Thailand - Aber sowas von!

*Werbung* schamlos, unbeauftragt, unbezahlt  für Thailand - Land und Leute- Orts-/Markennennung/ Social Networking-

Es ist Sommer und viele Menschen begehen ihren Urlaub. Dieses Jahr vielleicht sogar in Deutschland. Unser Jahresurlaub war im Februar und ich bin dankbar dass wir ihn noch ungestört erleben konnten.  Jetzt sind wir schon Monate wieder Zuhause und natürlich denkt man an Freunde und die Menschen im geliebten Urlaubsland. Wie werden sie mit dieser Krise fertig, wie geht es ihnen wohl? Was werden wir antreffen, wenn wir wieder reisen können?
Ich möchte mich ein wenig an Thailand erinnern. Ein Land in das ich nie wollte und mich verliebt habe als ich mich drauf eingelassen habe.

Oft denke ich: Das ist typisch Thailand und schmunzle glücklich vor mich hin, wenn ich die Fotoalben durchklicke. So viele kleine fremde Tatsachen und Dinge die mir auf- und gefallen. Auch Dinge die ich fremdartig und interessant finde. Ist doch die Kultur so verschieden zu unserer.


ungewöhnliche Transporte


 

 Leben auf dem Land


 

 Ein Geisterhäuschen Handel


 Jedes Gebäude in Thailand hat ein Häuschen in dem die Geister leben. Diese werden auch mit Nahrung versorgt.


 bunte Fischerboote


 Tempel und Buddha überall


 leckeres Essen überall



 Winnie Puh und Kitty gehören selbstverständlich dazu!


Viele Dinge können heilig sein und werden geschmückt oder mit Bändern umwickelt.
Auch ein Ameisenhügel kann heilig sein!


 Jeder junge Mann lebt für 2 Monate als Mönch. Der Kopf wird geschoren. Der Tag an dem er in den Tempel geht wird gefeiert.
Eine fahrende Band und tanzende Angehörige begleiten ihn auf dem Weg.



 Straßenlaternen und Schilder sind meist ungewöhnlich und schön


Überall, auch in den kleinsten Dörfern gibt es wunderschöne Tempelanlagen. Und wirklich jede ist anders!


Bunte Lichter und Wimpel locken das ganze Dorf zum Tempelfest. Da müsst ihr unbedingt auch hin!


 In Thailand macht man sich auch Gedanken um die Umwelt:

 Diese Abfalleimer sind aus alten Reifen gefertigt!




 Im Supermarkt ganz viele Schönheitsmasken... auch mit Schneckenschleim!


 Hier wird noch vom Personal getankt. Das ist kein Pepsi oder Whisky, nein das ist Benzin.
Für Autos gibt es natürlich moderne Zapfsäulen wie bei uns. Aber das Personal tankt.


Die Thailänder lieben ihren König und die Königsfamilie wird verehrt. Überall gibt es Fotos der Königsfamilie oder Spruchbänder. 





Thailand wirkt entschleunigend. 
Hier muss ich immer besonders grinsen: keine betonierte Fläche ohne Tapsen!






Täglich schicken wir uns Fotos hin und her. Unsere Thaifamilie und Freunde. Der Kontakt ist immer da. Es geht allen gut, wir sind sehr froh drüber.
Ich habe auch schon an die Familie in Yerseke/Zeeland gedacht. Welche von ihrem Petit Hotel Sint Anna in der ehemaligen historischen Kirche lebt. Wie wird es ihnen gehen in dieser Zeit? 

Habt ihr auch Menschen in Urlaubsorten an die ihr denkt? Euch fragt wie sie diese Krise meistern?

Kommentare:

  1. Am frühen Morgen schon so ein feiner Thailand-Bilderbogen, wie schön!
    Da hast Du mich voll mitgenommen, liebe Tina.
    Ich kann gut verstehen, dass Du an all die lieben Menschen dort denkst.
    Dieses Jahr ist ja ein schwieriges Jahr für viele. Eine Kundin von mir vermietet wunderhübsche Sommerhäuser in Schweden. Schweden?? Ja, das ist schwer in diesem Jahr. Eine andere hat ein kleines Hotel in Oberbayern - ähnlich wie das in Zeeland - auch da war es eine harte, leere Zeit, langsam füllt es sich wieder. Andere machen historische oder kulinarische Führungen für Touristen. Da ging monatelang jetzt nichts. Aber auch hier eine langsame Aufwärtsentwicklung, nun oft mit Teilnehmenden aus der eigenen Stadt. Auch interessant.
    Als wir kürzlich in Dänemark waren, wurden wir im renommierten Louisiana Museum mit besonders freundlichen Worten als deutsche Besucher begrüßt. Sie hatten lange auf uns gewartet!:-)
    So sind wir mit vielen Menschen verknüpft auf dieser Welt und Corona macht dies nochmals sehr deutlich. Im Guten wie im Schlechten.
    Machen wir das Beste daraus!
    Herzlich grüßt Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, Sieglinde
      Diese Epidemie ist jetzt unklar. Das Seltsame ist, dass vor etwa zwei Tagen
      Die Weltgesundheitsorganisation sagte, dass die Corona-Epidemie derzeit nicht in der Welt verschwunden ist und bleiben wird
      Dies zeigt deutlich, dass die Behörden in Barcelona, ​​Spanien, in den letzten Tagen die Stadt geschlossen haben, weil die Zahl der Verletzten zunimmt, ebenso wie in Amerika, Mexiko, Indien und auch in unserer arabischen Region im Nahen Osten zunehmend.
      Leider denke ich, dass die Situation lang sein wird
      Wenn Sie bei mir bemerken, dass diese Epidemie an einem Ort abnimmt und gleichzeitig an einem anderen Ort zunimmt, dann passiert das Gegenteil fast wie bei einem Autoreifen.
      Einen schönen Tag noch
      Mahmoud

      Löschen
    2. Da gebe ich Dir recht Sieglinde. Und was spricht dagegen ein Angebot in der eigenen Stadt zu nutzen? Ich bin froh wenn die Menschen, welche von Reisenden leben ein Auskommen finden. Das ist ja schön dass ihr in Dänemark so herzlich aufgenommen wurdet.:)

      Mahmoud I don't think Corona will disappear completely either, I hope in the long term for a vaccine.

      Löschen
    3. good morning Tina
      Well Tina you are right
      People are fed up
      Everyone is afraid, and the suffering of people is evident even in the new way of living with the epidemic
      Yesterday I got a situation while I was going to work and on public transport "The bus" was in front of me a woman who wore the mask and was surprised that she had fainted and fell on the ground and found that she had shortness of breath but after a period of awakened from fainting
      Also, I am at work, everything in my office is sprayed with antiseptic
      Keyboard, mouse, desktop computer, laptop, chairs, desk, door handles, curtains everything
      It is a suffering
      Have a nice Day

      Löschen
    4. Thank you :)
      When I read this, I'm afraid that we will get many more multi-resistant bacteria in the future. A disinfected world. Stay healthy Mahmoud

      Löschen
    5. oh , i don't want you afraid, Tina, but we hope that God will protect us all from these epidemics Stay healthy too
      Have a nice Day

      Löschen
  2. man spürt deine ganze Liebe und Bgeisterung für dieses fremde Eiland liebe Tina...und irgendwie bekomme ich den Eindruck, du bist wenn du dort bist ein anderes menschenkind, noch bewusster, feinfühliger und aufmerkamer für Land und Leute, die Landschaften und wundervollen Gebäude, ja die ganze Kultur des Landes obwohl man als GAST ja nur hineinschnuppern kann und nicht wirklich dort zuhause ist, auch wenn es sich während dieser Zeit so an-fühlt.
    es sind wundervolle lebendig/prachtvolle Bilder in dir du uns geradezu entführst und Mode-Krimskrams, Stile hat dort auch für dich eine ganz andere Bedeutung, nämlich fast keine die besonders wichtig wäre.
    so zeigen sich besondere Facetten eines Menschen durch ein fremdes Land und dessen Besuche - den man im normalen Blogalltag ganz anders kennt.
    Bin sehr beeindruckt liebe Tina...
    liebe Grüße angel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angel, ja so ist es schon. Ich habe in Thailand nur Kontakt zu Einheimischen und nicht zu anderen Touristen, wie das sonst bei den meisten Urlauben ist. In Hotels, Reisegruppen, bei Cluburlauben, Kreuzfahrten sind die Touristen ja meist unter sich. Das ist bei uns anders.Und das liebe ich :) Danke für Deinen lieben Kommentar. Ach was den Style betrifft, ich bin stehts bemüht, aber Hitze und 20 kg Gepäck für 4 Wochen arbeiten da leider... oder zum Glück dagegen :))
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  3. schön, dass du so von zehren kannst - also, dass du das kannst!
    ich weis von leuten, die 3 tage nach dem urlaub nicht wissen was sie davon erzählen könnten, schon wieder "voll gestresst" sind und gleich den nächsten in ein paar wochen einplanen - und wenn das nicht geht sehr schlechte laune kriegen..... das finde ich irgendwie sehr merkwürdig und undankbar.
    dir bin ich dankbar für die bunten & interessanten fotos!
    wir kennen keinen in einer touristenregion - aber wir wohnen selbst in einer. das ist im moment noch unangenehmer als sonst. zum glück wissen wir, wie wir dem massenandrang aus dem weg gehen können. ausser auf der einzigen bundesstrasse, die durchs tal führt: jeder weg, jede besorgung, des BW arbeitsweg ist eine nervenprobe. endlose staus, der gemeine urlauber lässt wohl seinen verstand zuhause, wohnmobile mit überforderten fahrern und hobby-biker, die beim kurvenfahren fast umkippen aber trotzdem immer zu schnell sind.
    jaja - die lassen alle ein bisschen geld hier. IMHO zu wenig um den schaden aufzuwiegen.
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja ich kann wunderbar davon zehren. Ich liebe das mir alles nocheinmal bewusst zu machen und in Ruhe anzuschauen. Ich bin unendlich dankbar dass ich die Möglichkeit bekommen habe nach Thailand zu reisen und überhaupt zu reisen.
      Mannheim ist kein Urlaubsgebiet. Ich kann mir aber vorstellen was in solchen Gebieten los ist und wie es nerven kann wenn man dort wohnt.
      Das ist bei uns im Wald so. Am Wochenende kommen alle aus der Stadt in den Wald und es ist rappelvoll. Da zieht es mich keinesfalls auch noch dahin. Wir gehen dann lieber unter der Woche.
      xxxx

      Löschen
  4. Das sind wieder schöne Bilder, die du uns zeigst! Am besten gefallen mir die zwei Mönche 😆. Ihr habt noch Glück in der richtigen Zeit den Urlaub zu machen. Mal schauen wie es weiter geht. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Nein, Tina, ich kenne niemanden in einem Urlaubsort, der jetzt mit Corona zu kämpfen hat- auch, weil wir halt nie reisen. Aber ich finde es gut, dass die Menschen sich jetzt wieder vermehrt auf das eigene Heimatland besinnen und da Ferien machen. Alle, die irgendwie mit dem Tourismus zu tun haben und davon leben, haben es jetzt dringend nötig.
    Aber grade heute hab ich einen Bericht in der Zeitung gelesen (ja, ich lese noch Zeitung! 😉), dass in diesem Zusammenhang leider jetzt auch ganz viel Müll in der Natur landet. Die Menschen fahren zwar ins Grüne, machen Ferien mit Wandern, Radfahren etc.- und vergessen ihre guten Manieren zuhause. Man lässt einfach alles fallen dort, wo man geht und steht. Das kann gerade für Tiere sehr gefährlich werden. z.B. werden beim Mähen weggeworfene Getränkedosen zerstückelt, die scharkantigen Teilchen fressen die Kühe dann und ziehen sich innere Verletzungen zu, die tödlich enden können. Manchmal frage ich mich schon, was da bei manchen zwischen den Ohren wabert- Hirn darf man es wahrscheinlich nicht nennen.....
    Ich denke, dass der Tourismus in Zukunft bestimmt andere Wege gehen wird- und auch muss. Die Menschen in Venedig, Barçelona, Amsterdam usw. wehren sich schon lange gegen diesen Massentourismus, zu Recht. Corona wird wahrscheinlich der Anschub zu Veränderungen sein....

    Deine Bilder sind sehr schön- besonders gefallen mir die Geisterhäuschen! Vielleicht sollte ich unseren alten Geistern hier in der Wohnung auch eines zur Verfügung stellen?? 😊
    Hab eine schöne Woche noch, herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist bei euch kein Tourismus normalerweise?
      Ich finde es schlimm wenn man die Natur zumüllt. Es müsste hohe Geldstrafen dafür geben. Meist hilft nur das. Gerade für Tiere ist das wirklich eine Katastrophe, da bin ich ganz bei Dir.
      Die Geisterhäuschen sind wirklich besonders. Du könntest es dann als Vogelhäuschen tarnen :))
      Dir auch noch eine schöne Woche, liebe Grüße Tina

      Löschen
    2. die sache mit dem müll hatte ich mir verkniffen - gut das hummel das anspricht. unser ziegenhirt muss ständig seine - eingezäunten! - weiden vom tourimüll befreien....
      xx

      Löschen
    3. Dochdoch- wir wohnen ja am Fusse eines Skigebietes sozusagen! Das ist vor allem im Winter nervig, da staut sich abends der Verkehr in langen Schlangen durch den Ort.... Aber ich kenne niemanden so wie du jetzt in Tailand.
      Naja, tarnen würde ich die Häuschen nicht- ich stehe dazu, dass ich an Geister glaube, *ggg*!
      Schönen Tag noch!

      Löschen
    4. Dann wäre doch ein Geisterhäuschen perfekt für Dich ;)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  6. Hallo Tina,
    Thailand - war ich noch nie- meine Liebste war mal dort. Es hat ihr zwar gefallen, aber ihr war es zu schwül, d.h. zu heiss und zu feucht. Aber das habe ich auch immer wieder auf meiner "Wo ich noch mal hin will" Liste.
    Alles Liebe
    Gerda
    https://gerdajoanna.blogspot.com/2020/07/wunderbarer-tag.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gerda, ja das kann wirklich sein. Allerdings kommt es auch sehr auf die Reisezeit an. Ich wähle oft die beste Reisezeit, weil ich Hitze auch nicht so gut vertrage. Ich muss auf jeden Fall wieder hin ;)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  7. As I know many people in my holiday country, the UK, personally and through my blog, I am also able to follow up with them and see how they are doing. I am often thinking about a couple who ran a B&B in the UK, but who moved to France two years ago. We only have their street address, so we haven't been able to stay in contact with them apart from Christmas cards. They are in their late 70s, so we do worry, obviously. How lovely that you are in contact with your Thai friends and known that they are well. Looking back at all your wonderful photos and memories, which I thank you for sharing, must be a bit bittersweet, though. You were very lucky indeed! Hugest of hugs xxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh yes Ann. We are happy that we could still travel to Thailand.
      I hope your english friends are well. Maybe you can write a card?
      I wish you a good week Ann. The weather is better...isn*t it?!
      A very huge hug Tina

      Löschen
  8. Liebe Tina, da bin ich sehr froh, zu lesen, dass es Deinen Lieben in Thailand gut geht, denn denke ich immer wieder dran. Und danke für Deinen tollen Post, so eine schöne Reise in Deutschland nach Thailand. Sehr schmunzeln musste ich über die Geisterhäuser, denn ich gestehe, ich habe einen Platz bei uns im Haus, wo ich unseren Hausgeistern immer Essen hinlege, das wäre mit so einem Geisterhaus gleich noch viel schöner!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Rena das ist aber lieb von Dir dass Du immer daran denkst ♥
      Dann ist das mit den Hausgeistern in Thailand gar nicht ganz ungewöhnlich ;)
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  9. Du zeigst hier wieder sehr viele wunderschöne und beeindruckende Fotos. Vielen Dank!
    Es ist so gut, Erinnerungen zu haben - Erinnerungen zu haben bedeutet zu leben!
    Und natürlich habe ich viele Erinnerungen an die Zeit, als ich in Brasilien und den USA lebte, und ich erinnere mich immer an die Menschen, die dort leben und die ich selten persönlich sehe. Ich stehe täglich in Kontakt mit meiner Familie und meinen Freunden, und dank Gott geht es ihnen allen gut.
    Ich freue mich, dass es allen deinen Freunden in Thailand gut geht!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Claudia.
      Es ist schön dass es Deiner Familien und Deinen Freunden in Brasilien gut geht.
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  10. Das sieht wirklich toll aus. Und letztlich ist es wohl wie bei mir mit Griechenland. Wenn Du da ein paar Mal warst und mit Einheimischen auf nicht geschäftlicher Basis Deine Zeit verbracht hast, wenn Du weißt wie sie ticken, wenn Du Dich auf sie einlässt, wenn Dich das Land, die Landschaft und das Essen begeistern, dann bist Du verliebt. Und bleibst es bis ans Ende Deiner Tage.
    Ich war in jungen Jahren immer wieder mit der Clique bei der Verwandtschaft eines Freundes auf Korfu. Und dann bist Du "Familie". Ich war danach auch noch öfter mit anderen dort und bin immer herzlich aufgenommen worden. Ich war eine Freundin von Christo aus Deutschland. Und damit auch eine Freundin aller seiner Onkel, Tanten, Cousins und Cousinen. Und die hatten da Ferienzimmer, Restaurants, Mopedverleih.
    Und Du bist nicht die Touritante, sondern Du bist die Freundin eines Familienmitglieds. Sie würden sich schämen, würden sie Dich nicht freundlich empfangen. Und wenn Du als Gast freundlich und respektvoll mit ihnen umgehst, lieben sie Dich genauso.
    Das ist Urlaub. Das ist wie ACDC hören. Einmal infiziert, schüttet die Musik Endorphine aus und Du willst sie immer und immer wieder hören.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja Sunny genau so ist es. Dieser Urlaub ist so besonders. Nicht einfach Touristen, sondern fast Familienmitglieder und Freunde.
      Genau wie ACDC hören, ich bin auch mit Beidem infiziert 😁
      Musste so lächeln, Du triffst den Nagel voll auf den Kopf. Was für ein schöner Kommentar!
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  11. Sehr bunt und beeindruckend. Davon hat man lange gut ♥

    Für uns fällt die Urlaubsreise in diesem Jahr flach. Im nächsten Jahr schauen wir mal....

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, ich bin von allem immer ganz überwältigt, immer noch und so dankbar dass es mir möglich ist zu reisen.
      Das mit eurem Urlaub tut mir leid Sabine. Ich weiß Du machst das Beste draus, aber dennoch ist es anders als geplant.😘
      Liebe Grüße Tina

      Löschen
  12. Liebe Tina,
    das sind tolle Bilder, und sie sind wirklich interessant. Ich bin auch mal gespannt, wie es den Menschen in den Urlaubsländern ergeht. Jetzt, wo wir nicht mehr Reisen dürfen oder können werden diese Menschen unter den wirtschaftlichen Folgen sehr zu leiden haben.
    Ich wusste nicht, dass jeder junge Mann für zwei Monate Mönch ist. Das ist interessant.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt Wolfgang. Vieles wird sich ändern.
      Das wusste ich auch nicht mit den 2 Monaten Mönch sein. Ich habe mich gewundert was für ein Lärm das auf der Straße ist. Musik und Menschen die tanzten und dahinter der Pickup mit dem jungen Mann, der auf dem Weg in den Tempel war.
      Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

      Löschen

Ihr Lieben, ich freue mich wie bolle über eure Kommentare. Keine Scheu, einfach loslegen :-)

Dear Reader, leave a comment and make me happy :)
herzlichst Tina

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Produkt von Google, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Produkte von Google.

Wer einen Kommentar abgibt erklärt sich mit der Speicherung seiner Daten bei Google einverstanden.