum Glück sehr viel Zuspruch. Jeder Mediziner, der was auf sich hält spendet dorthin und das ist toll. Ich hatte fast auch schon Angst bekommen, nach meiner Courage an euch heranzutreten und hätte den Kopf eingezogen, wenn da nicht meine Freunde am Sonntag die Aktion bekräftigt hätten und doch liebe Kommentare gekommen sind.
      Ines Worte haben mich auch ermutigt, den Post nicht zu löschen.
      9 Euro kostet in etwa ein Hilfspaket mit Grundnahrungsmitteln. Sutheewa sagte mir manchmal legen sie ein Stück Seife dazu für Körperhygiene und Wäsche. Leider haben die Preise dort auch sehr angezogen, was es armen Menschen sehr schwer macht.
      Ein riesen Projekt möchte ich auch nicht organisieren. So einige Tüten pro Monat wären ein Traum.
      Danke Dir Sieglinde. Wenn da tatsächlich etwas kleines entstehen sollte, dann poste ich immer mal ein Update. Versprochen.
      Der Titel passt, simpel und verständlich. Ines hatte die gute Idee. Ohne Gedöns. 😊 Herzliche Grüße Tina

      Löschen
  7. Der Post wäre bei mir jetzt fast durchgerutscht, aber glücklicherweise habe ich ihn doch noch entdeckt. Magst du mir die Kontoverbindung mailen? Ich bin zwar im Moment nicht zuhause, aber Ende der nächsten Woche wieder da. Dann kriegt ihr meine regelmäßige Spende für Juni und Juli. Ist zwar kein Reichtum, aber für ein paar Tüten reicht es hoffentlich!
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Fran, das freut mich, dass Du ihn doch noch entdeckt hast diesen Post.♥ Ist wohl einigen anderen auch so gegangen, so unplanmäßig die Veröffentlichung. Ich werde auf jeden Fall Bericht abgeben.

      Löschen
  8. Das ist eine wirklich, wirklich gute Idee von Dir Tina. Ich würde mich auch über die Kontoverbindung freuen. Bin auf alle Fälle dabei.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sunny von Herzen ein Dankeschön. ❤️ Ich halte euch auf dem laufenden und zeige euch was passiert ist damit.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen

Worauf wartet ihr, kommuniziert mit mir ♥
herzlichst Tina

Beliebte Posts